Aufrufe
vor 7 Monaten

PINwand Nr. 306

Weinmailing Weinmagazin Ausgabe Februar - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

DEUTSCHLAND MOSEL Markus

DEUTSCHLAND MOSEL Markus Molitor PINOT BLANC „HAUS KLOSTERBERG” TROCKEN 2018 Top Einstiegs-Weißburgunder von Molitor DMO067918 Pinot Blanc Pinot „Haus Blanc Klosterberg” „Haus Klosterberg” trocken trocken 2018 2018 12% Vol. 13,20 €/l 9,90 € Wenn man Markus Molitors großes Gespür für Burgundersorten zusammenführt mit dem Anspruch, einen hervorragenden Gutswein ins Glas zu bringen, der vor Süffigkeit nur so strotzt, dann ist man bei seinem Pinot blanc Haus Klosterberg genau richtig. Molitors Weißburgunder ist charmant und seidig am Gaumen, dabei klar und präzise, in 2018 aber auch wunderbar üppig und saftig in der Frucht. Seitdem Molitor 2017 und 2018 noch weitere Flächen pachten und erwerben konnte, befinden sich nun alle Flächen für diese Gutsabfüllung in eigener Regie. Molitor ist kein Freund davon, auf die Zuarbeit anderer angewiesen zu sein. Er vertraut lieber auf sein Können und die Präzision seiner eigenen erfahrenen Mannschaft, und das auch bei Einstiegsqualitäten. Das ehrt diesen Mann, der den Ruf des Mosel-Burgunders fast im Alleingang aufpoliert hat. Und es ist immer wieder beeindruckend, dass ihm das überhaupt möglich ist; denn mittlerweile bewirtschaftet er rund 100 Hektar – weitestgehend in Steillagen. Der Pinot blanc Haus Klosterberg ist ein wunderbar charmanter Wein, der davon profitiert, dass rund 20 % im Holz ausgebaut wurde, was ihm einen feinen, cremigen Charakter verliehen hat. Im Duft erinnert der Weißburgunder zuallererst an reife gelbe Birnen und Reineclauden, an Marillen und auch an weiches, cremiges Lemon Curd, während man im Hintergrund ein wenig kühlen geriebenen Stein wahrzunehmen glaubt. Das Lesegut wurde perfekt reif geerntet – eine Herausforderung im heißen 2018er Jahrgang. Aber das erfahrene Team hat Weißburgunder mit reifer gelber Frucht, Schmelz und einer brillant feinen Säure und einem mineralischen Druck ins Weingut gebracht, aus dem ein Wein entstanden ist, der weiterhin nicht einmal 10 Euro kostet und dabei enorm viel Substanz und auch Eleganz bietet, und das, obwohl man ihn schlichtweg als zugleich süffig und lecker bezeichnen darf. So ist er Begleiter zu feinen Speisen und zugleich ein Zechwein auf hohem Niveau. Ein Wein fürs Jetzt, der aber genügend Potential bis etwa 2028 besitzt. PINOT BLANC EINSTERN* TROCKEN 2018 Pinot Blanc for Lovers. Eine wunderbare Offenbarung. DMO067018 Pinot Blanc Pinot Einstern* Blanc Einstern* trocken trocken 2018 2018 12% Vol. 19,73 €/l 14,80 € © Weingut Markus Molitor Dieser Weißburgunder verlässt die Fesseln seiner Rebsorte und konkurriert mit den besten Dorflagen-Chardonnays aus dem Burgund. Sensationeller Schmelz in der Nase wie am Gaumen mit betörenden Noten von weißem Pfirsich, reifen Birnen, Äpfel, frisch gemähtem Heu, warmem Brot, weißen Blüten und einem verführerischen Honigtouch am Ende. Welch begeisternder, transparenter, genialer Burgunder mit unfassbar langem, rauchig-mineralischem, tabakigen Nachhall, der die Zunge mit seiner grandiosen salzigen Mineralität fordert, aber auch zärtlich liebkost und der in seiner so feinen und edlen Art die Maßstäbe seiner Rebsorte definiert. Finesse und Eleganz, Rasse und Feinheit, Fülle und Cremigkeit, bei gerade einmal 12% Alkohol. Beeindruckend die Agilität, die aus dem feinen Säurespiel herrührt. Das kann sonst niemand so auf der Welt! Wahrlich eine ungeheure Provokation wesentlich teurerer Dorflagen aus dem Burgund. Eines der Schnäppchen des Jahrgangs in Deutschland und ein MUSS in jedem Weinkeller!! Noblesse oblige! Für etwas Sauerstoffzufuhr bedankt sich der Pinot blanc* mit einer Extraportion Eleganz und Stil. In den letzten drei Jahren zu einem absoluten Publikumsliebling avanciert, wird auch der 2018er Ihre Herzen erobern. Das ist sicher wie das Amen in der Kirche. 12 PINwand306 | Februar 2020

