Aufrufe
vor 1 Jahr

Sondermailing Deutschland

  • Text
  • Jahrgangskollektion
  • Weinfachhandel
  • Gewaechs
  • Gillot
  • Spanier
  • Schoenleber
  • Riesling
  • Weine
  • Wein
  • Deutschland
  • Weingut
  • Rebholz
  • Halenberg
Wir präsentieren Ihnen in unserem Sondermailing die grandiosen Weine von gleich vier Weltklassegütern an, die zu den schönsten Jahrgangskollektionen Deutschlands gehören, alle Betriebe zählen in ihrer Region zu den Leuchttürmen deutscher Winzerskunst: EMRICH-SCHÖNLEBER aus Monzingen an der Nahe, ÖKONOMIERAT REBHOLZ aus der Pfalz und BATTENFELD-SPANIER & KÜHLING-GILLOT aus Rheinhessen.

DEUTSCHLAND PFALZ

DEUTSCHLAND PFALZ Weingut Ökonomierat Rebholz DPF031517 DPF032316 Rebholz, Siebeldinger Chardonnay Weißer „R“ trocken Burgunder 2016 „vom (Bio) Muschelkalk” trocken 2017 13% Vol. 41,33 €/l 31,00 € Gault Millau: Bester Weißer Burgunder Deutschlands in 2015! Der Chardonnay „R“ ist eine echte Burgunderperle im Sortiment Rebholz. Ausgebaut in überwiegend neuen Barriques aus französischer und Pfälzer Eiche, duftet er fein nach weißen Blüten, einem Hauch Birne und Vanille. Das Bouquet ist trotz der Intensivität sehr fein. Vom Chardonnay-Typ sind wir hier eher beim Typus Corton-Charlemagne als in Puligny oder Chablis. Die Reben stehen auf gelblichen Lößböden, die ideal für Chardonnay sind. Am Gaumen vollzieht sich ein echtes Schauspiel. Im Antrunk ist dieser Chardonnay zunächst hochintensiv, zeigt Aromen von gelber und reifer Kiwi und etwas Grapefruit. Er hat eine fast schon ölige Konsistenz, zeigt sich zunächst üppig, auch hier kommen wieder Assoziationen an einen guten Corton-Charlemagne auf, der immer von viel Kraft geprägt ist. Und dann begibt sich die dralle Frucht wie auf magische Weise in Verjüngungskur, denn es beginnt ein ungemein feines Säurespiel, welches den Wein durchströmt bis zum Nachhall, der erst im Ausklang mit dezenten Vanillearomen das Holz schmeckbar macht. 2016 ist, wie sein Jahrgangsvorgänger, der vom Gault Millau zum besten Burgunderwein Deutschlands gekürt wurde, ein wunderbarer Pfälzer Chardonnay, der sich herrlich komplex und kräftig zeigt, aber dank des sehr guten, gekonnten Holzeinsatzes eine subtile Frucht besitzt. Hier stimmt wirklich alles. Und so verwundert es uns nicht, dass dieser Vorzeigechardonnay seit vielen Jahren ein Gastro-Klassiker ist. Denn wo sonst bekommt man derartig guten Chardonnay zu solch fairem Preis? Ein Überraschungscoup für Degustationen mit weitaus teureren Prestigegewächsen aus dem Burgund und Kalifornien. Und ganz nebenbei ein idealer Essensbegleiter zu Steinbutt in Vanille-Buttersauce, Kaninchenkeule mit Pfifferlingen oder Knollensellerie-Lasagne. PS: Dieser Wein profitiert wie alle Weine von Hansjörg Rebholz enorm von 1-2 weiteren Jährchen der Flaschenreife. Zu trinken ab sofort und über ein Jahrzehnt. DPF032417 Rebholz, Riesling Gutswein trocken 2017 2017 (Bio) DV 12,5% Vol. 14,66 €/l 11,00 € Typisch Rebholz! „Bei uns wird jeder Weinberg so behandelt, als würde er ins Große Gewächs eingehen“. Genau diese Philosophie, erst nach dem Endergebnis im Weinberg zu entscheiden, welche Trauben das Potenzial für den Grand Vin haben, anstatt am Reißbrett einen Basiswein zu entwerfen, der von Anbeginn niemals mehr als Basis werden kann, hat Hansjörg Rebholz zu derartig profilstarken Gutsweinen gebracht. Und weil den Trauben für diesen Gutsriesling von Anfang bis zur Lese die gleiche Aufmerksamkeit wie den Trauben in den Großen Lagen gezollt wurde, schmeckt er auch so gut! Diese zarte, fast leise Frucht, Mineralität, salzig gar (in dieser Preisklasse völlig ungewöhnlich), enormer Zug und Präzision, vibrierende Frische und Schlankheit lassen diesen Gutsriesling unverkennbar die Handschrift des Weinguts tragen. Das ist kein Pfälzer Schmusekätzchen, das ist Riesling unplugged. Wo Rebholz draufsteht, da ist auch Riesling drin! Unüberschmeckbar in seinem kristallinen, ungemein präzisen Stil. Und Rebholz’ 2017er ist einer der besten Jahrgänge, weil die niedrigen Erträge ungemeine Komplexität in den Gutswein einbringen. Kompromisslos, anspruchsvoll und mit klarer Kante. Eben typisch Rebholz! Der beste Gutsriesling seit Jahren! DPF032717 Riesling „Ökonomierat” Riesling „Ökonomierat“ trocken 2017trocken 2017 (Bio) DV 12% Vol. 16,93 €/l 12,70 € Rassig, flott und flink. Riesling mit Tempo! Der Riesling Ökonomierat ist gegenüber dem Gutsriesling stets einen Hauch trockener und leichtfüßiger und kompromissloser. Eine Fassselektion im Keller, die immer etwas fordernder daherkommt, ein Riesling mit Profil und Kante. Dieser 2017er ‚Ökonomierat’ ist wunderbar fein, ja fast als edel zu bezeichnen. Die Nase subtil, zart Aprikose und reife Zitrone und ein Hauch Würze. Alles glockenklar und feingliedrig. Doch kaum im Mund, ist es vorbei mit Frucht und Freude. Da steht nämlich ein trockner, extrem mineralischer Wein auf der Zunge. Kalk und Schotter und darunter feinstes Meersalz. Was für ein Erlebnis. Rassig ist der „Herr Ökonomierat“ unterwegs, die Säurespur ist flott und flink, das Fruchtspiel leicht verhalten und Hauptdarsteller ist uneingeschränkt die Mineralität. Der Tropfen knackt, ist frisch, lebendig und agil im Mund, die Zunge neigt dazu, sich leicht 32 Sondermailing Deutschland | Juni 2018

