Aufrufe
vor 1 Jahr

Sondermailing Deutschland

  • Text
  • Jahrgangskollektion
  • Weinfachhandel
  • Gewaechs
  • Gillot
  • Spanier
  • Schoenleber
  • Riesling
  • Weine
  • Wein
  • Deutschland
  • Weingut
  • Rebholz
  • Halenberg
Wir präsentieren Ihnen in unserem Sondermailing die grandiosen Weine von gleich vier Weltklassegütern an, die zu den schönsten Jahrgangskollektionen Deutschlands gehören, alle Betriebe zählen in ihrer Region zu den Leuchttürmen deutscher Winzerskunst: EMRICH-SCHÖNLEBER aus Monzingen an der Nahe, ÖKONOMIERAT REBHOLZ aus der Pfalz und BATTENFELD-SPANIER & KÜHLING-GILLOT aus Rheinhessen.

DEUTSCHLAND NAHE Weingut

DEUTSCHLAND NAHE Weingut Emrich-Schönleber Bevor wir zur Vorstellung der Weine kommen, möchten wir an dieser Stelle nochmals etwas Grundsätzliches zum Jahrgang 2017 in Deutschland in Erinnerung rufen. Diejenigen unserer Kunden, welche unsere Präsentationen von Keller, Dönnhoff, Schäfer-Fröhlich oder Von Winning gelesen haben, können die nächsten Zeilen gerne überspringen. Allen anderen sei hier das Einzigartige des Jahrgangs 2017 erstmals erzählt: In 2017 wurden die Winzer mit einem ganz besonderen Problem konfrontiert: Es handelt sich bei vielen Betrieben um sehr kleine Ernten. Gleich zwei ‚Naturereignisse‘ haben die Ernte dezimiert: Spätfröste im April und, teilweise noch viel dramatischer, schwerer Hagelschlag im August. Im Ergebnis bedeutete dies eine Mengenreduktion von teilweise bis zu 60%, bei Schönlebers glücklicherweise im Schnitt nur 20%, in einigen Lagen mehr – aber: die Qualitäten sind herausragend! Klaus Peter Keller beispielsweise überschreibt den Jahrgang: „Zum Lachen und zum Weinen schön.“ Zum Lachen ob der herausragenden Qualität, zum Weinen wegen der schmerzlich geringen Menge. „Zum Lachen und zum Weinen schön.“ Der Jahrgang 2017 besitzt wunderbare Merkmale: Eine reife und durchdringende Noblesse, kombiniert mit eleganter Rasse und hohem Extrakt. Der Verlauf des Jahrgangs im Weinberg verlief zunächst reibungslos. Die Reben blühten prächtig und früh, entwickelten sich perfekt. Doch dann kamen die Spätfröste Ende April mit starken Minustemperaturen. Wenn die Blüte bereits so weit ist, wie es 2017 der Fall war, sind diese späten Fröste verheerend, denn die zarten Knospen können sich nicht gegen Kälte wehren, frieren ab und verkleinern somit die Menge für den ganzen Jahrgang. Auch Schönlebers waren zunächst besorgt, konnten dann aber aufatmen, als sie die Weinberge begutachteten. Die Beiaugen trieben gut aus. Es gibt nämlich eine sogenannte Frostrute, die ein Winzer legen kann. Sie hilft genau in einem solchen Fall und rettet manch Einbuße durch Frost. Dadurch ergibt sich aber ein enormer Mehraufwand während der Lese. Cornelius Dönnhoff fasste es treffend zusammen: „Wir hatten quasi zwei Jahrgänge an einem Stock“. Da waren die Trauben, die vom Frost verschont blieben und schon einen Entwicklungsvorsprung hatten, und dann eben jene Trauben der Frostruten, die erst mit zeitlicher Verzögerung heranreiften. Mitnichten kann man also behaupten, dass ein quantitativ kleiner Jahrgang weniger Arbeit mit sich bringt, es bedeutet sogar bei Spitzenbetrieben einen deutlichen Mehraufwand, Dönnhoffs hatten 2017 eine doppelt so starke Lesetruppe wie in einem normalen Jahrgang. Im Weingut Emrich Schönleber rechnete man mit deutlichen Verlusten, doch manchmal spielt eben auch eine Portion Glück mit. So gibt es zwar im Halenberg in 2017 deutlich weniger Menge, doch das Frühlingsplätzchen blieb weitestgehend verschont. Das Jahr über gab es laut Frank stets eine gute Wasserversorgung und strahlendes Wetter für kerngesunde Trauben. Die Lese fand zur Monatswende Ende September statt und Schön- 8 Sondermailing Deutschland | Juni 2018

