Aufrufe
vor 5 Jahren

PINwand N° 219

  • Text
  • Picard
  • Pinard
  • Weinversand
  • Weinfachhandel
  • Weine
  • Wein
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

Erlesene Weine deren

Erlesene Weine deren Kuscheltanninen, immer etwas mehr Zeit, bis sie sich in all ihrer Schönheit entfalten und werden von Kennern und Liebhabern wegen ihrer kühlen Stilistik, ihrer Komplexität, ihrer Rasse und Finesse (wie bei den Spitzendomainen des Burgunds, Dujac oder Dugat- Py etwa, werden hier in reifen Jahrgängen die Traubenrappen mitvergoren, um noch mehr Frische und Struktur heraus zu kitzeln) und ihres autochthonen Charakters hoch geschätzt. Antipodenweine zum modernen Zeitgeist! So wurde auch schon die traumhaft leckere Basiscuvée aus 2007, ein Preis-Leistungshammer in der „Sieben Euro- Klasse”, mit spektakulären 91 Punkten bewertet. Damit kann man erahnen, in welch luftigen qualitativen Höhen sich die © Werner Richner Spitzencuvées bewegen. Welch Glück für wahre Weinliebhaber, die somit Traumqualitäten erwerben können, zu einem wesentlich niedrigeren Preis, als er für vergleichbare Spitzenqualitäten der berühmten Güter aus Châteauneuf-du-Pape gezahlt werden muss. Diese urwüchsigen Pretiosen gehören zur Kategorie persönliche Lieblingsweine – So haben große Rhônegewächse früher einmal, vor der Klimaerwärmung, geschmeckt: Raffinesse statt Opulenz, leise Töne statt üppiger süßlicher Fruchtorgie mit Pauken und Trompeten. Domaine de la Bouïssière: Der Stoff scheint zu verdunsten, so schnell sind die Gläser stets geleert. Wohl bekomm’s! FRS150111 Les Amis de la Bouïssière, rouge 2011 14% Vol. 11,33 €/l 8,50 € Aus jungen Syrah-, Grenache- und, völlig ungewöhnlich für die Region, edlen Merlot-Reben vinifiziert und daher wesentlich fruchtbetonter und hedonistischer als die Spitzencuvées der Gebrüder Faravel. In diesem ungemein leckeren, extraktreichen, fast wollüstigen Sinnenzauber beeindruckt bereits seine granatrote Farbe, welche die ungewöhnliche Dichte dieses Basisweins signalisiert, mit einer Tiefe, die in der Tat Referenzqualität in seiner sympathischen Preisklasse widerspiegelt. Ein seltener Glücksfall eines betörend körperreichen als auch gleichzeitig „kühlen” Weins! In der Nase verführerische reife Fruchtfülle pur, schwarze Kirschen, saftige Pflaumen, Gewürze und Nelken sowie geröstetes Fleisch – Hier tanzen die Syrahtrauben Samba! Auf der Zunge herrlich saftig, mit einer feinen, betörenden Fruchtsüße, rund und cremig, mit Struktur gebenden Tanninen. Und jahrgangsbedingt nochmals frischer und damit noch trinkanimierender als der legendäre 2007er, über den Parker begeistert jubelte: „It is always a great bargain, ‚Les Amis de la Bouissiere’ is little short of sensational. 91 Punkte”. Schon dieser „kleine Wein” der Domaine beweist ausdrücklich die mittlerweile legendären Qualitäten unseres Kleinods aus Gigondas zu fast unverschämt günstigen Preisen. Eine These, die eine der renommiertesten Weinzeitschriften Europas, der Schweizer WEINWISSER, ausdrücklich bestätigt: „Die Brüder Gilles und Thierry Faravel, von ihren Nachbarn im renommierten Rhône-Weinort Gigondas hinter vorgehaltener Hand bisweilen als ‚arbeitswütig’ bezeichnet, bewirtschaften dort die für ihre ebenso dichten wie eleganten Weine bekannte Neun-Hektar- Domaine ,La Bouissière’. Sie gilt mittlerweile als ernsthafteste Konkurrentin der von Yves Gras geführten Domaine Santa Duc mit ihren majestätischen Grenache- geprägten Gewächsen. Der ‚einfachste’ Wein der Faravels heisst ‚Les Amis de la Bouissière’. Weil er – neben Syrah und Grenache – 40 % Merlot enthält, die nicht als gebietstypisch zugelassen ist, muss er als ‚französischer Tafelwein’ etikettiert werden. Seine ungewöhnliche Qualität widerlegt allerdings alle Bedenken der Weinbürokratie: ER IST – ZUM HALBEN PREIS EINES GIGONDAS – EIN TROPFEN, DER DAS ZEUG ZUR LEGENDE HAT. Entdeckt haben die Brüder die sinnenbetörenden Qualitäten des beanstandeten Merlot nirgendwo anders als beim mittlerweile kaum noch bezahlbaren Pétrus, wo diese Rebsorte auf einem von blauem Lehm geprägten Terroir eine unvergleichliche aromatische Fülle und schmelzige Tiefe entwickelt. Da La Bouissière auch eine Parzelle mit Lehm und Ton besitzt – unten am Flüsschen Ouvèze, wo Grenache und Syrah wegen des relativ kalten Bodens keine wirklich guten Resultate liefern –, pflanzten Gilles und Thierry die Edelrebe aus Bordeaux dort an. Das Ergebnis ist schlicht sensationell. Thierry Faravel, klassisch ausgebildeter Kontrabassist und Jazzmusiker, meint, man solle den ‚Les Amis’ nur mit Freunden trinken. Er hat recht: Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft, und ein Wein, der bei einem Preis von 8,50 Euro nicht hinter deutlich teureren Konkurrenten aus Vacqueyras und Châteauneuf-du-Pape zurücksteht, fällt mit Sicherheit in diese Kategorie!” Diesen Elogen des WEINWISSERS ist unsererseits nichts mehr hinzuzufügen außer unsere ganz besondere Empfehlung. 2

