Aufrufe
vor 5 Jahren

PINwand N° 226

  • Text
  • Picard
  • Pinard
  • Feinkost
  • Wein
  • Onlineshop
  • Weinversender
  • Weinfachhandel
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

Erlesene Weine OBL020211

Erlesene Weine OBL020211 Zweigelt 2011 GV 13% Vol. 14,53 €/l 10,90 € „Sehr attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis”, lobt VINARIA. Dieser von Meisterhand vinifizierte Zweigelt demonstriert eindrucksvoll, dass diese Rebsorte Heinrichs heimliche Liebe darstellt, „mit der er umzugehen versteht wie kaum ein anderer”, so FALSTAFF, der Gernot auch zu Österreichs „Winzer des Jahres” kürte! Tolle, intensive Farbe von sattem Purpur-Violett. In der Nase rauchig, würzig, mit intensiver Brombeer-, Sauerkirsche und Cassisfrucht, dazu noble Bitterschokolade und schwarzer Pfeffer. Am Gaumen kommen reife Weichseln hinzu, Veilchen und etwas Nougat, vom Holzausbau herrührend. Saftig, frisch, viel Kraft! Für einen Wein dieser ungemein fairen Preisklasse eine enorme innere Dichte! Dieser wunderschöne Trinkwein begeistert durch einen schönen Schliff und eine feine Mineralität (Ursache sind die hervorragenden Kalkböden, auf denen die Trauben wachsen), er ist extraktreich und wirkt bereits sehr harmonisch (wegen der traumhaft cremigen Textur in Kombination mit seiner animierenden Frische), besitzt saftige, zart süßliche, schmelzige, verführerische Tannine und zeigt im langen Nachhall florale und kräuterwürzige Aromen sowie einen dezenten schokoladigen Touch. Superb gelungen! Seinem sehr guten Jahrgangsvorgänger aufgrund seiner klassischen, kompakten, jugendlichen Eleganz nochmals – einen Tick – überlegen, ein absoluter Preis-Leistungshammer mit dem gewissen Drive! Schmeckt einen Tag nach der Öffnung fast noch besser, Dekantieren daher empfohlen. Potential bis nach 2018. OBL020311 Blaufränkisch 2011 GV 13% Vol. 14,53 €/l 10,90 € Der ewige Rivale des Zweigelt unter den Liebhabern von Österreichs bestem Rotweingut um den Titel des schönsten Rebsortenklassikers, in einem unglaublich „trinkanimierenden Stil” (VINARIA 2010/11). Tolle mineralische Würze – jeder Schluck ein Treffer! Nicht jeden Tag kann und will man sich mit großen komplexen Weinen auseinandersetzen, die einen hohen Anspruch haben und mit denen man sich intensiv beschäftigen muss. Gernots Basisrotweine sind daher als traumhaft leckere Weine konzipiert, die man mit großem Vergnügen schleckt! Punktum! Dieser reinsortige Blaufränkisch betört durch eine animierende frische und würzige Stilistik, da alle rosinenartigen Trauben ausselektiert wurden, um eine überreife, marmeladige Stilistik zu vermeiden. Leuchtend dunkles Rot in der Farbe, dunkelwürziges, fruchtbeladenes Bukett mit Sauerkirschen, Broombeeren, Cassis, rauchigen Noten, schwarzem Pfeffer und dunklen Kaffeebohnen. Ein hinreißender Wein für JEDEN TAG mit konzentrierter Rasse, Magischer Moment am Neusiedler See viel Frucht, samtigen, geschmeidigen, ausladenden Aromen, die eine ungemein würzige Terroirprägung erkennen lassen, mit einem cremigen Tannin und einem langen, wiederum Brombeer-dominierten Nachhall. Ein himmlischer LeckerSchmecker! Zu genießen ab sofort (gewinnt mit Luft im großen Glas) bis 2018. OBL020111 Chardonnay Leithaberg 2011 GV 13,5% Vol. 21,07 €/l 15,80 € Das grandiose Terroir des kalkdominierten ‚Leithaberg’ am Westufer des Neusiedler Sees soll einen bewussten Gegensatz zum so genannten internationalen Weinstil mit seiner Holzlastigkeit, seiner Fruchtigkeit und üppigen Schwere darstellen. Stattdessen haben Heinrichs betörende Weine aus dieser Spitzenlage des Burgenlands Modellcharakter hinsichtlich Mineralität, nerviger Eleganz, trinkiger Frische und tiefgründiger Würze! Und was haben wir hier für einen hedonistischen Traum eines klassischen weißen Burgunders im Glas. Wie delikat, wie präzise! Bei aller cremigen Fülle und Saftigkeit bleibt dieser „Bourgogne” ein wunderschön feingliedriger, rassiger, eleganter und finessenreicher Chardonnay! In der Nase mineralische sowie würzige (weißer Pfeffer) und rauchige (Feuerstein-) Aromen und betörende Anklänge an gelben Pfirsich, frisches Zitrongras, Blutorangen und weiße Blüten. Am Gaumen brillant, mit glockenklarer, feiner Textur, traumhaft saftig, steinig-mineralisch (nochmals Feuerstein), wegen seiner animierenden Säurestruktur auch herrlich frisch und schon in seiner Jugend mit größtem Vergnügen zu genießen. In seiner Stilistik also eher der „mineralisch-rassige-aristokratische” als der opulent-cremige Typus (keine „Butter”-Schwere!), sehr harmonisch, balanciert © Konrad Wothe / LOOK-foto 24

