Aufrufe
vor 9 Monaten

PINwand 348

  • Text
  • Champagner
  • Sekt
  • Weisswein
  • Rotwein
  • Weinfachhandel
  • Weintasting
  • Winetasting
  • Weinverkostung
  • Online
  • Onlineshop
  • Weinhandel
  • Wwwpinarddepicardde
  • Weine
  • Wein
Weinmailing im Januar 2023 - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2010 & 2019 - Weinfachhandel und Weinversender

DEUTSCHLAND RHEINGAU

DEUTSCHLAND RHEINGAU Georg Breuer 92 PUNKTE SUCKLING „GB GRIS“ GRAUBURGUNDER TROCKEN, 2021 Betörend schlanker Pinot Gris aus dem Rheingau! DRG040221 „GB Gris“ Grauburgunder trocken, 2021 DV 11,5% Vol. 20,00 €/l 15,00 € RIESLING RÜDESHEIM „ESTATE“ TROCKEN, 2021 Charmant und seidig, dazu schiere Kraft, Tiefe und Breuer’sche Finesse! DRG040321 Riesling Rüdesheim „Estate“, 2021 DV 12% Vol. 24,00 €/l 18,00 € Die Trauben dieses Grauburgunders stammen von Rheingauer Weinbergen mit flach- bis tiefgründigen und steinigen Lehmböden. Die Schichten sind hier, wie bei den großen Lagen aus Rüdesheim und Rauenthal, von Quarzit und Schiefer durchzogen. Im Weingut Georg Breuer dreht sich alles um Balance und Feinheit. Daher sieht dieser Alltagswein auch keinen Ausbau im Holz. Wie schon beim Riesling „Charm“ aus selbiger Linie, dreht sich hierbei alles um das Wesentliche der Rebsorte, eine Reduktion auf deren Kern. Eine sehr weiche Säure, eine intensive und klare Frucht bei mittelkräftigem Körper ergeben eine wunderbare Alternative zu rassigeren Rieslingen. Er duftet verführerisch nach Golden-Delicious- Äpfeln, Honigmelonen und weißen Blüten. Am Gaumen spielt er vollmundig auf, zart cremig und dank seines niedrigen Alkoholgehalts von lediglich 11,5 Vol-%. weckt jeder Schluck Lust auf ein weiteres Glas. Ein wunderbarer Essensbegleiter zum Kalbsschnitzel, Spargelgerichten oder Pilz- und Pastagerichten. Zu genießen bei 10–12 °C und bis 2025. Auf geht’s zu einem neuen Ortswein-Vergleich bei Theresa Breuer. Und natürlich ist der seit dem vorletzten Jahr noch spannender geworden, wo es nun neben „Rüdesheim“ und „Rauenthal“ auch noch „Lorch“ gibt. Ausgebaut werden die Weine exakt gleich, indem sie nach der Spontangärung im Edelstahl und im großen Holz reifen. Doch unterscheidet sie das Terroir deutlich, also das Kleinklima und vor allem der Boden wie auch die Steigung am Berg und damit die Einstrahlung der Sonne. Beim Riesling Rüdesheim „Estate“ nutzt Theresa Breuer die flacheren Lagen des Weinguts. Die sind geprägt von Schiefer, lehmigen Kiesböden und auch von Quarzit, und genau der ist es, der dem Wein immer sein markantes rauchiges Markenzeichen verleiht. Diesen Hauch von Rauch findet man auch in 2021, doch wirkt er in diesem Jahrgang dezenter zugunsten einer hellen floralen Note und vielen frischen und getrockneten Kräutern. Steinig wirkt der Wein, cremig mit einer Erinnerung an Wollwachs, fruchtig dann auch in Bezug auf reife Kern- und Steinobstnoten mit etwas Zitrone. Beim Vergleich mit den „Estates“ Rauenthal und Lorch zeigt sich dieser Riesling momentan von der charmantesten, weil fruchtbetontesten Seite. Am Gaumen wirkt der Rüdesheim „Estate“ außergewöhnlich charmant wie auch seidig und offenbart seine schiere Kraft und Tiefe erst beim zweiten Schluck, wo es dann auch druckvoller und mineralischer wird und der Riesling das Potenzial ausspielt, das er besitzt. Diese ganz unnachahmliche Verbindung aus Schiefer, Quarz und Frucht, die zusammen einen leichten Petrolton bietet und sich mit einer ganz feinen Fruchtsüße verbindet, die dann von der Säure wieder eingefangen wird, ist einfach unwiderstehlich! Bei aller Trinkfreude, die der Wein jetzt schon bietet (präsent, komplex und über die Maßen charmant), sollte man sein exzellentes Reifepotenzial nicht unterschätzen. Uns bleibt nur zu konstatieren, dass der „Rüdesheim“ eines dieser Schnäppchen aus der Kategorie „Ortswein“ ist, die man sich unter keinen Umständen entgehen lassen darf! Ab sofort, im Idealfall ab 2025, dann sicher bis 2032 und länger. 68 PINWAND no 348 | Januar 2023