Weingut Ökonomierat Rebholz PFALZ DEUTSCHLAND zu rollen, der Zungenrand ist sowieso ganz hin und weg von diesem Saft und am Gaumen weht ein Nebel, der Staub und Stein in sich vereint hat. Knochentrocken trifft es wohl am besten. Was bleibt ist Zitrusfrische, die einem ein ausgeprägtes Lächeln in die Mimik zaubert. Bekommt er Sauerstoff, dann dreht er nochmals auf und zeigt, wie das so geht mit Mineralität und so. Riesling richtig rassig und in seiner Einstiegsklasse ungewöhnlich anspruchsvoll. Toll! DPF030117 DPF030117 Riesling „vom Riesling Buntsandstein“ „vom Buntsandstein” trocken 2017 trocken (Bio) 2017 12,5% Vol. 25,06 €/l 18,80 € Riesling fokussiert und gelbfleischig. Hansjörg Rebholz hat das große Glück, Riesling aus drei verschiedenen Terroirs zu vinifizieren. Buntsandstein, Muschelkalk und Rotliegendes. Diese drei Böden prägen auch seine drei Großen Gewächse. Und weil sich die Weine derartig unterscheiden, gibt es auch eine Böden-Trilogie vom Riesling, die anschaulich den Einfluss der Gesteinsarten zeigen. Der „Buntsandstein“ besticht in der Nase schon mit purer Mineralität, es blitzen Zitrusnoten auf und Aromen von frischem grünem Apfel, aber auch zart gelbfleischige Früchte. Und kaum im Mund, geht schon die Post ab. Erst schmeckt man Mandarine, dann rosa Grapefruit und dann ... dann zeigt der ‚vom Buntsandstein’, wohin die geschmackliche Reise geht. Er dreht geradezu auf, knackt vor glasklarer Frische, man wähnt sich im Rieslinghimmel. Salzig an den Zungenrändern, frech und neckisch, fördert dieses Schauspiel regen Speichelfluss, während man am Gaumen eine feine Haftung wahrnimmt. Das ist Riesling für Puristen, für diejenigen, für die Rasanz mehr zählt als klassische Verspieltheit. Der ‚vom Buntsandstein’ ist Mineralität auf die Spitze getrieben, 33