Erlesene Weine und erfrischend! Ein großartiger Gaumenschmeichler mit wahrhaft geschliffenen, aber auch energetischen Eigenschaften, ein betörender Charmeur, der bereits den grandiosen Charakter des phantastischen 2011er Jahrgangs bei Heinrich traumhaft widerspiegelt. Zu genießen ab sofort bis 2018+ Sicherlich das Beste, was in dieser Qualitätsstufe im Burgenland zu erwerben ist! OBL021011 Weißburgunder Leithaberg 2011 GV 13,5% Vol. 34,53 €/l 25,90 € Dieser saftige und dennoch finessenreiche und zutiefst mineralische Weißburgunder vom Leithakalk schlägt aktuell in der Falstaff- Burgunder-Trophy 2013 mit 94 Punkten alle anderen Weißburgunder aus dieser Lage und belegt souverän den 1. Platz. Gratulation! Max. 2 Flaschen pro Kunde. OBL021412 Neuburger Kurzberg, weiß 2012 GV 13% Vol. 25,27 €/l 18,95 € Neuburger ist eine weiße autochthone österreichische Rebsorte. Dieser grandiose Solitär stammt von alten, liebevoll gepflegten Stöcken aus der Mönchhofer Riede Kurzberg. Die säurearme Rebsorte begeistert durch ihr nussiges Aroma und verblüfft selbst ausgewiesene Kenner in Blindproben mit großen Weißen Burgundern. Die rauchige Nase begeistert durch ihre Aromenexplosion (Birne, Quitte, Melone, Mandarinen) mit frischen Anklängen an grünen Pfeffer, kräutige Noten, Gewürze wie Zimt und Vanille, Walnuss und frisch gemähtes Heu. Am Gaumen eine vibrierende Frische, dabei ungemein schmeichlerisch auf der Zunge wegen seiner runden, weichen, cremigen, finessenreicher Textur. Wunderbare Abgang mit zarten Butteraromen und einer salzigen Mineralität. Dieser originäre Wein ist eine Bereicherung unseres Programms. Unbedingt probieren. Zu genießen ab sofort (traumhafter Essensbegleiter!) bis 2016+ OBL021310H Beerenauslese 2010 (0,375l) 13% Vol. 34,53 €/l 25,90 € Absolute Rarität: aus bis zu 30 Jahre alten Rebstöcken aus den Toplagen Gabarinza und Salzberg! vinifiziert Heinrich aus den Rebsorten Blaufränkisch und Zweigelt diesen außergewöhnlichen Süßwein mit perfekter Balance von Restsüße und lebendiger Säure. Faszinierende gelbe Steinobstaromen in der Nase, am Gaumen Marillen-Pfirsichkompott, Nougat, Waldblütenhonig und Gewürznelken. Liebt Desserts, und insbesondere solche aus Schokolade. OBL021211 Blaufränkisch Leithaberg 2011 GV 14% Vol. 26,53 €/l 19,90 € Das absolut erstklassige Terroir des kalkdominierten ‚Leithaberg’ am Westufer des Neusiedler Sees ist nicht nur verantwortlich für die Feinheit und Finesse des Heinrichen Chardonnays, sondern trägt diese Merkmale der großen Weine der Welt natürlich auch in sein rotes Pendant. Und was haben wir hier nur für eine schwelgerische olfaktorische „Tour de Maître”! Unwiderstehlich in seiner reichhaltigen, subtilen, dunklen Beerenfrucht, die so stilbildend ist für den Blaufränkisch auf einem solch genialen Untergrund, der für die ebenso feine wie abgrundtiefe Mineralität und famose Dichte, Konzentration und Eleganz dieses sensationell preiswerten Crus verantwortlich zeichnet. Blaue Beeren, Cassisaromen, Brombeeren, schwarze Kirschen, kräutig-würzie Noten, Bitterschokolade, Veilchen und edles Zedernholz entströmen betörend dem Glase und tanzen Samba auf der Zunge. Am Gaumen eine geniale Vermählung zwischen Frische, Eleganz und enormer innerer Kraft sowie zwischen einer zart beerigen Fruchtsüße und dem erdigen Geschmack von kühler mineralischer Würze sowie einem mineralischen, feinen balsamischen Touch. Es ist die auf den Punkt dosierte Fruchtsüße abseits aller Holzorgien, die schlichtweg begeistert – und dann kommt trotz aller belebenden, schmeichlerischen Fruchtigkeit auf der Zunge ganz hinten am Gaumen noch einmal ein letzter Kick von Havannatabak, gefolgt von einem langen, packenden, tief würzig-mineralischen Abgang mit seidigen, schmelzigen Tanninen. Zu genießen ab sofort, Höhepunkt 2014 bis nach 2018. OBL020411 Pannobile 2011 GV 13% Vol. 33,20 €/l 24,90 € Feinheit, Eleganz, Harmonie, Intensität: Das sind die Attribute dieser aus einer strengen Traubenselektion heimischer Rebsorten (Zweigelt und Blaufränkisch) von besten Lagen unter dem Begriff „Pannobile” vermarkteten, hochwertigen Cuvée, die mittlerweile zu einem österreichischen Klassiker avanciert ist. Der Pannobile von Heinrich ist ein urwüchsiger, aber durch und durch feinsinniger Wein, der„ im großen Rotweinjahrgang 2011” (FALSTAFF) von einer phantastischen cremigen Tanninstruktur, von einer weichen Fülle und einer herrlichen aromatischen Reife geprägt ist. Die Trauben kommen ausschließlich von südlich exponierten Hanglagen der 25

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.