Georg Breuer RHEINGAU DEUTSCHLAND 91 PUNKTE SUCKLING 91 PUNKTE SUCKLING RIESLING RAUENTHAL „ESTATE“ TROCKEN, 2021 Delikat, mineralisch, leicht würziger Nachhall DRG040421 Riesling Rauenthal „Estate“, 2021 DV 11,5% Vol. 24,00 €/l 18,00 € Seit vor drei Jahren der „Lorch“-Riesling in die Riege von Theresa Breuers Ortsrieslingen aufgenommen wurde, ist es noch schwieriger geworden, sich bei ihr für einen Lieblingswein zu entscheiden. Dabei kommt es natürlich auch immer auf Stimmungen und Anlässe an. Doch der „Rauenthal“ ist bis heute unser „Coup de Cœur“. Der Rauenthaler Ortswein stammt aus lediglich zwei Lagen, nämlich aus dem Rothenberg und von jüngeren Reben aus Theresas Lieblingsweinberg, dem Nonnenberg. Ausgebaut wird der Wein nach Spontangärung sowohl im Edelstahl als auch im Fuder. Was den Rauenthal -„Estate“ prägt, ist der tiefgründige Phyllitschiefer in Verbindung mit Lehm und Kies. Diese besondere Bodenformation erzeugt einen ebenso besonderen Wein, der schon einen deutlichen Vorgeschmack auf den „Nonnenberg“ liefert und sich sehr pur und mineralisch präsentiert. Er zeigt sicher am deutlichsten die Verkörperung von Theresa Breuers Stilistik. Der „Estate“ Rauenthal von 2021 gefällt uns noch besser als seine beiden gleichfalls fantastischen Vorgänger. Das hängt mit dem Jahrgangsverlauf zusammen, der nicht ohne Einfluss war. Nach drei Jahren, die durch warme Sommer und niedrige Niederschlagsmengen geprägt waren, hat das Jahr 2021 einen kühlen und feuchten Sommer präsentiert, der das Team um Theresa Breuer, den langjährigen Betriebsleiter Hermann Schmoranz und den Kellermeister Markus Lundén, gefordert hat. Durch kühle Temperaturen im Juli und August haben sie erst Mitte September mit der Lese begonnen. Die Trauben waren extrem vielfältig in Qualität und Menge, sodass sehr stark sortiert werden musste und die Erträge schließlich beim Ortswein bei rund 35 Hektoliter pro Hektar lagen. Dieser Riesling erinnert an feste Birnen, hellen Tabak, Salzzitronen, an Stein, Rauch und getrocknete Kräuter. Am Gaumen präsentiert sich der Wein druckvoll sowie zitrisch und gleichzeitig mit einem feinen eleganten Schmelz und einer tiefen kräutrigsteinigen Würze und Mineralität. Vor allem die saftige Frucht und der Schmelz bilden die Balance zu der 2021 besonders puristischen Säure und sorgen für Trinkfluss im Quadrat! Ab sofort, im Idealfall ab 2025, dann bis sicher 2032 und länger. RIESLING LORCH „ESTATE“ TROCKEN, 2021 Perfekte Balance, Struktur – und einfach elektrisierend! DRG041321 Riesling Lorch „Estate“, 2021 DV 12% Vol. 24,00 €/l 18,00 € Theresa Breuers dritter Ortsriesling, der Lorch „Estate“ lässt (in seinem mittlerweile dritten Jahr) dank des kühleren Jahresverlaufs – anders als etwa 2019 oder 2020 – die Typizität der Lorcher Lagen deutlich zutage treten. Der Boden ist hier, ähnlich wie in Rüdesheim, von kleinteiliger Struktur – die Cuvée aus den drei Lagen Krone, Kapellenberg und Schlossberg stammt vom Schiefer und von Quarzit. Mit der Verteilung des Gesteins verhält sich hier ähnlich wie im Rüdesheimer Berg. „Die Lagen in der Nähe zum Wasser haben mehr Schieferanteil, die höher gelegenen mehr Quarzit. Der Boden ist sehr steinig. Wir sind hier eben mehr im Mittelrheintal als im Rheingau.“ erklärt Theresa, die diese reizvollen Lagen vor vier Jahren von ihrer angeheirateten Tante, Franziska Breuer, übernommen hat. So präsentiert sich der „Lorch“ als herrlich schlanker, klarer, präziser und mineralischer Riesling, der im Duft gleichzeitig an knackiges weißfleischiges Steinobst erinnert und an Zitrusfrüchte, genauer gesagt, an eine Zabaione von Riesling und Zitrusfrüchten, unterlegt mit zerstoßenem Stein. Am Gaumen wirkt der er druckvoll, kühl, klar und zitrisch saftig mit leichter Salzigkeit und einer wunderbaren Spannung. Dabei sorgt die vorhandene Extraktsüße für viel Charme. Das ist sehr balanciert, strukturiert und wirkt noch lange nach dem letzten Schluck geradezu elektrisierend! Ab sofort, im Idealfall ab 2025, und sicher über 2032 hinaus mit Freude zu trinken. RIESLING „ESTATE”-PAKET 2021 DRG041621P Riesling „Estate”-Paket 2021 (6 Flaschen) statt 108,00 € nur 99,50 € Sie erhalten je zwei Flaschen: Riesling Rüdesheim „Estate“, 2021 Riesling Rauenthal „Estate“, 2021 Riesling Lorch „Estate“, 2021 69

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.