Markus Molitor MOSEL DEUTSCHLAND HAUS KLOSTERBERG, RIESLING (TR.,W. KAPSEL) 2018 Molitors Basis-Riesling ist süffig und gleichzeitig elegant DMO060518 Haus Klosterberg, Haus Klosterberg, Riesling Riesling (trocken, 2018 weiße Kapsel) 2018 12% Vol. 13,20 €/l 9,90 € Seit Jahren gehört Markus Molitors Riesling Haus Klosterberg zu den erfolgreichsten Basis-Rieslingen in unserem Sortiment. Molitors Rezept ist einfach – und doch schwer in die Tat umzusetzen. Er möchte einen Gutswein vinifizieren, der Zechwein ist und zugleich auch das gewohnt hohe Niveau hat. Das gelingt Markus Molitor auch im heißen Jahrgang 2018. Dies ist daher ein Alltags-Riesling par excellence. Gleichzeitig ist es ein Terroirwein, der in jedem Moment seine Provenienz ausdrückt. Der Haus Klosterberg stammt zu ca. 80 % aus Lagen an der Saar, nämlich dem Serriger Vogelsang und Heiligenborn, die der Ausnahmewinzer erst kürzlich von der früheren Staatsdomäne Serrig erworben hat, und der Wein wird ergänzt durch Frucht von der Mittelmosel. Und weil Markus Molitor ein Qualitätsfanatiker ist, der möglichst wenig dem Zufall überlässt und auch seinen Einstiegsweinen die bestmögliche Qualität mit auf den Weg geben möchte, bewirtschaftet er auch für den Gutswein mit seinem erfahrenen Team alle Lagen selber. Für 2018 hieß das, möglichst früh nach Erreichen der physischen Reife in die Weinberge zu gehen, was in diesem besonderen Jahrgang zu einem Beginn der Lese am 17. September führte – etwa zwei Wochen früher als sonst. Es gab bildschönes Traubenmaterial und – auch nicht mehr selbstverständlich – genügend Menge. So ist ein Gutsriesling entstanden, der mit einem erstaunlich kühlen Duft aufwartet. Minze und Küchenkräuter meint man hier zu spüren, dazu nassen Schiefer, aber auch grüne und einige wenige gelbe Birnen, Weinbergspfirsich und Reineclauden, ein wenig Lanolin und recht viele Zitronenzesten. Das ist frisch und klar, erzeugt auch mit reifer Säure recht viel Druck am Gaumen, gleitet dann aber über ins Cremige sowie Seidige und wird daher elegant und fein. Die Herkunft von der Saar wird offensichtlich in einer leichten Salzigkeit, die den Trinkfluss noch unterstützt. Ein Wein fürs Jetzt, der aber genügend Potential bis etwa 2028 besitzt. SCHIEFERSTEIL RIESLING (TROCKEN, WEISSE KAPSEL) 2018 Delikater Riesling von steilen Lagen an der Mittelmosel DMO065118 Schiefersteil Schiefersteil Riesling Riesling (trocken, 2018 weiße Kapsel) 2018 11,5% Vol. 17,06 €/l 12,80 € Es ist gar nicht so leicht, sich zwischen Markus Molitors Gutsriesling Haus Klosterberg und diesem delikaten Schiefersteil Riesling 2018 zu entscheiden. Der Klosterberg stammt zu 80 % aus Saar-Lagen und der Schiefersteil komplett von der Mittelmosel. Das spürt und schmeckt man, und insofern ist es vor allem eine Terroir-Frage, für welchen Wein man sich entscheidet. Der Schiefersteil hat die typischen Anlagen aller trockenen Molitor’schen Moselweine. Das beginnt bei der leicht an Schießpulver erinnernden Note, dem Stein und den Kräutern, die sich hier offenbaren. Der 2018er Jahrgang zeigt sich aber auch in der Fülle von saftiger gelber Birne, reifer Melone und Ananas und ebenso von gelbem und saftigem Steinobst, begleitet von ein wenig Orange und Zitrone. Am Gaumen ist der Riesling cremig und seidig mit Noten von Mandelcreme und Lanolin, wiederum von gelbfleischiger, aber auch weißfleischiger Steinobst-Frucht. Trotz der reifen Frucht tänzelt der Wein frisch und lebendig auf der Zunge und zeigt bis ins Finale hinein seine rauchig steinigen Noten. Wäre dieser Wein nicht von Molitor, dann würde man ihn sicher zumindest als Ortswein einstufen, wenn nicht sogar als Lagenwein. Doch Molitor, der ein so unerschöpfliches Portfolio bester Lagen an der Mosel besitzt, geizt nicht mit Qualität. Er bietet im Gegenteil auch für den Einstiegspreis einen saftigen, präzisen und pikanten trockenen Riesling, dessen Ausbau im Fuder ihm eine zusätzliche Dimension an Cremigkeit und Eleganz verliehen hat. Ein Wein fürs Jetzt, der aber genügend Potential bis etwa 2026 besitzt. 13

