Aufrufe
vor 7 Monaten

PINwand 331

  • Text
  • Weinverkostung
  • Winetasting
  • Wine
  • Weinfachhandel
  • Weinhandel
  • Wwwpinarddepicardde
  • Weine
  • Wein
Weinmagazin im November 2021 - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2010 & 2019 - Weinfachhandel und Weinversender

DEUTSCHLAND PFALZ A.

DEUTSCHLAND PFALZ A. Christmann 95 Punkte SUCKLING © Weingut A. Christmann Sophie Christmann bringt sich mit Volldampf ins elterliche Weingut ein! 28 PINWAND no 331 | November 2021

A. Christmann PFALZ DEUTSCHLAND © Arne Landwehr ÖLBERG-HART RIESLING GROSSES GEWÄCHS, 2020 (BIO) 95 Punkte: „Wenn Sie ein Barolo-Fan sind, dann haben wir hier einen trockenen Riesling für Sie!“ – Stuart Pigott (James Suckling) DE-ÖKO-003 DPF080420 Ölberg-Hart Riesling Großes Gewächs, 2020 12,5% Vol. 73,33 €/l 55,00 € DPF080420M Ölberg-Hart Riesling GG, 2020 MAGNUM 12,5% Vol. 78,00 €/l 117,00 € Freunden der raren und gesuchten Versteigerungsweine des VDP ist die Lage Ölberg längst ein Begriff. Von hier stammt alljährlich der trockene Spitzen-Riesling aus dem Hause Christmann, in den nur die Trauben der allerältesten Reben eingehen. Zwischenzeitlich hat sich viel getan, die vermeintlich jüngeren Reben besitzen ebenfalls ein stattliches Alter (Sophie: „Der jüngere Teil ist bereits auch schon an die 20 Jahre alt, der Ölberg war eigentlich immer schon zu gut für eine Erste Lage.“) Es war an der Zeit das würdige Format der Lage zu deklarieren. Darum gibt es mit dem Jahrgang aus der ganzen Gewann „Ölberg-Hart“ ein Großes Gewächs! Jenes Kernstück – es ist nur einen Katzensprung vom Idig entfernt – wurde bereits 1828 in der königlich bayerischen Bodenbewertung zu den allerfeinsten gezählt. Um in diesen Genuss zu kommen, muss man dann schon exklusiven Untergrund besitzen: Sogenannte terra fusca, tertiärer Kalkmergel prägt den Ölberg-Hart. Der Oberboden stellt eine klassische Ablagerung aus Buntsandstein-Geröll dar und verrät auf den ersten Blick nichts vom einzigartigen Terroir. Im Bouquet überrascht das Gewächs mit feinen Noten nach Aprikosen, Haselnüsse, Lindenblüten und Brioche. Das ist ausladend aber nicht eindimensional. Die kompakte, kraftvolle Art beweist die Lage auch am Gaumen. Dort beweist sich der Riesling als ein extraktreicher und engmaschiger Typ Riesling, dessen Entfaltung einige Jahre Reife erfordert, so viel Potenzial steckt hier im Wein. Stuart Pigotts Barolo- Vergleich kommt nicht von ungefähr: „Der erste Eindruck ist seidig und geschmeidig, aber dann setzt sich die massive Struktur einschließlich Tonnen von feinem Gerbstoff durch. Die Noten von Mirabellen und Zitrusfrüchten kommen gerade erst aus dieser tiefen Höhle, aber das Versprechen ist da!“ so der britisch-deutsche Kritiker. Es ist für uns einer der ganz großen Rieslinge von Steffen und Sophie Christmann, ein echter Langstreckenläufer. Die Dramaturgie der Exposition – frühe Morgensonne, früher Abendschatten – spiegelt sich am Gaumen eindrucksvoll durch tiefen Extrakt und eine hochkomplexe Furchtausprägung wider. Trinkreife wohl ab 2023, Höhepunkt ab 2026 bis 2042+. 29

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.