Aufrufe
vor 1 Jahr

PINwand Nr. 305

  • Text
  • Chainchon
  • Trapet
  • Deuxcles
  • Lapierre
  • Koch
  • Barba
  • Pino
  • Palacios
  • Hirsch
  • Bordeaux
  • Rossignol
  • Boscarelli
  • Beaucastel
  • Barbaresco
  • Weinfachhandel
  • Weinhaendler
  • Winetasting
  • Wine
  • Weine
  • Wein
Weinmailing Weinmagazin Ausgabe Januar - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

FRANKREICH LANGUEDOC

FRANKREICH LANGUEDOC Deux Clés CLÉS EN MAIN, ROSÉ 2018 Der ‚Anti-Swimmingpool-Rosé‘ FLA290518 Clés en main, Clés rosé en main, 2018rosé 2018 13% Vol. 18,53 €/l 13,90 € Gaëlle und Florian sind Winzer mit Leib und Seele. Es liegt ihnen fern einen Wein zu produzieren, mit dem sie sich nicht selbst identifizieren. Und die beiden sind meilenweit entfernt davon, an eindimensionalen Saisonweinen Freude zu haben. „Swimming-Pool-Rosé“ gibt es hier nicht, wie Florian verschmitzt anmerkt. Mit ihrem Clés en main Rosé fahren die beiden ein völlig anderes Konzept. Dieser Roséwein ist ein „vin gastronomique“, ein vorzüglicher Essensbegleiter, der Kraft und Struktur besitzt anstatt kaltvergorener und knalliger Frucht. Kein Wunder, denn 70jährige Carignanrebstöcke und rund 10% Syrah liefern das Grundmaterial für diesen Wein. Er duftet nach dem feinen Holz, in dem er vergoren wurde, und nach dem langen Hefeausbau. Nur zart kommt ein Hauch von Rosen und Blutorangen hindurch. Das ist Rosé ohne Schi-Schi, viel lieber achten die beiden auf ein komplexes Geschmackserlebnis im Glas als den Wein mit allen Tricks im Keller zu einer schönen Farbe zu bringen. Damit das Holz nicht überhandnimmt, verbrachte der Wein nach der Gärung im Barrique weitere Zeit im Stahltank. Das bringt ihn am Gaumen auf Spur, verleiht Präzision. Diese subtile Mischung aus Kräutersalz und Grapefruit ist einzigartig, der Schuss Limette unerwartet und die feine Mineralität, die über die Zungenränder herfällt, höchst animierend. Ein hochspannender Wein, echter Essensbegleiter, von dem es dieses Jahr trotz der großzügigen Ernte nur rund 3.000 Flaschen gibt. Hier gilt es: Schnell zugreifen! Ein Rosé, der alles andere als alltäglich ist. Vor allem zu Geflügel, Käse und Krustentieren und gern 1-2 Grad wärmer als klassischer Rosé serviert. CORBIÈRES, BLANC 2018 Höchst aromatisch, mit toller mineralischer Ader! FLA290418 Corbières, Corbières, blanc 2018blanc 2018 13,5% Vol. 22,53 €/l 16,90 € Macabeu, Grenache Blanc, Gris und Noir sowie ein Hauch Vermentino runden diese fast komplett im 228l Barrique ausgebaute Cuvée aus Demeter-zertifizierten Trauben ab. Was für ein animierender, welch aromatischer Duft! Getrocknete Kräuter, Zitronenschalen, Salz und etwas Kumquat vereinen sich zu einer betörenden Aromenmischung, die sich ansatzlos in der gleichen Vielschichtigkeit im Mund fortsetzt. Frisch rollt dieser Corbières über den Gaumen, streift an den Rändern die Zitrone ab und hinterlässt am Schluss nur eine traumhaft herbe Würzigkeit. Griffig ist der Wein am Gaumen, steinig, trocken und genial mineralisch. Irgendwo im Hintergrund schmeckt man eine gelbe Apfelnote, vorne aber steht der volle Saft und raubt uns mit seiner wunderbaren Würze fast die Sinne. Der Wein schmeckt reif, er fühlt sich voll an auf der Zunge, und doch ist der Tropfen schlank und fein. Die Mischung aus Kumquat und Meersalz ist einfach grandios, das Spiel von Saft und Würze unschlagbar. Die Frucht wirkt herb, ohne jede süßliche Anmutung, der Auftritt mineralisch, die Erinnerung an diesen Wein ist gelb und warm und aromatisch. Dieser weiße Corbières ist eine echte Wunderwaffe. Animierend, kraftvoll, wärmend, verzaubernd, süchtig machend. Ein sehr emotionaler Wein, der Asiaküche vorzüglich begleitet und als Solist an schönen Tagen den Sommer im Glas Revue passieren lässt. Noch Geheimtipp, aber sicher nicht mehr lange. Chapeau! 36 PINwand305 | Januar 2020

