Aufrufe
vor 2 Jahren

PINwand N° 293

  • Text
  • Champagner
  • Weisswein
  • Rotwein
  • Wine
  • Weinverkostung
  • Winetasting
  • Wein
  • Weine
Weinmagazin von Pinard de Picard - Erlesene Weine und Feinkost. Weihnachtsausgabe Dezember 2018 mit traditioneller Dankeschönaktion und Verlosung

ITALIEN PIEMONT Azienda

ITALIEN PIEMONT Azienda Agricola Luciano Sandrone Aber außer dem Namen hat sich nichts geändert, Herkunft und Weinbereitung bleiben unverändert. In den Weinbergen dieser legendären Barolo-Lage trägt jede Rebe etwa 6-8 Trauben, was eine angemessene Ausbeute an ausgewogenen, reifen Früchten ergibt. Die Trauben werden von Hand gepflückt und zu 100% entrappt. Die Weinbereitung erfolgt in temperaturgeregelten Stahltanks mit nativen Hefen (jede Charge wird isoliert, so dass sie auf der spezifischen Hefe aus der jeweiligen Parzelle fermentiert). Das Ergebnis: Die für die besten Weine aus der Lage Cannubi typische positive Vereinigung so gegensätzlicher Eigenschaften: Kraft und Harmonie, maskuline wie feminine Eigenschaften, Ying und Yang. Seit 1985 gibt es den legendären Wein aus dem Cannubi Boschis. „Der 2014er Barolo Aleste ist ein Wein von exquisiter Finesse und Ausstrahlung. Geschmeidig, unaufdringlich und edel ist er ein hervorragendes Beispiel für den Jahrgang von seiner besten Seite.“ So urteilt Antonio Galloni über den aktuellen Aleste. Und in der Tat hat sich der 2014er Aleste ganz der Typizität des Jahrgangs verschrieben. Er steht mit einem satten, funkelnden Rubinrot im Glas mit einem leichten Granatrand. Das Bouquet ist fein, von schwarzen Trüffeln, Amarenakirsche und erdigen Noten geprägt, aber deutlich zarter als im Vorjahr. Auch hier weckt der Barolo direkt Assoziationen an Burgunder, vielleicht etwas an einen kraftvollen Pommard. Das ist die Feinheit des Jahrgangs! Himbeeren, aber auch dunkle Waldbeeren und florale Noten, etwas Lakritz erscheinen mit weiterem Luftkontakt. Er wirkt jetzt in der Jugend ungemein fein und lebhaft, das engmaschige Tannin wird noch 2–3 Jährchen benötigen, bis es sich voll und ganz der Frucht unterordnet, zeigt dabei aktuell aber, dass wir hier mit einem Potenzial von mehreren Jahrzehnten rechnen können. Doch so viel Geduld muss man nicht haben. Aktuell reicht eine Karaffe und 2-3 Stunden Belüftung, diese fächern den Wein wunderbar auf. Der Holzeinsatz ist dieses Jahr noch dezenter, die Frucht klar und fein und geprägt von Zwetschgen und schwarzen Kirschen. Deutlich erdiger als der ‚Le Vigne‘, dabei stets bestens nuanciert, aber eine ordentliche Portion kraftvoller. „Alles begann mit dem ersten Teil aus dem Cannubi Boschis. Es ist der Wein, der meine Karriere geprägt hat und auch die Zukunft unseres Weingutes prägen wird. Es ist unser Flaggschiff, ein Barolo, der weltweit anerkannt ist und den wir immer mit größtem Respekt gehegt und gepflegt haben.“ – Luciano Sandrone Zu genießen ab 2020 bis nach 2038. 48 PINwand 293 | Weihnachten 2018

