Aufrufe
vor 2 Jahren

PINwand N° 293

  • Text
  • Champagner
  • Weisswein
  • Rotwein
  • Wine
  • Weinverkostung
  • Winetasting
  • Wein
  • Weine
Weinmagazin von Pinard de Picard - Erlesene Weine und Feinkost. Weihnachtsausgabe Dezember 2018 mit traditioneller Dankeschönaktion und Verlosung

FRANKREICH

FRANKREICH CHÂTEAUNEUF-DU-PAPE Les Cailloux Les Cailloux CHÂTEAUNEUF-DU-PAPE Authentischer Rhône-Klassiker traditionellen Stils begeistert mit burgundischer Finesse! „André Brunel hält dieses Anwesen weiterhin in der obersten Reihe der Châteauneuf-Erzeuger“ – Jeb Dunnuck Jahrelang schon gehört das kleine, aber feine Weingut Les Cailloux, das von Altmeister André Brunel geleitet wurde, einem der „intellektuellsten Winzerpersönlichkeiten von Châteauneuf-du-Pape“ (Parker), und heute unter der Regie seines tüchtigen Sohns Fabrice steht, zur absoluten Spitzenkategorie der Appellation. Ihre Weine sind in großen Jahrgängen „himmlisch, wie aus einer anderen Welt stammend“ (Parker). Denn die Macher auf der Domaine Les Cailloux, André und Fabrice Brunel, die von ihrem Kellermeister Jérémie Peckre tatkräftig unterstützt werden, sind Meister, wenn es ums Thema Detailverliebtheit geht. Obwohl am Ende alle Trauben zueinander finden, baut man hier zunächst alle Rebsorten separat aus. Ja, die Brunels haben sogar für jede Rebsorte ein eigenes Rezept, so sieht die Syrah Holz, wohingegen die Grenache-Traube stets im Beton verweilt. Alle anderen Trauben für die Châteauneuf-Cuvée werden stets entrappt, doch beim Grenache erhalten sie in guten und reifen Jahren einen kleinen Teil der Stängel, die Würze und Frische in den Wein geben. Und erst am Ende, wenn Vater und Sohn alle einzeln vinifizierten Weine verkostet haben, findet in großer Runde die Cuvéetierung statt. Dann werden meisterlich Grenache, Mourvèdre, Syrah und Cinsault miteinander verschnitten, bis am Ende das bestmögliche Resultat im Glase steht. Bei so viel Liebe zum Detail überrascht uns immer wieder, dass abseits der raren und nur in besten Jahren erzeugten Spitzencuvée alle Weine des Hauses stets zu humanen Preisen abgeboten werden. Doch das passt am Ende auch zur Philosophie des Hauses, Weine zu vinifizieren, die Trinkfreude bereiten sollen, anstatt Verkoster zu beeindrucken. Und dann passt am Ende wieder doch alles zusammen. Foto: Fédération des Syndicats de Producteurs de Châteauneuf-du-Pape 4 PINwand 293 | Weihnachten 2018