Deux Clés LANGUEDOC FRANKREICH CLÉS EN MAIN, ROUGE 2018 Bereit zur Schlüsselübergabe! FLA290118 Clés en main, Clés rouge en mains, 2018rouge 2018 14% Vol. 15,86 €/l 11,90 € Frisch, frech fruchtig. Trinkspaß pur. Dunkle Kirschen und Schokonoten betören die Nase. Daneben feine Kräuter und ein Schuss Cassis. Entzückend, intensiv, animierend. Und erst am Gaumen, da geht es rund. Da rollt der Clés en main, eine Cuvée aus Carignan und Syrah, mit roter reifer Frucht entlang, streift Aromen von dunkelroter Kirsche und schwarzen Johannisbeeren ab und schiebt am Ende eine sehr subtile Zitrusnote hinterher. Ein frecher Tropfen ist das, ohne jeden Zweifel. Gleitet frisch über die Zunge, zeigt am Gaumen ein wunderbar feines Gerbstoffkleid. Ein toller frischer Grip zeichnet den Wein aus, unbeschwert und lebenslustig wirkt er. Hier ist nichts schwer, nichts "viel" oder gar überladen. Das ist einfach Trinkspaß pur. Auch im Abgang lässt der Clés en main nichts anbrennen. Da putzt er sich noch einmal fein heraus und schindet mit herrlich roten Kirschen nochmals richtig Eindruck. Die herbe Note, die am Gaumen haften bleibt, ist animierend und verleitet auf der Stelle zum nächsten großen Schluck. So unkompliziert und locker wie sich dieser Einstiegswein trinkt, hat er das Zeug zum absoluten Lieblingswein. Er passt sich an, passt überall dazu und ist auch ohne Essen ein sympathischer Begleiter. Ein sehr feiner Alltagswein, den man mit guten Freunden trinkt und der, wie der Name es suggeriert, „schlüsselfertig“ übergeben wird, bereit zum Genießen ist. CORBIÈRES, ROUGE 2018 Die Vermählung von Urwüchsigkeit und Eleganz. FLA290218 Corbières, Corbières, rouge 2018rouge 2018 14,5% Vol. 19,93 €/l 14,95 € Innerhalb kürzester Zeit haben sich Gaëlle und Florian Richter mit ihrer Domaine des Deux Clés auf die vorderen Plätze der begehrtesten Weine des Südens geschoben. Die beiden jungen Önologen, die sich vor Jahren im Burgund kennengelernt haben und recht schnell wussten, dass sie ihre Liebe zum Wein und zur Finesse in Zukunft gemeinsam teilen wollten, erzeugen nun seit wenigen Jahren Prachtweine von großer Klarheit, Kraft, innerer Balance und Harmonie. Ihre Weine entstehen in der urwüchsigen Gegend der AOC Corbières im Languedoc, wo die beiden einen alten Hof und vor allem einige Hektar mit teils über hundert Jahre alten Buschreben fanden, die mittlerweile demeter-zertifiziert bewirtschaftet werden. Sie sind auch die Basis dieses Corbières rouge, des roten Aushängeschilds ihres Stils, des Terroirs und der Landschaft. Carignan, Grenache und Syrah sind die vorherrschenden Rebsorten in der AOC Corbières, und so ist es auch bei diesem tief purpurfarbenen Wein, der vom ersten Moment an nach dieser Landschaft duftet. Da findet sich Garrigue, ein wenig schwarze Oliventapenade und etwas Fleischiges vom Syrah, ein wenig Süße von der Hefe und saftige Frucht von Kirschen, Zwetschgen und Waldfrüchten. Gleichzeitig zeigen sich kühle steinige Noten und ein wenig Erde. Es ist sicher der 50 %ige Anteil von Carignan, der vor allem diese Noten liefert. Am Gaumen entwickelt der Corbières eine großartige Saftigkeit mit einer intensiven fleischigen Frucht. Die Cuvée zeigt sich dabei mit einem reifen, runden Tannin, das trotzdem Struktur und Grip bietet sowie unverfälscht und frisch ins Glas kommt. Der Wein wurde im Betontank ausgebaut. Das Tannin verbindet sich bei ihm mit den ähnlich kühlen Zügen, die er schon im Duft angeboten hat: zerstoßener Stein, lebendige Mineralität, etwas von knackigen Sauerkirschen, ein wenig herbe Noten von Blutorangenschalen und Kräutern sowie eine seidig wirkende Säure. Das ist herrlich und schon jetzt wunderbar fein und bezaubernd. Der Wein ist jetzt mit Genuss zu trinken und zeigt deutlich Primärfrucht. Seinen Höhepunkt dürfte er 2023 erreichen und dann noch weitere vier Jahre Genuss bereiten. 37

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.