Weingut Emrich-Schönleber NAHE DEUTSCHLAND lebers konnten erstklassige und gesunde Trauben bis zum Oktoberende einfahren. Anders als beispielsweise in Rheinhessen, besonders in den Lagen der Großen Gewächse, fiel der Hagel Ende August an der Nahe sehr lokal aus, Werner und Frank hatten wieder einmal eine Portion Glück! „Hier bin ich, nimm mich!“ Was die Qualität im Glas angeht, so sind wir nicht nur zufrieden, sondern begeistert! Besonders die Basisqualitäten beeindrucken. Frank hat noch niemals zuvor so oft von „Charme“ gesprochen wie 2017. Gerade hier strahlen die Gutsweine, machen unglaublich Laune, sind zugänglich und komplex zugleich, die niedrigen Erträge des Jahrgangs zahlen sich hier aus. Denn unsere besten Winzer leisten sich den Luxus, stets den Fokus auf die Qualität zu legen. Und so wurde 2017 eben mengentechnisch klein, dafür qualitativ umso beeindruckender. Wenn wir uns anschauen, was Frank Schönleber bei seinen beiden Großen Gewächsen dieses Jahr zu bieten hat, freuen wir uns jetzt schon, diese extraktreichen und hochkomplexen Rieslinge in 5, 10 und 15 Jahren zu verkosten. Und Werner sieht den charmanten 2017er als Jahrgang, der einen mit offenen Armen empfängt und schreibt „Hier bin ich, nimm mich!“. Hier zeigt sich auch die zunehmende Erfahrung der Winzer, mit herausfordernden Jahrgängen umzugehen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wir sprachen oft von der Revolution deutscher Weine, und mittlerweile hat sich dies zweifelsfrei bewahrheitet, allein wenn man die 100-Punkte-Wertungen bei trocken und edelsüßen Weinen der letzten Jahre zusammenfasst. Deutsche Weine bieten ein fantastisches Preis-Leistungs-Niveau und dies wird im Ausland immer neugieriger verfolgt. So vergibt der Decanter Spitzenwertungen für die trockenen Rieslinge der Kellers, James Suckling und Stuart Pigott werten Tim Fröhlichs ‚Felseneck’ höher als Toskana-Legenden wie Sassicaia oder Tignanello und die Grande Dame Jancis Robinson vergleicht deutsche Rieslinge mit Burgunds Grand-Cru-Paradelage Montrachet. Wir sind stolz auf unsere Winzer, begeistert vom Jahrgang 2017 und zuversichtlich für eine sehr gute Entwicklung der Weine. Nur die Mengen treiben uns dieses Jahr in die Verzweiflung. Es sind nicht nur die Großen Gewächse, die wir stark limitieren müssen, selbst die Basisqualitäten scheinen bei uns zu verdunsten, wie es nie zuvor der Fall war. Manche Weine, die sonst über das ganze Jahr angeboten werden können, sind dieses Jahr oft schon frühzeitig ausreserviert. Und die Winzer können uns nicht mehr Mengen zuteilen. Das sind die Launen der Natur, mit denen wir zu kämpfen haben. Daher bitten wir Sie, sichern Sie sich ihre Favoriten rasch, wir können nicht garantieren, jeden Wein ausreichend für ein Jahr auf Lager zu haben. Man muss 2017 einfach wissen, an welchen Weinen das Herz hängt und zugreifen. Und die Nachfrage nach herkunftstypischen und authentischen Weinen aus Deutschland ist ungebremst und stärker als jemals zuvor. Dafür gibt es einige der schönsten Schätze zu ergattern! 9

