Aufrufe
vor 4 Jahren

PINwand N° 238

  • Text
  • Weinversand
  • Weinfachhandel
  • Pinard
  • Weine
  • Wein
  • Riesling
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

Erlesene Weine DBA010413

Erlesene Weine DBA010413 Grauburgunder Kaiserstuhl „Edt. Pinard de Picard”, Baden 2013 DV 12,5% Vol. 13,27 €/l 9,95 € „Pinot Grigio! Ausgelutscht, sagen Sie? Dann probieren Sie mal Grauburgunder”, meinte die Süddeutsche Zeitung in einem mittlerweile legendären Special über diese häufig völlig unterschätzte Rebsorte. „Zwei Stöffchen aus der gleichen Rebe und doch schlug die Deutsche Version den Gigolo um Längen. Dieses eindeutige Ergebnis ist die Folge eines direkten Vergleichs bester deutscher Grauburgunder und italienischer Pinot Grigios, der von je fünf Experten der deutschen und der italienischen Sommelier-Union in München durchgeführt wurde. Das Resultat: Die ersten vier Plätze wurden allesamt von Grauburgundern belegt, dann erst kamen die ersten Italiener.” Und Holgers verzaubernder Grauburgunder ist in seiner Preisklasse schlicht ein Maßstab für Baden! Welch individueller Weißwein mit Größe und Ausstrahlung, der mit Luftzufuhr noch an mineralischer Tiefe und aromatischer Expression (weißer Pfirsich, Mirabelle, Ingwer, Akazie, rauchige Mineralität!) gewinnt. Ungemein frisch, geschmeidig und dabei wie stets auch „natürlich badisch füllig” im Glas, aber darüber hinaus geprägt von einer im ersten Moment völlig überraschenden und schier unglaublichen Meursaultartigen salzigen Mineralität („ein salziger Teppich!”, Aurélie Botton). Aber das ist gelebte Realität im Glase! Und dann: Welch faszinierende Präzision am Gaumen! Ganz großes Kino in der 10 Euro-Klasse! Zu genießen bis nach 2016+. DBA010613 Weißburgunder „Steinfelsen”, Baden 2013 12% Vol. 18,53 €/l 13,90 € Welch genialer, verspielter, zart cremiger, hocheleganter, würziger und zutiefst mineralischer Weißburgunder –Welch fabelhafter Essensbegleiter, welch phantastisches Preis-Genuss-Verhältnis und nur 12 % Alkohol! Im vibrierenden Jahrgang 2013 von enormer Dichte und gleichzeitig wegen der wunderschönen kühlen Nächte während der Ernte auf dem windigen, hoch gelegenen Bergrücken, auf dem die ältesten Reben des Gutes angesiedelt und dessen kleinbeerige Träubchen exclusiv in unseren „Steinfelsen” geflossen sind, von unübertrefflicher Finesse. Welch phantastische Kraft ohne Schwere! Und Weißburgunder ist urplötzlich so gefragt wie schon seit Jahren nicht mehr. Aber es sind nicht einfach nur Rebsorten-Moden, die immer wiederkehren. Vielmehr spielen die spezifischen klimatischen Bedingungen Holgers Burgundersorten 2013 in die Karten mit geschmacklich anspruchvollen, aromatisch komplexen Gewächsen: In der Nase betörende Anklänge an Zitrusfrüchte, Feuerstein, weißer Pfirsich, Bergamotte, Ingwer, eine blühende Blumenwiese und kräutige Noten. Traumhaft würzig und frisch auf der Zunge, sensibel eingebunden in eine feine salzig-mineralische Note (Die „Steinfelsen” zeigen sich hier von ihrer ganz charmanten Seite), wohldosiert in der Säure und schier unfassbar cremig weich im Mundgefühl. Zu genießen ab sofort bis 2018+ „Was für ein genialer, erfrischender, würzig-mineralischer Weißburgunder!”, wie Aurélie Botton, MBA und „Best Young Sommelier of Bordeaux & Champagne”, begeistert urteilt! Und der Gault Millau schwärmt: „Ultrafeine Weißburgunder.” Des kundigen Weinliebhabers Herz: Was begehrst Du mehr? DBA010713 Grauburgunder „Steinfelsen”, Baden 2013 12,5% Vol. 18,53 €/l 13,90 € Holger Koch geht ebenso sensibel wie kompetent ans Werk; seine aus biologischem Anbau entstehenden Weine sind von höchster Qualität und haben schlichtweg Vorbildcharakter für ganz Badische Sonne im Herzen - unsere sympathische Familie Koch Baden! Einzelne Spitzenpartien seiner Weinbergsterrassen baut er getrennt aus und unsere persönlichen Favoriten werden unter dem Etikett ‚Steinfelsen’ vermarktet. Die Rebpersönlichkeiten für diesen genialen Grauburgunder stehen ebenfalls auf einem hoch gelegenen, im Falle des Grauen Burgunders aber sehr sonnigen und 26