Magazine 2020

Sondermailing VDP-Versteigerung 2020
PINwand Nr. 313
PINwand Nr. 312
Sommerspezial
Sondermailing Schäfer-Fröhlich
Sondermailing Fürst VanVolxem
PINwand Nr. 311
PINwand Nr. 310
PINwand Nr 309
PINwand Nr. 308
PINwand Nr 307
PINwand Nr. 306
PINwand Nr. 305

Magazine 2019

Weihnachtsrezept Wildschwein Ragout
PINwand N° 304
PINwand N° 303
Sondermailing Duroché
PINwand N° 302
Präsentservice und Geschenkideen
PINwand N° 301
Sondermailing VDP-Versteigerung
PINwand N° 300
Sommer-Spezial
Sondermailing Wagner-Stempel & Dönnhoff
Sondermailing Rebholz & Van Volxem
PINwand N° 299
Interview mit Felix Keller
Sondermailing Schäfer-Fröhlich - Kühling-Gillot
Sondermailing Weingut Fürst - Battenfeld-Spanier
PINwand N° 298
Kellermailing 2019 - Offerte
PINwand Nr. 297
PINwand N° 296
PinWand N° 295
PINwand N° 294

Magazine 2018

Traditionelle Dankeschön-Aktion und Verlosung
PINwand N° 293
PINwand N° 292
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 291
PINwand N° 290
VDP Versteigerung 2018
PINwand N° 289
PINwand N° 288
SOMMER-SPEZIAL
PINwand N° 287
Sondermailing Deutschland
PINwand N° 286
SonderMailing Schäfer-Fröhlich | Von Winning
PINwand N° 285
PINwand N° 284
PINwand N° 283
PINwand N° 282

Magazine 2017

PINwand N° 281
PINwand N° 280
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 279
PINwand N° 278
Weine und Feinkost - Geschenkpakete
PINwand N° 277
PINwand N° 276
Sondermailing Deutschland Jahrgang 2016
PINwand N° 275
Sondermailing Schäfer-Fröhlich (2017)
Sondermailing Von Winning (2017)
PINwand N° 274
Sondermailing Weingut Keller 2017
PINwand N° 273
PINwand N° 272
PINwand N° 271
PINwand N° 270

Magazine 2016

PINwand N° 269
Weihnachten Spezial
PINwand N°268
Ernteimpressionen
PINwand N°267
PINwand N° 266
PINwand N° 265
PINwand N° 264
Deutschland Spezial
PINwand N° 263
Von Winning
Schäfer-Fröhlich
PINwand N° 262
Weingut Keller
PINwand N° 261
PINwand N° 260
PINwand N° 259
PINwand N° 258

Magazine 2015

Dugat-Py
PINwand N° 257
PINwand N° 256
PINwand N° 255
PINwand N° 254
PINwand N° 253
PINwand N° 252
PINwand N° 251
Sommerspezial
Deutschland Spezial
Weingut Keller
PINwand N° 249
PINwand N° 248
PINwand N° 247
PINwand N° 246

Magazine 2014

PINwand N° 245
PINwand N° 244
PINwand N° 243
PINwand N° 242
PINwand N° 241
PINwand N° 240
PINwand N° 239
PINwand N° 238
PINwand N° 237
PINwand N° 236
PINwand N° 235
PINwand Spezial
PINwand N° 234
PINwand N° 233
PINwand N° 232
PINwand Spezial
PINwand N° 231

Magazine 2013

PINwand N° 230
PINwand N° 229
PINwand N° 227
PINwand N° 226
PINwand N° 225
PINwand N° 224
PINwand N° 223
PINwand N° 222
PINwand N° 221
PINwand N° 220
PINwand N° 219
PINwand N° 218
PINwand N° 216

Magazine 2012

PINwand N° 215
PINwand N° 214
PINwand N° 213
PINwand N° 212
PINwand N° 211
PINwand N° 210
PINwand N° 209
PINwand N°208
PINwand N°207
PINwand N° 206
PINwand N° 204
PINwand N° 203
PINwand N° 202

Magazine 2011

PINwand N° 201
PINwand N° 200
PINwand N° 198

1997-2019 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.