Les Cailloux CHÂTEAUNEUF-DU-PAPE FRANKREICH FRS160416 Côtes-du-Rhône FRS160416 Côtes-du-Rhône „Est-Ouest“, „Est-Ouest“, rouge 2016 rouge 2016 14% Vol 9,26 €/l 6,95 € Ein Geniestreich und herrlicher Alltagswein Wer die Brunels schon länger kennt, weiß um ihre Liebe zum Detail. Und so wundert es uns nicht, dass der Großmeister aus einer wunderschönen Idee einen solch zauberhaften Wein vinifiziert. Seinen Namen trägt diese betörende Cuvée aus Grenache (70%), Cinsault (20%) und Syrah (10%) nämlich angesichts der Tatsache, dass die perfekt gereiften Träubchen von unterschiedlichen Terroirs der Rhône stammen und ihre jeweiligen Stärken zu einer für seine attraktive Preisklasse wunderbaren Qualität dieses Schmeichlers der Sinne einbringen. Eine Parzelle stammt aus dem Osten, die andere aus dem Westen der Rhône. Und um die Frische des Weins zu betonen, verzichtet Brunel komplett auf den Einsatz von Holz. Im Bouquet zeichnet natürlich vor allem die Grenache ein intensives Bild von feinen Himbeeren, Herzkirsche und knackigen Pflaumen. Die Syrah gibt Würzigkeit in den Wein, schwarzer Pfeffer, sogar etwas Wildfleisch. Insgesamt bleibt dieser Wein aber vor allem eins: Fruchtig reif und animierend! Und so kreist er auch dicht und lang anhaltend am Gaumen entlang, pulsiert ohne jeden Hauch von Überreife, mit einer cremigen Tanninstruktur und einem Hauch zarter Würze im schönen Nachhall! Eine Cuvée, die weit, weit über all den belanglosen Weinen dieser Region schwebt. Ein Wein, der wie Frabrice sagt „dafür gemacht ist, um mit Freunden getrunken zu werden oder nach einem langen Arbeitstag in aller Ruhe zu entspannen.“ Zu genießen ab sofort bis 2021+ FRS160216 Côtes-du-Rhône FRS160216 Côtes-du-Rhône „Sommelongue“, „Sommelongue“, rouge 2016 rouge 2016 14% Vol. 13,26 €/l 9,95 € Ein Wein mit zwei Facetten und „a poor man’s Châteauneuf-du-Pape“ (Parker) Fabrice Brunel spricht beim ‚Sommelongue‘ von zwei Facetten. Einerseits ist dieser herrlich unkomplizierte Côtes-du-Rhone eine echte Freude in der Jugend. Dann strahlen die roten Früchte, der Wein animiert zu großen Schlucken. Wer sich aber geduldet, ihn 4-5 Jährchen reifen lässt, wird mit einem seriöseren Wein konfrontiert, der Unterholz, Trüffel und reife Früchte offenbart. Kein Wunder hat Parker ihn bereits als „A sexy wine and a poor man’s Châteauneuf-du-Pape“ geadelt. Kann es ein größeres Kompliment geben? 2016 ist eine traumhafte Cuvée aus 85% erstklassigen Grenachetrauben, dazu in etwa gleichen Anteilen Syrah, Mourvèdre und Cinsault. Der leicht süßliche, fein verwobene Duft, subtil geprägt von Himbeeren, Walderdbeeren, einer ordentlichen Portion Sauerkirschen, fächert sich immer mehr zu einem komplexen Wein auf. Dann erscheinen noch Wachholderbeeren, schwarzen Oliven und Kräuter der Garrigue. In dieser Preisklasse ist das schon ganz schön viel Wein im Glas! Die Textur des Weines ist samtig, seine fröhliche Saftigkeit und animierende Würze, seine tiefgründige Beerenfrucht, welche die Zunge verwöhnt, sowie sein beeindruckender mineralisch-kräuterwürziger Nachhall heben ihn deutlich aus dem Meer uniformer Rhône-Weine empor. Dieser herrliche Côtes du Rhône gibt sich getreu dem Hausstil erfrischend unaufgeregt. Abseits der klischeehaften marmeladigen, überkonzentrierten Monsterweine, gewinnt er durch Frische und Lebendigkeit im Glas. Dieses südfranzösische Weinvergnügen setzt souveräne Maßstäbe in Sachen Preis und Genuss! Wir lieben diesen urwüchsigen Côtes du Rhône so ehrlich und lebendig, wie er sich heute präsentiert. Wer ihn zarter und noch burgundischer vorzieht, sollte noch ein bis zwei Jahre mit dem Genuss warten. Am meisten Freude bereitet er aktuell dezent gekühlt, also bei ca. 16 Grad. Ein wirklich toller Weinwert. Zu genießen zart gekühlt ab sofort bis 2023+ FRS160515 Châteauneuf-du-Pape FRS160515 Châteauneuf-du-Pape „Les Cailloux“, rouge „Les 2015 Cailloux“, rouge 2015 14% Vol. 52,00 €/l 39,00 € „Diese Cuvée wird ihren 20. Geburtstag in bester Form erleben!“ – Jeb Dunnuck André (übrigens ein großer Liebhaber von Quentin Tarantinos Filmen), Fabrice Brunel und ihr Kellermeister Jérémie Peckre haben in 2015 einen ganz großartigen Châteauneuf-du-Pape geschaffen! Diese Cuvée aus 70% Grenache, 17% Mourvèdre, 10% Syrah und 3% Cinsault wird hier klassisch in Betontanks vergoren. Ein weiterer Paramter der Brunels in der Vinifikation ist das überwiegende entrappen der Beeren. Nur ein kleiner Anteil unentrappter Grenache-Trauben geht in diese Cuvée ein, strukturiert den Wein dadurch dezent und gibt auch Frische. Der Wein verbringt dann 18 Monate in Betontanks, nur die Syrah bekommt 1-2 jähriges Holzfass ab. Allein anhand dieser Parameter kann man sehen, dass hier viel Wert auf einen klassischen Châteauneuf-Stil gelegt wird. Brunels Weine sind keine lauten Weine, die beeindrucken sollen, sondern herkunftstypische Erzeugnisse, die 5

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.