Aufrufe
vor 3 Jahren

PINwand N° 234

  • Text
  • Weingut
  • Winzer
  • Spirituosen
  • Feinkost
  • Champagner
  • Sekt
  • Weisswei
  • Rotwein
  • Weine
  • Wein
  • Weinfachhandel
  • Pinard
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

Erlesene Weine Julian

Erlesene Weine Julian Haart ist der Mann der Zukunft für trockenen wie süßen Riesling von der Mosel. Mein Wort drauf. Werte Kunden, lassen Sie sich diese traumhaften Pretiosen unserer WEINMANUFAKTUR von der Mosel auf keinen Fall entgehen: Es sind Sternstunden des Jahrgangs 2013. Übertreffen wohl nochmals seine grandiosen 2012er um einen Wimpernschlag. Großer Moselwein kann anders, niemals aber besser schmecken! DMO050113 Moselriesling 2013 10% Vol. 13,27 €/l 9,95 € Die Mosel ist Schiefer. Und Schiefer ist h(a)art. Julian Haart! Und Julian Haart ist brandaktuell der „Newcomer des Jahres” in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung! Und kein geringerer als Stuart Pigott zeichnet sich verantwortlich für diese Wahl! Weinkenner wissen: Es sind wahrlich nicht immer die teuren Prestigegewächse der Welt, die den Weinliebhaber emotional berühren. Bisweilen verzaubern nämlich Rieslinge wegen eines singulären Zusammentreffens zwischen ihrer brillanten Qualität und einem provokant günstigen Preis die Herzen auch des kundigsten Connaisseurs. Und was strahlt beispielsweise dieser Mosel-Riesling unseres Novizen aus Piesport nur für eine Magie aus! Was für eine Demonstration seiner stilistisch so eigenständigen Welt aus einigen der traditionsreichsten, legendären Steillagen der weltweit besungenen Mittelmosel. Und kein Wunder hat bei der Vinifizierung dieses Edel-Rieslings geholfen, sondern die selektive Auswahl bester Trauben aus den Grand Cru-Lagen Schubertslay, Goldtröpfchen und Ohligsberg. Das hohe Alter vieler dieser Reben (darunter die ältesten in unserem Programm aus ganz Deutschland) erbringt ungemein lockerbeerige Träubchen mit hoher Aromenintensität und tiefer Mineralität. Und was macht Julian damit. Statt sie allesamt für seinen großen Wein zu nutzen, „piddelt” unser im positiven Wortsinn Weinverrückte alle Beerchen raus, die vielleicht nicht ganz das Niveau für den höchsten Anspruch für einen Grand Cru besitzen und vinifiziert einen Gutsriesling höchster Qualität. Und das alles macht Julian Haart eigenhändig. Nur seine hübsche und sympathische Frau Nadine hilft ihm dabei. Keine Saisonkräfte! Nur so kann man im fordernden Jahrgang 2013 an der Mosel bei extrem niedrigen Erträgen eine solche Wahnsinns-Penibel-Selektion hinlegen, um einen derart qualitativ durch die Decke schießenden Moselriesling zu erzeugen. Jung genial zu trinken und trotzdem, wie alle 2013er ein legendäres Reifepotential. Das ist die ganz große Stärke von 2013: Eine langsame Ausreifung bei niedrigen Erträgen, enorm hohen Extraktwerten und einer rassigen Säurestruktur. Ein komplexes Aromenrad (zurzeit dominieren Anklänge von gelbem Pfirsich, weißer Pampelmuse, Aprikosen und Mirabellen, weißen Blüten und Blütenhonig) vermählt sich mit einer traumhaft erfrischenden Säure, bestens auf der Zunge in einen schmelzigen Kern eingebunden und nach hinten heraus einer wahrlich vibrierenden, kühlen, packendn Mineralität. Und was hat dieser betörende Riesling nur für eine innere Balance und Harmonie, trotz aller inneren Dichte wirkt er in keinster Weise fett, sondern besitzt immensen Schub und ist sehr elegant, ein TRINKWEIN par excellence mit nur 10% Alkohol (DAS ist die große Stärke der Mosel, das kann außerhalb Deutschlands niemand!), der den Einfluss von Julians Meisters Klaus-Peter ebenso zeigt wie Julians bereits deutlich erkennbare eigene Handschrift! Werte Kunden: Für einen Moselriesling dieser Preisklasse ist dieser Wein eine absolute Sensation – Er ist ein Geschenk geradezu von Deutschlands größtem Winzertalent an alle Rieslingfreunde der Welt! Die ungemein frische, lebendige, finessenreiche, trinkanimierende Art vereint sich mit cremigem Mundgefühl (hier spielen die alten Reben ihre ganze Klasse aus) und einer geschmeidigen, seidenen Textur und so erzeugt Julias Meisterwerk permanent Lust auf den nächsten Schluck und animiert so zum fröhlichen Gelage. Und der vibrierende Nachhall ist zutiefst mineralisch! Ein großartiger MoselRiesling in originärem Haart-Stil von spektakulären, dramatisch schönen Steillagen zu einem fast unglaublich günstigen Preis! Doch Vorsicht, Suchtgefahr! Übrigens: Unser erster Jahrgang des MoselRieslings von Julian Haart, unserer Entdeckung des Jahres, war im Handumdrehen ausverkauft. Kein Wunder: In Berlin hatte mit Martin Zwick als sympathischem Gastgeber der „Berlin Gutsriesling Cup ” stattgefunden. Und den zweiten Platz in dieser illustren Gesellschaft, besser bewertet gar als der Gustriesling seines „Meisters” Klaus-Peter Keller oder der legendäre SaarRiesling von Van Volxem, belegt unser Freund Julian Haart aus Piesport mit seinem traumhaft schönen MoselRiesling. Genau dieses Highlight aus der Gutsriesling-Liga, das damals geradezu Schockwellen in die verblüffte Weinwelt schickte, wollen wir Ihnen heute wärmstens anempfehlen! Tino Seiwerts ganz besondere Empfehlung! DMO050513 Goldtröpfchen Große Lage 2013 11,5% Vol. 35,87 €/l 24,90 € In Subskription, Auslieferung Herbst 2014, späterer Preis 28,50 € Ha(a)rt kämpfen muss der Jungstar der Mosel! Eigenhändig stets in dem Teil des Piesporter Goldtröpfchens, der unmittelbar in die gnadenlos steile Parzelle Schubertslay übergeht. Eine Lage, eine Legende! Wurzelechte Reben. 1905 gepflanzt. Also fast 110 Jahre alt. Das brutal steile Kernstück (über 80%) des weltberühmten Goldtröpfchens. Nur die besten Träubchen, extrem selektiv handverlesen, ergeben einen Stoff, aus dem die Träume des ambitionierten Weinliebhabers bestehen! 34

Erlesene Weine © Werner Richner 35

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.