Aufrufe
vor 2 Jahren

PINwand N° 221

  • Text
  • Online
  • Weinfachhandel
  • Weine
  • Wein
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

Erlesene Weine des

Erlesene Weine des kerngesunden Lesegutes geprägt von einer wunderbaren Aromatik (salzige Feuersteinmineralität, weiße Blüten, Orangenschalen, kräutrige, minzig-pfeffrige Noten) einer schönen Dichte und gleichzeitig infolge der wunderschönen kühlen Nächte während der Ernte von brillanter Finesse und einer kristallinen Klarheit. Und, werte Kunden, Weißburgunder ist urplötzlich so gefragt wie schon seit Jahren nicht mehr. Kein Wunder bei derart noblen Gewächsen: Traumhaft würzig und frisch auf der Zunge, wohldosiert in der Säure, cremig weich im Mundgefühl und ein saftiger, langer Nachhall. Des kundigen Weinliebhabers Herz: Was begehrst Du mehr? Zu genießen ab sofort bis 2016+. DNA021112 Grauburgunder trocken 2012 13% Vol. 17,20 €/l 12,90 € Der ewige Rivale des grandiosen Weißburgunders, etwas mehr vom großen Holzfass geprägt und ebenfalls traumhaft dicht, cremig, gehaltvoll und bestens balanciert! Unbedingt probieren! John Gilman lobt: „Was für ein eleganter Pinot Gris. Verführerische Nase, komplex und vibrierend am Gaumen mit einem langen, focussierten Nachhall”. DNA021812 Tonschiefer Riesling trocken 2012 12,5% Vol. 17,27 €/l 12,95 € Seine ehrliche Liebe zum Rebensaft ist der einfache Schlüssel, um Helmuts flüssige Kunstwerke sofort verstehen zu können: „Die Natur ist für die innere Balance und Harmonie in einem großen Wein verantwortlich. Ihr muss ich zuhören und ihren Willen akzeptieren! Denn die Harmonie ist das innerste Bestreben der Natur, eine Entwicklung, die der Mensch nicht stören sollte, um die Brillanz eines Weines zu erhalten.“ Und wie gut hat Helmut in 2012 das Flüstern der Natur belauscht und einen verzaubernden Riesling aus dem Oberhausener Leistenberg und einer Partie der legendären Hermannshöhle vinifiziert, der Nase und Zunge gleichermaßen verführerisch verwöhnt! Was versprüht dieser verspielt-tänzerische Wein nur einen wunderbar mineralischen Duft, dazu eine herrliche, vibrierende Frucht (Grapefruit, Ananas, Mandarinen, ein Hauch von Kirschen gar, weiße Blüten, und einen Hauch feinste Würze! Am Gaumen ist er weich wie Seide, gleichzeitig traumhaft frisch, in ganz schlankem Stil mit weniger Alkohol als in 2011, die rassige Säure ist von sensationeller Qualität! Welch traumhafte Aromatik, verspielte Leichtigkeit, geniale Präzision und wahnsinnige Mineralität, einfach genial. Riesling trocken in Perfektion, dieser Wein hat einen absolut unwiderstehlichen Charme und hüpft beschwingt fröhlich ins Glas, einem übermütigen Fohlen ähnlich, das über eine blühende Blumenwiese unbeschwert in den Frühling springt. Einer der größten Weinwerte Deutschlands in 2012 mit einem unübertrefflichen Preis-Genussverhältnis! Kategorie persönlicher Lieblingswein! „Das ist Riesling trocken in Perfektion, dieser Wein hat einen absolut unwiderstehlichen Charme, ein göttliches Getränk“, urteilte euphorisch Max Gerstl, Grandseigneur der Schweizer Weinszene, über den gleich guten 2008er! DNA021512 Kreuznacher Kahlenberg, Riesling trocken 2012 12,5% Vol. 24,67 €/l 18,50 € Helmut Dönnhoff hat klare Visionen und haargenaue Erinnerungen an kleinste Details seiner Kindheit und Jugend. Seine Entwicklungslinien lassen sich daher bis in seine Jugendzeit zurückverfolgen. Sie haben ihren Ursprung im sonntäglichen Dabeisein bei seines Vaters Frühschoppen zu Hause oder bei befreundeten Kellermeistern und Winzern. Der kleine Helmut saß stets am Rande des Kreises und lauschte aufmerksam den Gesprächen der Granden und erlernte so alle Details seiner engeren Heimat. Er sog das Wissen der Altvorden in sich auf. Und 28