Erlesene Weine FRS150210 Gigondas Tradition, rouge 2010 15% Vol. 26,00 €/l 19,50 € Einer der individuellsten und edelsten Weine der Appellation aus den Edelreben Grenache und Syrah! Dem Glase entströmen wunderbare kühle Beerenaromen (rote Beeren sowie Blau- und Heidelbeeren, Holunder, Brombeeren, Walderdbeeren), Kräuter der Provence, weißer Pfeffer, Nelken, Lavendel und betörender Flieder. Am Gaumen präsentiert sich dieses Weinmonument bei aller Tiefe und inneren Dichte von seidener Textur. Es wird sich phantastisch über ein Jahrzehnt hin entwickeln zu einem der eindrucksvollsten und authentischsten der in der Appellation Gigondas erzeugten Weine mit viel Schmelz und Würze, einer schmeichelnden Fülle und einer bewundernswerten Eleganz und Dichte. Das schmelzige, würzige Tannin ist wunderbar weich, im beeindruckenden Abgang finden wir feinste mineralische Terroirnoten in Form von Graphit, Fels und Kalk. Und verblüffend: Dieser noble und zugleich urwüchsige Charakterwein in traditionellem Stil bereitet wegen seiner cremigen, saftigen, runden Tannine Trinkvergnügen bereits ab sofort (am besten gekühlt servieren bei ca. 18° Celsius) bis etwa 2020+. FRS150310 Gigondas Font de Tonin, rouge 2010 15% Vol. 43,33 €/l 32,50 € Schlicht die Seele der Appellation Gigondas von über 70 Jahre alten Reben, gelegen auf einem kalkig-steinigen Hochplateau und daher sehr langsam ausgereift (komplexe Aromen!) und spät geerntet. Dieser grandiose Weltklassewein begeistert zunächst durch seine tief granatrote, ja, fast schwarze Farbe und seine explosive, berauschende Nase nach feinen Gewürzen der Provence, Schwarzkirschen, Blaubeeren, Cassisblätter, Oliventapenade, würzigem Tabak, zartherbem Mokka, schwarzem Pfeffer sowie mit einer beeindruckenden Mineralität und betörenden floralen und erdigen Noten und Anklängen an geröstetes Fleisch. Im Mund fasziniert die Kombination zwischen grandioser, geradezu barocker Dichte sowie einer spektakulären, ungemein würzigen Aromenvielfalt, einer enormen Extraktion, einer öligen Konsistenz und einer traumhaften süßlichen Frucht (die aber in keinster Weise ins Marmeladige abgleitet) aber auch einer phantastischen Frische und Kühle, singulär an der südlichen Rhône (!), einer Maßstäbe setzenden inneren Balance und Harmonie, einer unübertrefflichen Mineralität sowie phantastisch cremigen, butterweichen Tanninen. Dazu gesellt sich ein unendlicher Abgang voller Extrakt und grandioser Länge. Ein spektakulär schöner Weinriese alten Stils, ein Rhônerotwein voller originärer, unverfälschter Ursprünglichkeit in bester französischer Tradition, ein gigantisches Meisterwerk von ganz großem Terroir! Der stilistisch völlig anders geartete, unseres Erachtens nach qualitativ absolut ebenbürtige Rivale des von Parker mit 97 Punkten bewerteten 2010er „Cuvée Prestige des Hautes Garrigues” von Santa Duc – welch phänomenale Güte eines Weltklassegewächses zu unschlagbarem Preis! Zu genießen ab sofort, Höhepunkt 2015 bis nach 2025, einer der langlebigsten Rotweine des gesamten großartigen Jahrgangs an der südlichen Rhône! FRS150410 Vacqueyras, rouge 2010 15% Vol. 23,93 €/l 17,95 € Klein stets die Menge, spektakulär immer die Qualität, vollmundiger in seiner hedonistischen Fülle und reifen, saftigen, fleischigen Frucht als der Gigondas und seinen traumhaft reifen Tanninen: Jahrgang für Jahrgang der Kandidat für den besten Wein der Appellation Vacqueyras. 2010 in seiner schönsten Form! Parker: „It’s a big wine, but the fruit is so delicious and ripe, it is impossible to resist.” Zu genießen 2014 bis 2019+. 3

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.