Aufrufe
vor 4 Jahren

PINwand N° 201

  • Text
  • Picard
  • Pinard
  • Weinfachhandel
  • Weine
  • Wein
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

Erlesene Weine WEINGUT

Erlesene Weine WEINGUT KELLER – RHEINHESSEN „Kollektion des Jahres” und „Winzer des Jahrzehnts”, so lauteten schon Ehrenauszeichnungen des Gault Millau in der Vergangenheit. Und über den 2010er schreibt der Gault Millau: „Klaus-Peter Keller kelterte aus ganz spät geernteten Trauben ein solches Füllhorn, dass uns buchstäblich der Atem stockte! Wo, bitte, bleibt da noch das Klischee vom Jahrgang der Säuerlinge?” Ein identisches Urteil fällt einer der wichtigsten amerikanischen Kritiker: John Gilman, weltweit geschätzt für seine großartigen Berichte über Burgund, Bordeaux und Deutschland, schwärmt über den Jahrgang 2010 in Deutschland: „The stars are pure magic!” Und speziell über Keller: „Trocken wie süß, 2010 DER Fixpunkt für irrsinnig brillante Weine in elektrisierender Vollkommenheit”! Der FEINSCHMECKER jubiliert: „Ausnahmewinzer! Großes Trinkvergnügen für kleines Geld bietet Kellers 2010er Riesling „von der Fels“. Keller schafft es in nahezu jedem Jahrgang, eine der besten Kollektionen im deutschen Weinbau zu präsentieren. Das gilt zum einen für die Rieslinge, zum andern für Sylvaner (in 2010 der würzig, dichte Feuervogel) und für Rieslaner”. Und der WEINWISSER? „Volltreffer. Keller hat eine sagenhafte 2010er Kollektion gefüllt. Es sind die eindringlichsten Rieslinge, die ich je verkostet, darf sagen: getrunken habe.” 951210 Kirchspiel, Riesling trocken Großes Gewächs 2010 (max. 3 Fl./Kunde) 13% Vol. 46,53 €/l 34,90 € • „Ich möchte immer wieder an diesem Glas riechen, der Duft ist von unbeschreiblicher Schönheit – das ist Raffinesse pur, das ist knisternde Erotik.” – Max Gerstl, sympathischer Schweizer und einer der renommiertesten Weinexperten der Welt. 20/20 Punkten für einen emotional zutiefst berührenden Weltklasse-Riesling in 2007! • „The German Chassagne-Montrachet brings tears to your eyes”, lobt Jancis Robinson begeistert und vergibt dem 2006er wie 2008er Kirchspiel 19,5/20 Punkten und damit die höchste Punktzahl, die sie jemals einem trockenen Riesling irgendwo auf der Welt gegeben hat. • „Bester trockener deutscher Riesling 2005” (Gault Millau) • Pinard de Picard: Coup de Coeur (unschlagbares Preis-Genuss-Verhältnis) für dieses energetisch-geschmeidige Kalksteinextrakt aus 2010. Welch betörende „Primaballerina”, scheinbar schwerelos über die Zunge schwebend, welch lustvolle Assoziationen an pures Gebirgsquellwasser an einem heißen Sommertag erquickt die Seele, welch tänzerische Eleganz und dramatische Feinheit! Zu genießen ab sofort, Höhepunkt etwa 2014 bis nach 2025. 951110 Sylvaner „Feuervogel” trocken 2010 13% Vol. 33,20 €/l 24,90 € John Gilman: „Sylvaner does not get any better than this!” Einer meiner persönlichen Lieblingsweine von Klaus-Peter in seinem Traumjahrgang 2010 ist der vom Gault Millau als bester Sylvaner Rheinhessens ausgezeichnete „Feuervogel”, der die qualitativen Maßstäbe für einen Sylvaner dramatisch nach oben verschiebt und wie große Chardonnay als genialer Essensbegleiter genossen werden sollte: Igor Strawinsky „Feuervogel”: Ein magischer Vogel als Beschützer einer innigen Liebe gegen die Macht eines bösen Zauberers! Vom Kuss des Winzermagiers: Die Erweckung der Seele der autochthonen rheinhessischen Ursorte! Klaus-Peter war schon immer begeistert von Strawinskys Ballett. Grazil öffnet der majestätische Feuervogel seine Flügel beim sinnenverwirrenden Tanz. Federleicht wirbelt er über die Bühne und bricht schließlich die Macht eines bösen Zauberers. Welch emotional berührendes Bild, das genau die singuläre Stilistik dieses Ur-Sylvaners widerspiegelt, der, nach des Prinzen Kuss, wie „Phönix aus der Asche zum Höhenflug ansetzt” (so Manfred Lüers treffende bildliche Beschreibung in VIVART) und somit als Demonstration steht für die Renaissance einer authentischen Rebsorte, die in solch genialer Vinifizierung nur als Provokation großer Prestige-Burgunder gesehen werden kann, zu einem Bruchteil deren Preise. „Manchmal muss etwas erst fast zugrunde gehen, damit es in neuem Glanz erstrahlen kann. Der Feuervogel ist solch ein Repräsentant der Erneuerung, des Lichts, der Wärme” (VIVART). Und ein urwüchsiger, unverfälschter Terroirwein, ein wahrlich „Großes Gewächs” von beseelten Menschen produziert, das seiner Region und seiner fast vergessenen Rebsorte unüberschmeckbare Stimme verleiht! Meine ganz besondere persönliche Empfehlung. Zu genießen ab sofort, Höhepunkt 2014 bis nach 2020. Oder noch deutlich länger. Ich bin gerade erst dabei, die Dimensionen dieses Edel-Sylvaners in Ansätzen verstehen zu lernen. Und dann hätten wir noch Klaus-Peter Kellers persönlichen Lieblingswein des Jahrgangs (unter Preis-Genuss-Gesichtspunkten), den sogenannten „kleinen G-Max”, eine Assemblage der Trauben von jungen Reben aller legendären Großen Gewächs-Lagen. Gault Millau 2012: „Pure Weinenergie!” 951710 Riesling „von der Fels”, trocken 2010 12% Vol. 21,20 €/l 15,90 € Vom Geruch des heißen Fels nach einem warmen Sommerregen in einer lauen Nacht – Feinste Mineralität paart sich mit strahlend klarer, explosiver Frucht und einer sagenhaften Feinheit! „Die mineralische Seele der Riesling Traube”, New York Times. Klaus-Peter Keller: „Unser ganz persönlicher Lieblingswein. Die jungen Reben der Grossen Gewächs-Lagen haben in 2010 wiederum herausragende Qualitäten ins Fass gebracht. Zum Verlieben gut.” Die legendären Großen Gewächse der Keller-Familie genießen als weltberühmte Aushängeschilder des rheinhessischen Traditionsgutes unter Weinliebhabern in aller Welt einen mythischen Ruf. Die Nachfrage ist bei weitem größer als die zur Verfügung stehenden Mengen. Eine wunderbare Alternative ist dieser Spitzenriesling aus perfekt gereiften Trauben von jüngeren Rebstöcken aller gerühmten Grand- 10

