Aufrufe
vor 3 Jahren

Weingut Keller

  • Text
  • Weinfachhandel
  • Pinard
  • Subskription
  • Keller
  • Winzer
  • Weingut
  • Wein
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

DEUTSCHLAND RHEINHESSEN

DEUTSCHLAND RHEINHESSEN Weingut Keller Stephan Reinhardt, kompetenter deutscher Weinjournalist, schreibt in Parkers wine advocate so liebevoll über Keller, dass ich es wörtlich in englischer Sprache wiedergeben möchte: „Klaus Peter Keller is now a godfather not only of Riesling in all its varieties from dry to noble sweet (although the quantities of the highest predicates were extremely rare in 2013 and 2014), he also produces one of the best Scheurebe (dry) and Rieslaner (noble sweet) on planet wine; and since 2013, also some of the finest Pinot Noirs in the German speaking countries.“ Dann schauen wir uns doch jetzt mal in Ruhe an, was der „Godfather“ noch an Schätzen für uns zu bieten hat. Dazu wechseln wir mal kurz die Farben der Magie bei Keller und präsentieren Ihnen - pssst, ganz leise, die Mengen sind viel zu gering – zwei seiner vorzüglichen Rotweine! Sie wissen ja: „Kellers Rotweine sind das exakte Gegenteil zur allgemeinen Jagd nach Konzentration, eleganter geht es kaum noch. Groß in jeder Hinsicht!“ – FINE, Dezember 2015 „Keller erzeugt Weltklasse Spätburgunder.“ – Robert Parker´s The Wine Advocate, Dezember 2015 mit der Höchstnote für einen deutschen Spätburgunder! Immer mehr Liebhaber von Rotweinen, die Eleganz und Finesse im Glase mehr schätzen statt schierer Kraft und Opulenz haben in den „roten Rieslingen“ von Klaus Peter Keller eine neue Liebe entdeckt. Aus der ganzen Welt kommen immer mehr Anfragen nach diesen delikaten, präzisen Pretiosen und die Nachfrage ist viel höher als das Angebot. Und das nicht nur beim Morstein „Felix“, der im September wiederum in Bad Kreuznach versteigert wird (gerne nehmen wir ab sofort Ihre Ersteigerungswünsche entgegen) und den Kenner wie Liebhaber des Pinot Noir gleichermaßen qualitativ auf einer Stufe sehen wie die berühmtesten Weine des Burgunds, seien es beispielsweise Contis La Romanée, Mugniers Musigny oder Rousseaus Chambertin. Nein, ganz stark ist auch die Nachfrage nach den beiden Meisterwerken, die wir Ihnen heute präsentieren. Bei Interesse bitte ganz schnell reagieren, damit diese beiden Trouvaillen den Weg in Ihren Keller finden können: Keller DRH017113 Portugieser 2013Portugieser Alte Reben, rot 2013 13% Vol. 17,20 €/l 12,90 € Aus dem großen deutschen Rotweinjahr 2013 können wir Ihnen einen wunderbaren Tropfen vorstellen, der in seiner Stilistik genau dem entspricht, was die FINE geschrieben hat: „Kellers Rotweine sind das exakte Gegenteil zur allgemeinen Jagd nach Konzentration, eleganter geht es kaum noch!“ Und diesen Klasse-Wein vinifiziert Klaus Peter nicht aus einer der internationalen Edelreben wie Merlot oder Cabernet („Tino – das ist einfach nicht mein Ding. Ich bin Rheinhesse – ich mach das lieber mit Portugieser. Ich möchte mich ja auch im Piemont auf Nebbiolo und in der Toskana auf Sangiovese freuen und nicht überall die gleichen ein, zwei Sorten trinken.“), die in Deutschland immer mehr angepflanzt werden. Nein, er widmet sich der einheimischen Rebe ‚Portugieser’, die so oft von unsensiblen Winzern so malträtiert wird, dass ich selbst gar nicht auf die Idee gekommen wäre, diesen Wein zu probieren, käme er denn nicht aus den Händen unseres Winzermagiers. Und dieses Festhalten und sich Kümmern um eine regionsspezifische Traubensorte ist nur eins 40 KellerMailing 2016 | Mai 2016

Weingut Keller RHEINHESSEN DEUTSCHLAND von vielen kleinen Details, an denen ich immer wieder einen liebenswerten Charakterzug unserer Keller-Family festmachen kann: Es sind Weltstars mit Bodenhaftung! Das Fine Wine Magazin bezeichnet Klaus Peter als den „Goldjungen“ im Stammbaum seiner Familie – und wenn ich sehe, was er aus der scheinbar banalen Portugieser Rebe für einen Finesse-Tropfen ins Glas zaubert, kann ich dem nur begeistert zustimmen. Doch Vorsicht, liebe Kunden: Sie mögen cremig-opulente Rotweine? Dann bitte hier gar nicht erst weiterlesen. Sie lieben Pinot Noir mit schwebender Leichtigkeit und duftiger Transparenz? Dann sind sie hier genau richtig. Aber Moment mal, hier ist doch ein Portugieser im Glas? Richtig! Doch jeder, wirklich jeder meiner Freunde, denen ich in den letzten Tagen diesen Wein blind einschenkte, hielt ihn für einen zärtlichen Pinot Noir. Dieser Schmeichler der Sinne hat nichts damit zu tun, was Sie je als Portugieser im Glase gehabt haben (Falls doch, wäre ich für einen derartigen Geheimtipp sehr dankbar!). Denn das hier ist betörende Frucht pur, reife Himbeeren vermählen sich mit würzigen und floralen Aromen (blaue Veilchen!). Auf der Zunge dann der Tanz eines Schmetterlings, so schwebend transparent die Stilistik dieses rheinhessischen Heimatweins, der mit geschliffenen Tanninen und dem nur ganz dezent schmeckbaren Holz unsere Sinne verzaubert. Was für ein magischer Tropfen in seiner so sympathischen Preisklasse. Liebe Leut’, Vorsicht, dieser liebreizende Bursche wird so manches vinologische Weltbild verändern! 41

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.