Magazine 2019

PINwand N° 303
PINwand N° 302
Präsentservice und Geschenkideen
PINwand N° 301
Sondermailing VDP-Versteigerung
PINwand N° 300
Sommer-Spezial
Sondermailing Wagner-Stempel & Dönnhoff
Sondermailing Rebholz & Van Volxem
PINwand N° 299
Interview mit Felix Keller
Sondermailing Schäfer-Fröhlich - Kühling-Gillot
Sondermailing Weingut Fürst - Battenfeld-Spanier
PINwand N° 298
Kellermailing 2019 - Offerte
PINwand Nr. 297
PINwand N° 296
PinWand N° 295
PINwand N° 294

Magazine 2018

Traditionelle Dankeschön-Aktion und Verlosung
PINwand N° 293
PINwand N° 292
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 291
PINwand N° 290
VDP Versteigerung 2018
PINwand N° 289
PINwand N° 288
SOMMER-SPEZIAL
PINwand N° 287
Sondermailing Deutschland
PINwand N° 286
SonderMailing Schäfer-Fröhlich | Von Winning
PINwand N° 285
PINwand N° 284
PINwand N° 283
PINwand N° 282

Magazine 2017

PINwand N° 281
PINwand N° 280
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 279
PINwand N° 278
Weine und Feinkost - Geschenkpakete
PINwand N° 277
PINwand N° 276
Sondermailing Deutschland Jahrgang 2016
PINwand N° 275
Sondermailing Schäfer-Fröhlich (2017)
Sondermailing Von Winning (2017)
PINwand N° 274
Sondermailing Weingut Keller 2017
PINwand N° 273
PINwand N° 272
PINwand N° 271
PINwand N° 270

Magazine 2016

PINwand N° 269
Weihnachten Spezial
PINwand N°268
Ernteimpressionen
PINwand N°267
PINwand N° 266
PINwand N° 265
PINwand N° 264
Deutschland Spezial
PINwand N° 263
Von Winning
Schäfer-Fröhlich
PINwand N° 262
Weingut Keller
PINwand N° 261
PINwand N° 260
PINwand N° 259
PINwand N° 258

Magazine 2015

Dugat-Py
PINwand N° 257
PINwand N° 256
PINwand N° 255
PINwand N° 254
PINwand N° 253
PINwand N° 252
PINwand N° 251
Sommerspezial
Deutschland Spezial
Weingut Keller
PINwand N° 249
PINwand N° 248
PINwand N° 247
PINwand N° 246

Magazine 2014

PINwand N° 245
PINwand N° 244
PINwand N° 243
PINwand N° 242
PINwand N° 241
PINwand N° 240
PINwand N° 239
PINwand N° 238
PINwand N° 237
PINwand N° 236
PINwand N° 235
PINwand Spezial
PINwand N° 234
PINwand N° 233
PINwand N° 232
PINwand Spezial
PINwand N° 231

Magazine 2013

PINwand N° 230
PINwand N° 229
PINwand N° 227
PINwand N° 226
PINwand N° 225
PINwand N° 224
PINwand N° 223
PINwand N° 222
PINwand N° 221
PINwand N° 220
PINwand N° 219
PINwand N° 218
PINwand N° 216

Magazine 2012

PINwand N° 215
PINwand N° 214
PINwand N° 213
PINwand N° 212
PINwand N° 211
PINwand N° 210
PINwand N° 209
PINwand N°208
PINwand N°207
PINwand N° 206
PINwand N° 204
PINwand N° 203
PINwand N° 202

Magazine 2011

PINwand N° 201
PINwand N° 200
PINwand N° 198
 

1997-2019 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.