Erlesene Weine er entwickelte eine tiefe emotionale Beziehung zu den einzelnen Lagen. Als er beispielsweise das „Dellchen“ neu erworben hatte, entschuldigte er sich bei der „Hermannshöhle“, sie solle ihm nicht kram sein, dass sie jetzt Helmuts Zeit mit dem Dellchen teilen müssen. In dieser intimen Nähe zu seinen Lagen offenbart sich ein menschlicher Charakterzug, über den kaum ein Winzer, Klaus-Peter Keller einmal ausgenommen, so offen sprechen würde. Dönnhoff hat das Bestreben, mit seinen Weinbergen im reinen und klaren zu sein. Zu wissen, welche Talente sie besitzen. Das setzt Zeit und eine intensive Beschäftigung voraus. Daraus erwächst ihm die Kraft, die Weine entsprechend zu gestalten. Dönnhoff sieht auch eine starke Verpflichtung zur Weitergabe der eigenen Erfahrungen an die nächste Generation, an Tochter Christina und Sohn Cornelius. Er selbst hat ja ungemein faszinierende Lehrmeister in seiner Jugend und seiner Lehrzeit erleben dürfen und noch heute hält er mit ihnen innere Zwiesprache. Auch und gerade, als er in Bad Kreuznach den legendären „Kahlenberg“ erworben hat. Helmut hatte diese steile Traditionslage während seiner Ausbildung 1966 als junger Bursch kennengelernt. Niemals hätte er auch nur im Traume daran gedacht, einst diesen seinen Lehrlingsweinberg als Eigentümer besitzen und hier eigene Weine anbauen zu können. So konnte er sein Glück vor 15 Jahren gar nicht fassen, als er dieses „neue Kind“ in seinen Betrieb eingliedern konnte. In Bad Kreuznach kommt vom Rhein her der Frühling stets früher ins Tal und ergibt so eine frühere Reife der kleinbeerigen Träubchen. Und mit diesem vor 50 Jahren so renommierten Kahlenberg, in dem sein verehrter Lehrmeister Helmut so viel über den Weinbau beigebracht hat, fasst Helmut jetzt zwei Entwicklungslinien zusammen. Er hat sein väterliches Weinbergserbe vermählt mit den Besitztümern seines alten Lehrmeisters. Ein Kreis, Helmuts Lebenskreis quasi, hat sich geschlossen. Und Helmut gibt jetzt einer uralten Renommierlage der Nahe ihre hohe weltweite Reputation zurück. Gilman notierte bereits in 2011: „This is a brilliant wine this year.” Und in 2012 setzt Helmut nochmals einen drauf! Die Umstellungen im Weinberg scheinen abgeschlossen! Mit dem Resultat, dass der Kahlenberg’ noch deutlich präziser und frischer als in den barockeren Vorgängerjahren daher kommt, fruchtdominanter (reife Birne und Passionsfrucht) als der ‚Tonschiefer’ und mit einem feinen mineralischen Zug und kräutrigen Noten unterlegt. Höchst verführerischer Stil und ein genialer Essensbegleiter! Und Gilman jubelt wieder: „A really beautiful bottle of dry Riesling. Das ist Große Gewächs Qualität für deutlich niedrigere Preise!” DNA024112 Höllenpfad, Riesling trocken 2012 12,5% Vol. 26,53 €/l 19,90 € Mit diesem fabelhaften Riesling hat Helmut sich seinen letzten offen gebliebenen Jugendtraum erfüllt: Denn es gab eine steile Traditionslage, die er schon als Kind bewunderte und von der er auch niemals glauben konnte, sie jemals in seinem Portfolio haben zu können: Ein südlich orientierter steiler Wingert in der im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts weltberühmten Lage Roxheimer Höllenpfad! Dieser traditionsreiche Klassiker der Nahe, qualitativ gesehen auf herausragendem Grand Cru Niveau, wurde schon vom alten Reichspräsidenten Hindenburg getrunken und hoch geschätzt. Es ist der rote Sandstein im Roxheimer Höllenpfad, der diesen so traditionsreichen Riesling, den wir in Helmuts grandiosen Jahrgang 2011 erstmals als Jungfernwein präsentieren können, so unverwechselbar macht wegen seiner besonders weichen Säure, seiner salzigen Mineralität und seinen komplexen, insbesondere floralen Aromen. Die Lage Höllenpfad erinnert zudem wegen ihrer Steilheit und ihres roten Sandsteins ein bisschen an die neuen Weinberge Klaus-Peter Kellers im weltberühmten Roten Hang bei Nierstein und sein Name leitet sich wohl von zwei Phänomen her: Einmal scheint dieser Steilhang im berührenden Abendlicht einer „roten Hölle“ nicht unähnlich und darin zu arbeiten fällt höllisch schwer (ich erinnere mich leidvoll an meine Ernteerfahrung in Klaus-Peter Kellers Steillage Hipping). 29

