Aufrufe
vor 3 Jahren

Weingut Keller

  • Text
  • Weinfachhandel
  • Pinard
  • Subskription
  • Keller
  • Winzer
  • Weingut
  • Wein
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

DEUTSCHLAND RHEINHESSEN

DEUTSCHLAND RHEINHESSEN Weingut Keller Wunderbarer Sonnenaufgang hoch über dem Rhein in dieser dramatischen Steillage. Kein Mensch weit und breit. Nur die Unschuld und die Reinheit des Morgens. Nebel wabern über den Fluss. What a wonderful world. Was für eine Morgenstimmung! wie vor über 100 Jahren in der Glanzzeit der deutschen Rieslinge, ganz und gar ursprünglich und authentisch, der alle Sinne streichelt und beispielhaft steht für eine neue (alte!) Generation trockener deutscher Rieslinge. Hedonistischer Genuss in Vollendung. Unverschämte Lust auf mehr! Ein Rieslingsolitär, ein brillanter Wein, Weltklasse pur. Potential für Jahrzehnte! Pettenthal Große Lage 2015 Eine Perle des Jahrgangs, geboren aus rotem Schiefer. Der mit dem Schiefer tanzt! „96 Punkte für den 2012er und damit die zweithöchste Bewertung des gesamten Jahrgangs bei den trockenen Rieslingen.“ – Marcus Hofschuster, Wein-Plus „Höchstnote für trockenen Riesling im Jahrgang 2011“, VINUM Tino Seiwert: „Pettenthal 2015: Der mit dem Schiefer tanzt!“ Mit einem Wermutstropfen: Es gibt nur ganz wenige Flaschen aus dieser nur 0,29 ha großen Filet-Parzelle! Wahrlich einer der rarsten großen Weine der Welt! Im Pettenthal, der Steillage am weltberühmten „Roten Hang“ hoch über dem Rhein bei Nierstein, dominieren der rote Schieferton und der rote Sandstein. Der Boden hier ist jedoch so enorm karg, dass die Reben sehr tief in dem weichen Stein wurzeln müssen, um an Nahrung und Mineralien zu gelangen. Zudem tritt das Felsband, das sich durch den gesamten Roten Hang zieht, hier am ausgeprägtesten an die Oberfläche. Die Humusschicht ist extrem dünn, unmittelbar unter der Oberfläche beginnt der nackte Fels und Nährstoffe für die Rebe sind nur tief im steinigen Boden zu finden. Mechanische Bewirtschaftung ist gänzlich unmöglich. Hier kann nur von Hand gearbeitet werden. Sie wissen, werte Kunden: Je höher und steiler die Gewanne liegen, desto schwieriger sind die Lebensumstände für die Reben. Und das ist stets eine Voraussetzung für große Weine! 36 KellerMailing 2016 | Mai 2016

Weingut Keller RHEINHESSEN DEUTSCHLAND Die extremen Bedingungen, unter denen die Reben im Pettenthal existieren, sind der Grund dafür, dass dieser geniale Riesling einen nobel-distinguierten burgundischen Charakter hat. So lange ein „fetter“ Boden ausreichend Nährstoffe liefert, können sich die Fruchtaromen, die stets aber eher der schöne Schein eines Weines sind, der die wahren Werte zunächst noch verhüllt, bestens herausbilden. Im Pettenthal-Riesling jedoch dominiert stets der karge Stein, der ganz andere Aromen in den Wein zaubert als „nur“ schöne Frucht: Zartkräutige Würzigkeit und eine hochfeine Stilistik. Doch das Große Gewächs aus dem Pettenthal ist auch ungemein präzise, transparent und vibrierend frisch: Bei meinen Verkostungen möchte ich immer wieder an diesem Glase riechen, das elfenhafte Aromenballett ist von unbeschreiblicher Schönheit. Schlicht DIE Essenz des roten Schiefers! Welch grandioser Riesling von unfassbarer Komplexität, der schon heute hervorragend mundet, der aber Jahre brauchen wird, all seine Nuancierungen zu entfalten. Pettenthal 2015: Das ist Gänsehautatmosphäre pur. Einfach Weltklasse. Feinheit, Finesse und Trinkfreude heißen die Kardinalstugenden eines Großen Gewächses. Nicht extreme (Über-) Konzentration oder Überreife. Ein exzellenter Riesling soll fein, tiefgründig und elegant in seiner Aromatik sein und seidig in der Mineralität über die Zunge laufen, tänzerisch schwebend und transparent gewirkt, ohne jegliche Schwere. Und diese von Liebhabern in aller Welt geschätzten Eigenschaften versinnbildlicht in stilbildender Qualität dieses so ungemein schiefrig-salzige und tabakig-mineralische Pettenthal! Doch das ist noch nicht alles. Das ist nicht NUR Feinheit. Unter der Oberfläche spürt man den roten Schiefer lodern. Wie eine Urgewalt! Die Konsequenz: Das Pettenthal verändert sich dramatisch, schraubt sich mit Luftzufuhr (wenn Sie es darauf ankommen lassen, dann über mehrere Tage hinweg) im Glas unaufhaltsam in schwindelerregende Höhen, lässt geologische Schichten aus der Tiefe des Bodens Stufe um Stufe sich entblättern und prunkt letztendlich in einer unfassbar packenden, vibrierenden Feuerstein-Mineralität. Derartig dramatische Entwicklungen können nur wenige Weine auf der Welt. Was für ein genialer geschmacklicher Kosmos! Ein mitreißender, ein leidenschaftlicher Riesling. So, wie ich ihn liebe! G-Max Keller, Riesling G-Max trocken 2015 2015 Über diesen Wein ist (fast) alles geschrieben worden: 100/100 Punkten für den G-MAX 2013 (Zum zweiten Mal erhält der G-Max als bester deutscher Riesling die Höchstpunktzahl) John Gilman, View from the Cellar, New York G-Max 2014 Höchstwertung für trockenen Riesling des Jahrgangs in Parkers The Wine Advocate, Dez. 2015 „Der G-Max ist ein Wein, der über den Wolken schwebt. Der Winzer selbst bleibt lieber auf dem Boden.“ – FINE Der 2012er und er 2014er G-Max gewinnt in der Königsdisziplin des Gault Millau und wird bester trockener Riesling des Jahrgangs: „Eine Gabe der Götter. Der Montrachet unter den Rieslingen.“ FALSTAFF „Liste der 100 besten Weine der Welt“: Nummer eins der trockenen Riesling – G-Max! „Die Höchstpunktzahl habe ich bislang nie vergeben – damit ist nun Schluss! Besser geht es nicht – also 20/20 Punkte.“ – Rudolf Knoll, VINUM 2010 Sam Hofschuster: „100 Punkte für den grandiosen 2004er“ Gerhard Eichelmann: „100 Punkte für den genialen 2004er“ 37

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.