Magazine 2019

PINwand N° 304
PINwand N° 303
PINwand N° 302
Präsentservice und Geschenkideen
PINwand N° 301
Sondermailing VDP-Versteigerung
PINwand N° 300
Sommer-Spezial
Sondermailing Wagner-Stempel & Dönnhoff
Sondermailing Rebholz & Van Volxem
PINwand N° 299
Interview mit Felix Keller
Sondermailing Schäfer-Fröhlich - Kühling-Gillot
Sondermailing Weingut Fürst - Battenfeld-Spanier
PINwand N° 298
Kellermailing 2019 - Offerte
PINwand Nr. 297
PINwand N° 296
PinWand N° 295
PINwand N° 294

Magazine 2018

Traditionelle Dankeschön-Aktion und Verlosung
PINwand N° 293
PINwand N° 292
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 291
PINwand N° 290
VDP Versteigerung 2018
PINwand N° 289
PINwand N° 288
SOMMER-SPEZIAL
PINwand N° 287
Sondermailing Deutschland
PINwand N° 286
SonderMailing Schäfer-Fröhlich | Von Winning
PINwand N° 285
PINwand N° 284
PINwand N° 283
PINwand N° 282

Magazine 2017

PINwand N° 281
PINwand N° 280
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 279
PINwand N° 278
Weine und Feinkost - Geschenkpakete
PINwand N° 277
PINwand N° 276
Sondermailing Deutschland Jahrgang 2016
PINwand N° 275
Sondermailing Schäfer-Fröhlich (2017)
Sondermailing Von Winning (2017)
PINwand N° 274
Sondermailing Weingut Keller 2017
PINwand N° 273
PINwand N° 272
PINwand N° 271
PINwand N° 270

Magazine 2016

PINwand N° 269
Weihnachten Spezial
PINwand N°268
Ernteimpressionen
PINwand N°267
PINwand N° 266
PINwand N° 265
PINwand N° 264
Deutschland Spezial
PINwand N° 263
Von Winning
Schäfer-Fröhlich
PINwand N° 262
Weingut Keller
PINwand N° 261
PINwand N° 260
PINwand N° 259
PINwand N° 258

Magazine 2015

Dugat-Py
PINwand N° 257
PINwand N° 256
PINwand N° 255
PINwand N° 254
PINwand N° 253
PINwand N° 252
PINwand N° 251
Sommerspezial
Deutschland Spezial
Weingut Keller
PINwand N° 249
PINwand N° 248
PINwand N° 247
PINwand N° 246

Magazine 2014

PINwand N° 245
PINwand N° 244
PINwand N° 243
PINwand N° 242
PINwand N° 241
PINwand N° 240
PINwand N° 239
PINwand N° 238
PINwand N° 237
PINwand N° 236
PINwand N° 235
PINwand Spezial
PINwand N° 234
PINwand N° 233
PINwand N° 232
PINwand Spezial
PINwand N° 231

Magazine 2013

PINwand N° 230
PINwand N° 229
PINwand N° 227
PINwand N° 226
PINwand N° 225
PINwand N° 224
PINwand N° 223
PINwand N° 222
PINwand N° 221
PINwand N° 220
PINwand N° 219
PINwand N° 218
PINwand N° 216

Magazine 2012

PINwand N° 215
PINwand N° 214
PINwand N° 213
PINwand N° 212
PINwand N° 211
PINwand N° 210
PINwand N° 209
PINwand N°208
PINwand N°207
PINwand N° 206
PINwand N° 204
PINwand N° 203
PINwand N° 202

Magazine 2011

PINwand N° 201
PINwand N° 200
PINwand N° 198
 

1997-2019 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.