Aufrufe
vor 4 Jahren

PINwand N° 244

  • Text
  • Feinkost
  • Pinard
  • Winzer
  • Weinfachhandel
  • Weine
  • Wein
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

Erlesene Weine

Erlesene Weine Languedoc! FLA130211 „Les Sigillaires”, rouge 2011 13,5% Vol. statt 11,90 € nur 10,95 € Kennenlernofferte bis zum 5.12.! Eine lustvolle, „wilde“ ungemein würzige, hochreif-fruchtige, opulente und gleichwohl geschliffen-mineralische Cuvée, komponiert aus 70% erstklassiger Syrah und je gleichen Anteilen auf den Punkt gereifter Mourvèdre- und Grenachetrauben, zeigt sich sehr konzentriert, füllig und von jahrgangstypischer grandioser Dichte, mit balancierten Aromen von dunklen reifen Beeren und schwarzen Oliven sowie mineralischen Komponenten vom schwarzen Schiefer. Am Gaumen geradezu eine weihnachtlich-würzige, fast portweinartige Note (das unterscheidet den ‚Sigillaires’ stilistisch ganz deutlich von seinen drei „Brüdern”), gepaart mit cremig, verführerischem Tannin und mit leichten Anklängen an das dezent eingebundene Barrique bester burgundischer Provenienz. Tolle Struktur, langer Nachhall. Stephen Tanzer, einer der renommiertesten Weinkritiker der Welt, sieht folgerichtig stilistisch „eine wunderbare Vermählung zwischen einem mineralischen Côte Rôtie und einem großen Châteauneuf-du-Pape”.Wahrlich: Dieser betörende Latin Lover aus dem tiefen Süden wirkt am Gaumen lustvoll, trinkanimierend und begeistert zudem mit seiner grandiosen Mineralität. Es grüßt der schwarze Schiefer! Der „Sigillaires” ist schlicht in seiner Preisklasse ein stilistisch völlig eigenständiger, unverschämt guter Wein mit einer traumhaft gelungenen Umsetzung von vollreifen Trauben und edlem Terroir in eine fabelhafte Frucht und phantastische Mineralität! Wenn man diese dekadent-süßliche, fast portweinartige Frucht mag, dann ist der „Sigillaires” einer der größten Weinwerte, der heute in Frankreichs wildem Süden zu erwerben ist! Doch Vorsicht, der Wein polarisiert: Liebhaber präziser, schlanker, eleganter Weine werden hier nicht auf ihre Kosten kommen. Wer einen sinnlichen Tropfen für das warme Kaminfeuer sucht, wird hingegen begeistert sein. Zu genießen ist dieser füllige, erotisch-laszive und gleichwohl geschliffen-mineralische Stern des Südens wegen der seidenen Tannine durchaus schon ab sofort, entwickelt sich über Stunden deutlich mit Luft, Höhepunkt etwa 2016 bis 2022+ FLA130311 „Les Terrasses Grillées”, rouge 2011 14% Vol. 33,27 €/l 24,95 € Hedonismus, Sinnlichkeit, betörende Frucht, tiefe Mineralität: Ein Traum aus alten Syrah-Reben! DIE Überraschung der großen Syrah-Probe. Die hedonistische Spitzencuvée „Terrasses Grillées”, ein reinsortiger Syrah, eine Selektion der besten Trauben der Domaine, ist ein Weinereignis der Extraklasse, das keinen Vergleich mit den größten Syrah der Welt zu scheuen braucht. So belegte bereits der legendäre 98er vor zwei Jahrzehnten bei einer professionellen Verkostung der großen Syrahweine Australiens, Kaliforniens, aus dem Languedoc und von der Rhône den 2. Platz. Vor den legendären, um ein Vielfaches teureren Lageweinen Guigals, dem „Grange” von Penfolds, Jim Barrys „Armagh” oder dem „Hill of Grace” von Henschke. In Blindproben zögern die Verkoster oftmals, ihn in den französischen Süden einzuordnen. So wie meine französischen Weinfreunde und ich bei unserer aktuellen Verkostung, nach der dieses Flaggschiff der Region Saint Chinian auf dem Siegerpodest stand, umrahmt von WESENTLICH teureren Renommier-Syrahs! Welch Staunen erfasste die Runde: Bei aller Konzentration und Kraft finden wir hier gleichwohl eine unglaubliche Eleganz und Finesse. Schon die geradezu schwarz schimmernde Farbe im Glas macht Lust auf mehr und das betörende Bouquet gleicht einem ungemein komplexen Aromenstrauß mit einer traumhaft wilden, verführerisch dunkelbeerigen Frucht: schwarze, reife Brombeeren, Maulbeeren, Preiselbeerchutney, Kräuter der Provence, schwarze Oliven, Eukalyptus, schwarzer Pfeffer, Oliventapenade, Zimt, gerösteter Kaffee, zarte Anklänge an Tahitivanille, Bitterschokolade und Süßholz, geräucherter Speck, Bratenjus und ein ungemein trinkanimierender Minzeton. Lang am Gaumen, hochreife, extrem saftige und leckere Tannine, exzellente Säure, dicht und füllig, rassig, 16