Bodegas Bernabeleva VINOS DE MADRID SPANIEN Bodegas Bernabeleva VINOS DE MADRID Irgendwo im spanischen Niemandsland sorgt seit einiger Zeit ein Weingut unter der Leitung eines ebenso ehrgeizigen wie tatkräftigen Oenologen für Furore – mit außergewöhnlichen Garnacha-Weinen, die durch ihre Finesse eher an burgundisch inspirierte Pinots erinnern denn an heißblütige Südländer. Drei Visionäre haben sich gefunden: Die Brüder Bilnes und Winzer-Magier Marc Isart Pinos (links). Ihre Weinberge liegen in einem intakten ökologischen Umfeld: Nachhaltiges Wirtschaften mit uralten Rebstöcken! Bereits nach unserem ersten Treffen waren wir ob dieser ungewöhnlichen Qualitäten derart begeistert, dass uns sofort klar war, unverzüglich mit der Zusammenarbeit mit diesem begnadeten Weinmacher beginnen zu wollen. Allerdings mussten wir uns über ein Jahr gedulden, bis es endlich soweit war – denn in Insiderkreisen kursiert der Name dieses kleinen Weinguts als Top-Geheimtipp und dementsprechend sind die Weine oftmals kurz nach ihrem Erscheinen bereits ausverkauft! Im äußersten Westen der erst zu Beginn der neunziger Jahre gegründeten DO Vinos de Madrid, zu Füßen der markanten Kuppe des Cerro de Guisando, liegt das kleine Kellereigebäude und von hier kommen also die von intimen Kennern der spanischen Weinszene als „die besten der gesamten Region“ geltenden Weine. Verantwortlich für die außergewöhnliche Qualität dieser „cool climate“-Weine von über 80jährigen alten Garnacha-Reben (die Weinberge befinden sich auf bis zu 1000m Höhe!) ist der feinfühlige Weinmacher Marc Isart Pinos. Der Katalane (ja, ausgerechnet ein Katalane in der Höhle des Löwen; Fußballfans wissen, was wir meinen) fungiert gleichzeitig als Weinmacher und Vollzeitmanager des Weinguts und empfängt die Besucher, die sich in diese abgelegene Gegend verirren. Ruhig, bedächtig und mit viel Geduld entführt er jeden Gast in die Geheimnisse seiner Arbeit, erklärt, zeigt, macht sie sinnlich erfahrbar. Welches Wort vermag am besten seine Ausstrahlung zu erklären, die jeden Zuhörer in seinen Bann zu ziehen vermag? Vielleicht ist es seine persönliche Hingabe, sein Herzblut in diesem großartigen Projekt. Jeder Weinberg hat eine andere Bodenfärbung, keine Bodenzusammensetzung gleicht der anderen, manche stehen flach auf einem Hochplateau, andere auf zum Teil steil ansteigenden Hängen, die nach Süden oder Norden exponiert sind. Häufig dominieren magere, nährstoffarme, gelbliche Sandböden, in die sich die knorrigen, meist über 80 Jahre alten Buschreben ducken, im Untergrund findet sich Granit mit verschiedensten mineralischen Einschüben. Liebe Kunden: Was Marc aus diesen Weinbergen und unter diesen extremen Bedingungen auf die Flasche zaubert, ist schlichtweg genial. Seine Garnacha-Weine verströmen ein geradezu verschwenderisches, sinnliches südländisches Parfüm. Im Mund strahlen sie eine enorme Tiefe und Komplexität aus, sind unglaublich finessenreich und wohlschmeckend, relativ hell in der Farbe, ohne auch nur einen Hauch an geschmacklicher Intensität zu verlieren, es sind allesamt leuchtende Rohdiamanten. PS: Auf dem Flaschenetikett reitet Diana, die keltische Göttin der Jagd, auf dem Rücken eines Bären, den Weinpokal erhoben in der Hand. Der Mythos lebt. Lasst die Bären los! SVM020316 Hijos SVM020316 del Campo, Orusco, tinto Hijos 2016 del Campo, tinto 2016 13,5% Vol. 10,60 €/l 7,95 € SVM020316P 12 + 12er x Hijos Paket del Campo, tinto 2016 (zum Preis von 11 Flaschen) 116,60 €/l 87,45 € Weinvergnügen pur. Ein echtes Universaltalent zur Küche. Heute präsentieren wir Ihnen nicht nur die in Spanien schon als Kultweine gehandelten Weine von Bernabeleva, sondern auch diese Exklusivfüllung für Pinard de Picard, denn Marc fungiert nicht nur als Weinmacher auf Bernabeleva, nein, er kennt jeden Rebstock und jeden Weinberg im Umfeld von Madrid mit Vornamen 49

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.