Aufrufe
vor 1 Jahr

PINwand Nr. 308

  • Text
  • Champagner
  • Weisswein
  • Rotwein
  • Weinversender
  • Weinfachhandel
  • Winetasting
  • Wine
  • Weine
  • Wein
  • Picard
  • Pinard
Weinmailing Ausgabe April - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

FRANKREICH BURGUND

FRANKREICH BURGUND Domaine Monthelie-Douhairet-Porcheret MONTHELIE „CUVÉE MISS ARMANDE”, VIEILLES VIGNES, BLANC 2018 Eine Hommage an die „Miss“ und weißer Burgunder der alten Schule FBU270918 Monthelie Monthelie „Cuvée Miss „Cuvée Armande”, Miss Armande”, Vieilles Vignes, Vieilles Vignes, blanc 2018 blanc 2018 13% Vol. 34,60 €/l 25,95 € Unser Lieblingswein! Zu Ehren der 2004 verstorbenen Armande Douhairet, die von allen Freunden und Kollegen kurz als „Miss“ bezeichnet wurde, wird diese Cuvée der ‚alten Schule‘ gefüllt. Man schmeckt hier die Nähe zu Meursault, denn die Parzellen grenzen hier unmittelbar an die berühmte Weißwein-Appellation an. Doch Cataldina versucht erst gar keine Kopie dieser berühmten Appellation zu vinifizieren, sondern betont viel lieber die Vorzüge Monthelies. Dies ist ein eher floraler und weicher Chardonnay, der keine Hefe- und Holzexzesse auf die Waagschale legt. Auch hier gehen maximal 10% neues Holz ein. Der Monthelie duftet nach gelben Pflaumen, Forellen-Birnen und Bienenwachs. Das Holz schwebt ganz dezent im Hintergrund, in Form einer zart würzigen Holzfassnote, allerdings ohne Eindrücke von frisch getoastetem Barrique. Am Gaumen wirkt er seidig weich, aromatisch intensiv und von cremiger Struktur. Die stoffige Mineralität, die ihm auch in einem warmen Jahrgang wie 2018 eigen ist, zeigt die Größe und Güte der Lagen, aus denen er stammt. Wie Cataldina uns erklärt, sind die Böden wunderbar mager, fast schon karg, was eine allzu exotische Fruchtausprägung im Jahrgang 2018 vermeidet. Das ist ungemein erfrischend und ein Burgunder zu mehr als fairem Preis. Wir hätten auch für einen weitaus höheren Preis nicht auf diese Cuvée verzichten wollen. Schön, dass es solche Juwelen noch im Burgund gibt. Unsere absolute Empfehlung und der heimliche Star unter Cataldinas Weißweinen! Zu genießen ab sofort, Höhepunkt wohl 2020-2026+. MEURSAULT „LE PRÉ DE MANCHE”, BLANC 2018 Klasse-Meursault in altem Stil FBU271118 Meursault Meursault „Le pré de „Le Manche”, pré de Manche”, blanc 2018 blanc 2018 13% Vol. 56,00 €/l 42,00 € Wir sind gleichermaßen von Cataldinas Pinot Noirs wie Chardonnays überzeugt. Und wir freuen uns enorm, dass die Domaine Monthelie-Douhairet-Porcheret darüber hinaus auch in Meursault einige Parzellen besitzt. Für uns die Königsappellation für weiße Burgunder, noch vor Chassagne- und Puligny-Montrachet. Das schöne: Bei Cataldina gibt es kein „Aber“. Denn die Weine sind trotzdem enorm preiswert. Dieser feine lieu-dit „Le Pré de Manche“, befindet sich im oberen Bereich Meursaults, direkt gegenüber von Monthelie. Ein Cru, den man heutzutage kaum noch findet, der allerdings durch Lalou Bize-Leroys Domaine d’Auvenay legendären Status besitzt, einem Wein, für den ein vierstelliger Betrag aufgerufen wird. Bei Cataldina zeichnet die Lage eine subtile Vermählung von Holz und heller Frucht aus. Eine Stilistik, die uns an urtraditionellen Meursault erinnert, so wie er noch in alten Sommelierlehrbüchern der 60er Jahre beschrieben steht. Unsere neue Perle aus Monthelie interpretiert ihren Meursault klassisch, verzichtet auf messerscharfe Säure im Wein, ausgeprägte Reduktion und zurückgenommene Frucht. Dieser Stil ist nahe an den Regions-Klassikern wie Comtes Lafon oder Remi Jobard. Dabei weniger üppig, denn Cataldinas Neuholzanteil ist auf ein Minimum heruntergefahren. Dieser Meursault wird von einem ganz zarten Gerbstoffgerüst getragen und einer Frucht, die zwischen gelben Pflaumen und mürben Birnen changiert. Dabei zeigt sich die Hefe ganz zart im Hintergrund, gibt dem Wein Fülle und Cremigkeit. Kurzum: Enorm authenthisches Burgund, welches die DNA der Region verströmt, so wie wir sie lieben. Herzhaft, nahbar, ehrlich und durch über Jahrhunderte der Weitergabe von Wissen und Erfahrung von der unsichtbaren Hand der Tradition geleitet. Zu genießen ab Herbst 2020, Höhepunkt wohl 2023-2027. 30 PINwand308 | April 2020