© shutterstock/Paul Atkinson Erlesene Weine zutiefst mineralisch vom schwarzen Schiefer im Untergrund, atemberaubende Tiefe, große Länge. Ein fabelhafter Syrah der neuen Winzergeneration in Frankreichs wildem Süden, in dem sich eine früher nie gekannte Kühle und Finesse mit seidigen Tanninen vermählen: Welch ein himmelweiter Unterschied zu den marmeladigen Monsterweinen, die in industrieller Produktion ohne Authentizität und Terroirbezug in vielen Weinanbauregionen der Welt in Chemielabors ähnelnden Fabrikanlagen produziert werden. Gegen diese uniformen Massenprodukte steht der zutiefst mineralische Terrasses Grillées wie ein strahlender Fixstern am Wein-Himmel einer der großen Rebsorten der Welt und fordert die teureren Luxuscuvées der nördlichen Rhône zur vergleichenden Degustation, wobei so manches vinologische Weltbild erheblich ins Schwanken kommen könnte. Diese Syrahpretiose von alten Reben brilliert als der ultimative Gegenentwurf zu den Allerwelts- Shiraz aus Down Under und ist infolge seiner Finesse, inneren Dichte, feinen Kühle und traumhaften Mineralität einer der spektakulärsten Weine Südfrankreichs, wie auch eine legendäre Degustation des BOTTIN GOURMAND eindrucksvoll belegt: Qualitativ und stilistisch präsentiert er sich hier absolut vergleichbar den großen Lagenweinen der nördlichen Rhône, insbesondere an Guigals „La Mouline” erinnernd; das „Grillées” im Namen kommt jedenfalls nicht von ungefähr. Wahrlich die „Essenz des Syrah im Languedoc!” (Steven Tanzer), Kultweinstatus! Zu genießen ab sofort, Höhepunkt 2017 bis 2027, mindestens! Und das beste: Die Domaine Moulinier hat beim Preis niemals die Bodenhaftung verloren. Willkommen zurück in der Familie von Pinard de Picard. Das Comeback des Jahres! Domaine Gournier –preis-Genuss-KnaLLer aus den wiLDromatisCHen Cevennen Die Domaine Gournier, deren Anfänge bis ins 11. Jahrhundert zurückgehen und so beredtes Zeugnis ablegen von den für den Weinanbau optimal prädestinierten Böden, wird von der sympathischen Familie Barnouin bewirtschaftet. Das als absoluter Geheimtipp gehandelte Gut liegt in den Ausläufern der reizvollen Cévennes, gesegnet mit exzellenten Lehm- und Kalkböden und einem idealen Mikroklima, und es ist schon sehr bemerkenswert, welche tolle Alltagsqualität man hier für sehr wenig Geld bekommt. Obwohl schon Parker höchstpersönlich eines der besten Preis-Leistungs-Verhältnisse in ganz Südfrankreich bescheinigte! FLA240313 Sauvignon, blanc 2013 13% Vol. 9,27 €/l 6,95 € Ein traumafter Alltagswein zum unmöglichen Preis! Jeb Dunnuck, im Wine Advocate zuständig für die Rhône und das Languedoc-Roussillon, urteilt verblüfft: „Almost Loire Valley like in its minerality and acidity!” Genau so ist es. Was haben wir hier für einen wunderbaren Sauvignon in seiner puren, authentischen Form, so rein und klar wie ein Gebirgsbach, der viele deutlich teurere Sancerre oder Pouilly Fumés wegen seiner Mineralität und seiner harmonischen Fülle auf der Zunge ganz schön alt aussehen lässt. Welch verführerische Nase: Weißer Pfirsich, Birne, Ananas Anis, Cassis, kleine rote Waldbeeren und Pfefferminze. Ganz schön komplex für einen Weißwein der 6 Euro-Klasse. Somit ein purer Provokations-Preis! Am Gaumen charaktervoll, sehr dicht, elegant und erfrischend mit ausgeprägter reifer Fruchtfülle und kühler Säure. Die Kräuterwürze und die zarte Mineralität verleihen ihm einen leckeren, animierenden Nachhall, der auch von einem verführerischen Minzton begleitet wird. Authentischer Charakter aus der traumhaften Landschaft der Cevennen, der Sie geschmacklich an die Loire versetzt! Zu genießen ab sofort bis Ende 2015. 17

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.