Erlesene Weine Cru-Lagen, der von solch sensationeller Qualität ist, dass er viele wesentlich teurere Große Gewächse mühelos an die Wand spielt! Versprochen! Welch traumhafte Aromenkomplexität und welch „geile” Textur! Nomen est Omen – eine ungemein vibrierende, ungeschminkte Mineralität von tiefgründigen Kalksandsteinböden spiegelt sich in diesem rassigen, traumhaft präzisen, feinschmelzigen Spitzen-Riesling wieder, der beispielhaft demonstriert, welch phantastische Qualitäten Klaus-Peter in 2010 vinifiziert hat. Die kalkhaltige feinmineralische Wildkräuteraromatik und das tänzerische Spiel des ‚Kirchspiels’, die zart exotischen Aromen des ‚Hubackers’ und seine Anklänge an gelbe Früchte wie Mandarinen und Mango sowie die frische und abgrundtiefe Mineralität der Abtserde vereinen sich zu einem harmonischen Chor und stimmen eine Hymne an auf die einzigartige Finesse und Mineralität großer Rieslinge aus den weltberühmten rheinhessischen Nobelterroirs, die mittlerweile in der Weinwelt einen ähnlich magischen Klang besitzen wie die teuersten Lagen des Burgunds! Selbst die renommierte New York Times gerät bei diesem magischen Riesling ob seiner traumhaften Qualität (zu einem übrigens im internationalen Kontext betrachtet geradezu lächerlich niedrigen Preis!) vollends ins Schwärmen: „Kellers ‚von der Fels’verzaubert – er zeigt die mineralische Seele der Riesling-Traube. Leider ist er nur schwer zu bekommen...”. Erst recht natürlich nach dieser Eloge, die zur Folge hatte, dass binnen Tagen an der Ostküste der USA keine trockenen Keller-Weine mehr zu erhalten waren! Ich möchte Ihnen werte Kunden diesen grandiosen Riesling, der mit seinem tänzerischen Spiel, seiner Leichtigkeit bei aller inneren Kraft („Power without weight!”), einem übermütig galoppierenden jungen Fohlen auf der Weide gleich, jedem Liebhaber großer Weine ein seliges Lächeln ins Gesicht zu zaubern vermag, ganz besonders ans Herz legen: Mit seiner vibrierenden Rasse, seiner tänzerischen Verspieltheit, seiner packenden Kraft und Mineralität und seiner vollendeten Sinnlichkeit gehört dieser traumhaft harmonische Riesling zu den größten Weinwerten eines legendären Jahrgangs! John Gilman: „Outstanding length and grip on the focused and vibrant finish. This is very high class juice! 92+ Punkte.” Legen Sie sich dieses Geschenk der Natur und eines sensiblen Winzermagiers kistenweise in den Keller und genießen Sie ab sofort bis nach 2018! Mythos Wein: Große Gewächs-Lage Abtserde oder eine legendäre Grand Cru-Lage im Burgund? 11

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.