Aufrufe
vor 4 Jahren

PINwand N° 219

  • Text
  • Picard
  • Pinard
  • Weinversand
  • Weinfachhandel
  • Weine
  • Wein
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

Erlesene Weine

Erlesene Weine 16

Erlesene Weine wie urtraditionell bearbeiteten Rebparzellen demonstrieren augenscheinlich, wo die Qualität der Weine entsteht. Derart gepflegte, in harter handwerklicher Arbeit aufgelockerte, sehr steinige Böden (in ihrer geologischen Zusammensetzung mit den berühmten Crus von der Côte d’Or quasi identisch), derart extrem ausgedünnte Trauben (keine Beere berührt die andere!), derart aufwändige Laubarbeiten, um Luft und Sonne an die Trauben zu lassen und dazu noch biologischer Anbau: Die traditionelle Familiendomaine Joblot ist ein wahres Kleinod im unüberschaubaren Dschungel von Burgund. In den unterirdischen Kellern mit ihrem optimalen Mikroklima werden die Weine sensibel und mit großer Könnerschaft in gebrauchten und neuen Barriques so schonend wie möglich vinifiziert und ausgebaut – die Weinwerdung erinnert quasi an eine sanfte Geburt. Kein Wunder, dass Parker und Meadows unisono konstatieren: Jean-Marc Joblot vinifiziert rote und weiße Referenzburgunder zu unglaublich günstigen Preisen: Noch besitzen die Weine der Côte Chalonnaise nur die Qualität, nicht aber die Reputation der teuren Prestigegewächse der Côte d’Or! Ein El Dorado für Weinliebhaber, denen die Qualität im Glase wichtiger ist als das Etikett! Finesse, Eleganz und innere Harmonie für diese Connaisseure die Kardinalstugend eines großen Burgunders. Und genau das ist die Essenz der atemberaubenden Weine von Joblot in 2011. Sie paaren jene sprichwörtliche „burgundische“ Finesse mit Geschmeidigkeit und einer fabelhaften inneren Dichte, Saftigkeit und Konzentration: Pinot Noir und Chardonnay von vollendeter Schönheit mit einer betörenden Frucht („Ich will die Frische der Frucht bewahren statt marmeladiger Opulenz, sensible Extraktion und feinste Tannine“) und grandiosen Delikatesse der Aromen, einer lasziven Sinnlichkeit und einer unübertrefflichen Transparenz, eingebettet in eine kühle, faszinierende Mineralität. Das ist ganz großes emotionales Kino – zu einem Preis, der angesichts der herausragenden Qualität geradezu lächerlich niedrig wirkt. Hier können Sie, liebe Kunden, die derzeit größten Geheimtipps einer der renommiertesten Weinanbauregionen der Welt einkaufen! Joblots grandiose Pretiosen sind seit fast 2 Jahrzehnten Kult und es ist wohl unmöglich, mehr und besseren Burgunder für einen Preis um die 25 Euro, und teilweise weit darüber hinaus, zu bekommen. Ich verspreche Ihnen: Viele um ein Mehrfaches teurere Grand-Crus mit gerühmten Namen haben gegen diese fabelhaften Pretiosen keine Chance. Schnäppchen-Alarm! Wahrlich: Jean-Marc Joblot is the uncontested king in the Givry appellation“ (Robert M. Parker)! Oder wie Jean-Marc bei einem meiner letzten Besuch mit einem kleinen Augenzwickern meinte: „Weine der Haute Culture zu Preisen billiger Modeketten ;-)). Und diese unter die Haut gehenden Qualitäten liefert der Kämpfer mit dem unerschrockenen Herzen Jahrgang für Jahrgang und Lage für Lage! Seit 2 Jahren wird er dabei leidenschaftlich unterstützt von seiner ebenso hübschen wie sympathischen Tochter Juliette, die nach Absolvierung der Weinbauschulen und Praktika im In- und Ausland in den elternlichen Betrieb zurück gekehrt ist. Châpeau Ihr beiden! FBU040511 Givry 1er Cru „Clos de la Servoisine”, blanc 2011 (max. 2 