Domaine Monthelie-Douhairet-Porcheret BURGUND FRANKREICH MEURSAULT 1ER CRU „LES SANTENOTS”, BLANC 2018 Kuriosum: Meursault-Santenots von über 90jährigen Reben FBU271218 Meursault Meursault 1er Cru „Les 1er Santenots”, Cru „Les Santenots”, blanc 2018 blanc 2018 13,5% Vol. 79,86 €/l 59,90 € Man findet eigentlich kaum weißen Santenots. Dieser direkt an der Grenze zwischen Volnay und Meursault gelegene Cru wird als eigene AOC eingestuft. Roten Volnay-Santenots, der ebenfalls rar ist, findet man noch hin und wieder. Doch Meursault-Santenots ist ein echter Exot. Cataldina und Vincent besitzen eine 30 ar kleine Parzelle mit Reben, die 1929 gepflanzt wurden. Sie ergeben einen Meursault von enormer Komplexität. Dieser zart stoffige Burgunder duftet feinfruchtig nach reifen Birnen, gelben Pflaumen und Mandeln. Über der fruchtigen Nase schwebt eine dunkle Mineralität, die einen direkt in den Bann zieht. Am Gaumen zeigt sich der Meursault breitschultrig und fleischig. Seine tiefgebettete Säure zieht sich durch den kräftig texturierten Wein, der leicht ölig über den Gaumen gleitet. Dieser große Burgunder besitzt enormes Reifepotenzial, bereitet uns ob seiner Intensität aber bereits jetzt enorme Freude. Diese Kuriosität aus dem besonders für Novizen kaum überschaubaren Flickenteppich der Burgunderweinlagen sollten Sie unbedingt mal probiert haben. Das Flaggschiff in Cataldinas Weißweinlagenportfolio. Großer Wein! Zu genießen ab Herbst 2020, Höhepunkt wohl 2023-2028. BOURGOGNE PINOT NOIR, ROUGE 2018 Burgund zum attraktiven Kennenlernpreis FBU270118 Bourgogne Bourgogne Pinot Noir, Pinot rouge Noir, 2018 rouge 2018 13% Vol. 22,40 €/l 16,80 € Cataldina und Vincent bieten unserer Kenntnis nach vielleicht aktuell das beste Preis-Genuss-Verhältnis im Zentrum Burgunds, der Côte d’Or. Mit ihren herrlichen Weinen aus den Appellationen Monthelie, Volnay, Pommard und Meursault können die beiden auf wunderbare Terroirs zurückgreifen. Das sieht auch William Kelley so, der in seinem jüngsten Bericht urteilt: „Im Moment schweben diese Domaine und die talentierte Winzerin, die sie leitet, etwas unter dem Radar, aber das wird sich definitiv ändern.“ Der Einstieg-Pinot-Noir Cataldinas strahlt bereits die pure Faszination Burgunds aus. Er stammt aus einer Lage im tiefer gelegenen Teil Volnays. Im Jahrgang 2018, einem von intensiver Frucht und Kraft geprägtem Jahrgang, gelingt es Cataldina, den reinen Charme der Pinot-Noir-Traube einzufangen. Ihr 2018er Bourgogne rouge besitzt eine dichte Farbe, duftet nach säuerlichen Waldbeeren aus dem Glas. Das Bouquet ist offen und zugänglich, Brombeeren und Himbeeren dominieren hier. Am Gaumen zeigt sich der Bourgogne würzig und wild, besitzt Aromen von frisch püriertem Himbeer-Coulis und zeigt sich kraftvoll mit einer dekadenten Fruchtausprägung. Eine feine Säure verströmt Leichtigkeit, das weiche und feine Tannin polstert die feine Frucht im Abgang aus. Alles wirkt hier fein ausbalanciert und saftig. Dieser seidige Pinot Noir tänzelt am Gaumen, bleibt auf der klaren Fruchtseite und verzaubert durch Finesse, Balance und Tiefgang. Damit deutet er auch bereits an, was man in den ganz großen Burgundern dieses Hauses finden wird. Unser Top Tipp! Zu genießen ab sofort bis mindestens 2024. 31

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.