Aufrufe
vor 5 Jahren

PINwand N° 247

  • Text
  • Weinfachhandel
  • Pinard
  • Feinkost
  • Weine
  • Wein
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

Erlesene Weine

Erlesene Weine vermählen sich mit Fülle und betörendem Stoff und konkurrieren somit ernsthaft mit den um ein paar Meter entfernt angesiedelten grandiosen Grand-Cru-Lagen, wer denn die Krone des Jahrgangs trüge: „Ein traumhafter Wein zum Niederknien schön”! (Christina Hilker, Deutschlands Sommelier des Jahres 2005) FBU060412 Gevrey-Chambertin 1er Cru „Petite-Chapelle”, rouge 2012 (Bio) 13% Vol. 100,00 €/l 75,00 € Petite Chapelle ist eine Premier-Cru-Parzelle von außergewöhnlicher Qualität, unmittelbar neben den berühmten Grand Cru-Lagen Chapelle und Griotte gelegen und zweifelsfrei einer der schönsten Premier Crus dieses grandiosen Jahrgangs. Hier haben wir eine Perle von Gevrey-Chambertin! Finesse, Feinheit, tänzerisches Spiel und eine fast quellbachartige Frische: Genau dafür lieben wir Burgund! Dieser seidene, Wein aus einem kühlen Teil dieses legendären Terroirs gleitet auf die Zunge wie flüssiger Samt. Ein emotional berührender Gruß aus einer der größten Weinanbauregionen Frankreichs, der unter die Haut geht! Welch vibrierende Energie und eine grandiose Mineralität, höchste Finesse und eine geniale Präzision in der kristallklaren Frucht (Himbeeren, Kirschen, Waldbeeren) sowie florale Noten vermählen sich zu einem harmonischen Gesamtkunstwerk. Ein atemberaubender Premier Cru mit einem sanften, leicht erotischen Schmelz, eine Sternstunde des Jahrgangs 2012! Zu genießen ab sofort (der Wein ist wirklich heute schon ein Traum), Höhepunkt 2017 bis etwa 2030. „Ein coup de coeur” (Tino Seiwert) für diesen geradezu intellektuellen Wein, eine Inkarnation von Feinheit, Präzision und Finesse, der Leichtigkeit des Seins und tänzerischem Spiel. Referenzqualität in seiner Preisklasse! Definitiv Grand Cru Qualität! FBU060512 Latricières-Chambertin Grand Cru, rouge 2012 (Bio) 13% Vol. 172,00 €/l 129,00 € Großes Aufsehen erregte dieses Juwel aus Chambertin erstmals, als der 2005er von Jancis Robinson mit 18,5/20 Punkten geadelt und damit exakt auf eine Stufe gestellt wurde mit den um ein Vielfaches teureren Prestigegewächsen von Romanée Conti wie La Tâche und Richebourg. Welch packende Mineralität von vibrierendem Kalk, welch messerscharfe Präzision, die sich mit Feinheit und Liebreiz paaren, mit Eleganz, Kühle und Finesse, aber auch einer enormen Kraft. Ein authentischer Stoff, ein emotionaler Wein (ein Pinot mit Seele, der „singt”, wie man im Burgund zu sagen pflegt), der eine Gänsehautatmosphäre erzeugt wegen seiner edlen, präzisen, rot- wie schwarzbeerigen Frucht (insbesondere Himbeeren und rote Kirschen) sowie seinen Anklängen an Veilchen, getrocknete Rosenblätter, weiße Trüffel und seinen noblen Würzaromen sowie seinen Noten von Graphit. Ein edler Charakter, der auf der Zunge mit seiner Kühle, seiner Präzision, seiner vibrierenden Energie, seiner citrigen Frische und seiner aristokratischen Struktur und seinen Feuersteinaromen in gereiftem Zustand Entzückungsschübe auslöst. Und der ‚Latricières’ ist in seiner Jugend stets ein weniger unzugänglich als der ‚Chambertin’, braucht stets am längsten Zeit, sich zu entfalten. Doch nach etwa einem Jahrzehnt ist das Schicht um Schicht sich entfaltende Finesse und eine fabelhaft präzise Frucht in einem vibrierenden mineralischen Gewand! Dieser seidene Wein wird dann bis nach 2035 die Zunge liebkosen wie flüssiger Samt! Glücklicher Winzer, glücklicher Weinreisender: ist das Zeugs gut! FBU060612 Chambertin Grand Cru, rouge 2012 (Bio) 13% Vol. 253,33 €/l 190,00 € Von der Bibel der französischen Weinkritik, dem „Classement 2014” wird unser Chambertin 2011 (Weltklassenote von 18,5/20 Punkten) gleich hoch bewertet wie Romanée-Contis ‚La Tâche’ und Rousseaus Grand-Cru-Legende, die etwa das 6-fache kostet! 14