Magazine 2019

Sondermailing VDP-Versteigerung
PINwand N° 300
Sommer-Spezial
Sondermailing Wagner-Stempel & Dönnhoff
Sondermailing Rebholz & Van Volxem
PINwand N° 299
Interview mit Felix Keller
Sondermailing Schäfer-Fröhlich - Kühling-Gillot
Sondermailing Weingut Fürst - Battenfeld-Spanier
PINwand N° 298
Kellermailing 2019 - Offerte
PINwand Nr. 297
PINwand N° 296
PinWand N° 295
PINwand N° 294

Magazine 2018

Traditionelle Dankeschön-Aktion und Verlosung
PINwand N° 293
PINwand N° 292
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 291
PINwand N° 290
VDP Versteigerung 2018
PINwand N° 289
PINwand N° 288
SOMMER-SPEZIAL
PINwand N° 287
Sondermailing Deutschland
PINwand N° 286
SonderMailing Schäfer-Fröhlich | Von Winning
PINwand N° 285
PINwand N° 284
PINwand N° 283
PINwand N° 282

Magazine 2017

PINwand N° 281
PINwand N° 280
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 279
PINwand N° 278
Weine und Feinkost - Geschenkpakete
PINwand N° 277
PINwand N° 276
Sondermailing Deutschland Jahrgang 2016
PINwand N° 275
Sondermailing Schäfer-Fröhlich (2017)
Sondermailing Von Winning (2017)
PINwand N° 274
Sondermailing Weingut Keller 2017
PINwand N° 273
PINwand N° 272
PINwand N° 271
PINwand N° 270

Magazine 2016

PINwand N° 269
Weihnachten Spezial
PINwand N°268
Ernteimpressionen
PINwand N°267
PINwand N° 266
PINwand N° 265
PINwand N° 264
Deutschland Spezial
PINwand N° 263
Von Winning
Schäfer-Fröhlich
PINwand N° 262
Weingut Keller
PINwand N° 261
PINwand N° 260
PINwand N° 259
PINwand N° 258

Magazine 2015

Dugat-Py
PINwand N° 257
PINwand N° 256
PINwand N° 255
PINwand N° 254
PINwand N° 253
PINwand N° 252
PINwand N° 251
Sommerspezial
Deutschland Spezial
Weingut Keller
PINwand N° 249
PINwand N° 248
PINwand N° 247
PINwand N° 246

Magazine 2014

PINwand N° 245
PINwand N° 244
PINwand N° 243
PINwand N° 242
PINwand N° 241
PINwand N° 240
PINwand N° 239
PINwand N° 238
PINwand N° 237
PINwand N° 236
PINwand N° 235
PINwand Spezial
PINwand N° 234
PINwand N° 233
PINwand N° 232
PINwand Spezial
PINwand N° 231

Magazine 2013

PINwand N° 230
PINwand N° 229
PINwand N° 227
PINwand N° 226
PINwand N° 225
PINwand N° 224
PINwand N° 223
PINwand N° 222
PINwand N° 221
PINwand N° 220
PINwand N° 219
PINwand N° 218
PINwand N° 216

Magazine 2012

PINwand N° 215
PINwand N° 214
PINwand N° 213
PINwand N° 212
PINwand N° 211
PINwand N° 210
PINwand N° 209
PINwand N°208
PINwand N°207
PINwand N° 206
PINwand N° 204
PINwand N° 203
PINwand N° 202

Magazine 2011

PINwand N° 201
PINwand N° 200
PINwand N° 198
 

1997-2019 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.