Erlesene Weine windgeschützen Terrain (im Unterschied zum Weißburgunder liebt der Grauburgunder exakt diese Bedingungen) und sorgen für einen höchst expressiven Charakter. Und was ist das nur für ein individueller Weißwein mit Größe und Ausstrahlung im Glas, der mit Luftzufuhr immer mehr an mineralischer Tiefe und aromatischer Komplexität (gelber Pfirsich, aromatische Ananas, Mandarinen, betörende Akazienblumen, Muskat!) gewinnt. Referenzqualität in 2013, ungemein animierend, geschmeidig und badisch füllig im Glas, aber natürlich auch, wie sein „kleiner” Bruder schon, geprägt von einer salzigen Meursaultartigen Mineralität, Struktur und faszinierenden Präzision am Gaumen. Heute schon ein großer Trinkgenuss und noch Potential bis nach 2018+. Tino Seiwert: „Grandioser LeckerSchmecker, unter Preis- Genuss-Gesichtspunkten in Baden unschlagbar”! DBA010212 Pinot Noir "S", Edt. Pinard de Picard, Baden 2012 13% Vol. 19,93 €/l 14,95 € Holger Koch vinifiziert Wein aus Leidenschaft und Pinot Noir ist seine große Passion. Wegen ihrer tänzerischen Leichtigkeit auf der Zunge und ihres feinduftigen Parfums unterscheiden sich seine Pinots in Geschmack, Duft und Intensität ganz deutlich vom „typisch deutschen” Spätburgunder. Holgers französische Edelklone sind kleinbeerig, wachsen locker und gut durchlüftet und lassen Trauben heranreifen mit einer in Deutschland einzigartigen aromatischen Intensität und Tiefe. Ein Paradebeispiel für diese betörende Stilistik ist unser faszinierende Pinot Noir „S”, der sich mit seinen betörenden, brillanten Aromen von wilden Waldbeeren und roten Kirschen, seinen Anklängen an rote Blütenblätter und schwarzen Tee und seiner noblen Rauchigkeit in die Kategorie persönliche Lieblingsweine von Tino Seiwert katapultiert hat. Und welch geniale Frische am Gaumen, welch spielerische Finesse, welch seidene Textur und welch feine würzig-cremige Tannine! Ein zärtlicher, nordisch-kühler Wein für Liebhaber leiser Weine. Unbedingt probieren! Zu genießen ab sofort, Höhepunkt 2015 bis nach 2020. DBA010312 Pinot Noir *** , Baden 2012 13% Vol. 35,87 €/l 26,90 € Ein Meisterwerk! Welch zarter, „sensibler” Pinot Noir aus grandiosen kleinbeerigen, hocharomatischen Träubchen. Eine noble Frucht (Cassis, saftige Kirschen, blaue Beeren, Rosenblätter, Narziss, edelste Würze) wird zärtlich von perfekt eingebundenem, nur sehr dezent spürbaren Holz, nobler Bitterschokolade und Noten von wohl riechendem Waldboden und Mandel geküsst. Welch saftige Fruchtstruktur am Gaumen, welch würzige zart rauchige Mineralität, welche Beschwingtheit auf der Zunge – das ist höchste handwerkliche Winzerkunst in einem feinen Rotwein-Jahrgang wie 2012. Oder, „das ist Deutschlands Chambolle-Musigny”, wie ein begeisterter Burgund-Aficionado in einer großen Verkostung in unserem Haus euphorisch ausrief! Holger Kochs Spitzencuvée ist schlicht einer der emotional berührendsten und qualitativ besten Pinot Noirs, die je in Deutschland vinifiziert worden sind. Stilistisch der Gegenpol zu allen barock-opulenten Gewächsen, stattdessen ein betörender Spätburgunder französischen Stils, der deutlich macht: Deutschlands Rotweinmärchen geht weiter! Gegen diese betörende Pretiose mit so ungemein trinkanimierenden gerade einmal 13 Volumenprozent Alkohol haben viele wesentlich teurere Premier Crus aus dem Burgund nicht den Hauch einer Chance, so nachhaltig dicht und edel, so distinguiert, kühl und erfrischend gewirkt kommt sie daher. Ein badischer Pinot der Extraklasse, kaum geschwefelt, nicht filtriert und so unmanipuliert erzeugt, wie die Natur es erlaubt. Zu genießen ab sofort (Dekantieren bitte), Höhepunkt Ende 2015 bis nach 2025. 27

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.