Erlesene Weine Und 2012 ist definitiv nochmals eine Klasse besser! Der Reiz authentischer Pinot Noirs des Burgunds liegt in der einzigartigen Kombination von Zartheit und Kraft, die selbst außerordentlich reiche und konzentrierte Weine wie den 2012er Chambertin nicht „fett” wirken lässt. Die aromatische Vielfalt dieser magischen Finessenweine erschließt sich in ihrer gesamten Komplexität erst nach einigen Jahren der Entwicklung: Wahre charakterliche Größe braucht Reifezeit – beim Wein wie beim Menschen. Und was haben wir hier einen Wahnsinnsstoff im Glase von der besten Grand-Cru- Lage der Appellation und von uralten Reben, die teilweise schon 1919 gepflanzt wurden: Ein Meisterwerk in klassischem, traditionellem Stil! Welche phantastische, subtile, betörende, ungemein komplexe Frucht (rote und schwarze Beeren, Veilchen, reife, saftige Kirschen, vielfältige Gewürze und dampfende Erde). Ein wahrlich majestätischer Grand Cru mit grandioser Komplexität: Die immense innere Kraft und Dichte, die Fülle und explosive Länge scheinen schwerelos – Sie werden aufgehoben in schwebender Transparenz und einer Feinheit und Eleganz, wie sie nur den größten aller Burgund-Lagen zu eigen ist. Noblesse oblige! Zu genießen ist dieser stilistisch so klassisch-maskuline Chambertin auf absolutem Weltklasseniveau ab 2018 (Aber das stimmt gar nicht so ganz, denn das Zeugs schmeckt heute schon so gnadenlos gut, da muss man die Flaschen schon ganz tief im Keller verstecken. Was mir aber nicht immer gelingt!) Höhepunkt etwa 2022 bis nach 2035. Meadows: „This is old school Chambertin!” © Armin Faber CHÂTEAU MANSENOBLE – CORBIÈRES Weinexperte Stuart Pigott wertet dezidiert: „Guido Jansegers – Lichtgestalt im Languedoc: Seine Weine gehören zu den beeindruckendsten neuen Rotweinen in ganz Frankreich und sind für ihre hohe Qualität immer noch sehr günstig! Der Réserve zu 14,95 Euro: Dagegen hätten die allermeisten roten Bordeaux in der Preisklasse zwischen zwanzig und vierzig Euro keine Chance!” FLA040312 Montagne d’Alaric, rouge 2012 14% Vol. 11,93€/l 8,95 € Ein Alltagswein der Luxusklasse! Stuart Pigott urteilt in der FAS: Diese begeisternde Cuvée „vereint für den Süden Frankreichs ungewöhnlich strahlende Fruchtaromen (vor allem schwarze Johannisbeeren und Preiselbeeren) sowie eine lebendige Art mit der gewohnten Fülle dieser Weine. Keine Holznote stört das Bild, die sanftherben Gerbstoffe entstammen gänzlich der Traube. Das führt zu einer hervorragenden Ausgewogenheit für einen Rotwein dieser Preisklasse – bei einem Reifepotential in der Flasche von mindestens fünf Jahren”. Zu genießen ab sofort bis nach 2020. 15

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.