Fl. / Kunde) 13% Vol. 33,07 €/l 24,80 € Hier genießen wir mehr Meursault denn Puligny, so sehr auch die Ähnlichkeiten zwischen diesen beiden grandiosen Weißweinorten häufig genug die Unterschiede überwiegen: Der Clos de la Servoisine, scheint auch in 2011, wie stets in seiner Jugend ,ungemein dicht und kraftvoll, aber auch sehr präzise und traumhaft mineralisch. Hier werden die Liebhaber majestätischer Gewächse begeistert sein, die sich aber auch von einer großen Eleganz dieses noblen Chardonnays faszinieren lassen! Ein fabelhafter Premier Cru mit komplexen gelben und tropischen Fruchtnoten, nach längerer Luftzufuhr eher zu weißer Frucht und Jasmin changierend, dazu edle, weiße Schokolade, weißer Trüffel und eine enorme mineralische Tiefe (deutliche Noten von Jod und Salz!), betörender, würziger weißer Pfeffer, eine feine, geradezu zärtliche Holznote und ein meisterlich harmonischer frischer Minzeton. Und das alles zu einem schlichtweg derart schier unglaublich günstigen Preis, wie er in den Renommierregionen des Burgunds bereits für Villages-Weine oder gar einen einfachen Bourgogne gefordert wird! Von der ersten Fassprobe bis zur Degustation des abgefüllten Weins: Niemals zuvor habe ich Joblots „Clos de la Servoisine“ so hoch bepunktet wie in 2011: Ein Gardejahrgang eines großen Winzers, ein Traum eines authentischen, zutiefst mineralischen weißen Burgunders! Enorm viel weißer Burgunder höchster Qualität für einen dramatisch günstigen Preis. Zu genießen ab sofort, Höhepunkt voraussichtlich 2015 bis 2022+. FBU040211 Givry 1er Cru „En Veau”, blanc 2011 13% Vol. 33,07 €/l 24,80 € Welch Hommage an die Mineralität und die betörende Frucht großer weißer Burgunder! In der Nase ein wunderschön konturierter komplexer Weiße-Früchtekorb (zurzeit dominieren Birne und Weinbergsfirsich), dazu faszinieren weiße Blumen und lila Flieder, zarte Zitronenmelisse, geröstete Haselnuss und eine feinst-würzige Mineralität im ungemein komplexen Duft. Welch kraftvolle, seidige Persönlichkeit mit einer traumhaften inneren Dichte, einer raren aromatischen Reinheit und mit dem intensiven Feuerstein-Bodengeschmack von durch tiefe Rebwurzelung gelösten Mineralien – DEN Geschmacksträgern großer Burgunder schlechthin! Dieses fürwahr edle Gewächs strahlt eine Komplexität und eine gebündelte, stahlige Konzentration aus, wie sie für Weine von „Alten Reben” – den „Vieilles Vignes” – typisch ist. Präzise, duftig, mineralisch: wie aus einem Guss. Assoziationen an einen berühmteren – und daher wesentlich teureren – Chardonnay aus Puligny-Montrachet werden in mir wach: Auch wegen der prononcierten, nervigen Säure (Jaaaa, DAS gibt es auch in 2011!), die als wunderschönes Pendant zur dezenten weißen Fruchtnote steht. Dennoch ist dieser Wein noch einen Tick rassiger und verspielter als so viele Pulignys und meine besondere Empfehlung – übrigens auch für Riesling-Freaks, die mit diesem grazilen großen Burgunder guten Gewissens einen Abend lang ihrer Liebe „untreu” werden können! Probieren Sie, werte Kunden, diesen traumhaft schönen, feinen, zutiefst salzig-mineralischen Burgunder (welch grandioser Seidenteppich aus Feuerstein-Aromen mit energetischem Zug auf der Zunge) und lassen Sie sich verzaubern vom Charme und der Ausdruckskraft des großen Terroirs von Givry. Toller Understatementwein für kundige Genießer und Ästheten, die das filigrane Florett dem Säbel vorzuziehen pflegen. 17

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.