Aufrufe
vor 2 Jahren

PINwand N° 293

  • Text
  • Champagner
  • Weisswein
  • Rotwein
  • Wine
  • Weinverkostung
  • Winetasting
  • Wein
  • Weine
Weinmagazin von Pinard de Picard - Erlesene Weine und Feinkost. Weihnachtsausgabe Dezember 2018 mit traditioneller Dankeschönaktion und Verlosung

ITALIEN PIEMONT Cantina

ITALIEN PIEMONT Cantina del Pino Im Jahrgang 2009 in der großen WINE SPECTATOR-Verkostung mit der Höchstnote ausgezeichnet und selbst den fünf Mal so teuren Wein von Angelo Gaja hinter sich gelassen. Im Jahrgang 2010 das fast noch spektakulärere Bild: Der „normale“ Barbaresco erhält schon 94 Parker-Punkte. Bei einem Preis von 29,80 Euro! (Der ebenfalls ausgezeichnete Gaja mit der gleichen Punktzahl kostet etwa 120 Euro.) Und der grandiose ‚Ovello’, der die zweithöchste Punktzahl aller Barbaresci erhielt, kostete bei uns 39 Euro. Der mit einem Punkt weniger bewertete, wiederum ganz ausgezeichnete Gaja Costa Russi kostet ca. 250 Euro. Im Jahrgang 2011 bekommt der Albesino von Parker die höchste Jahrgangsbewertung (exakt wie Gajas 300-500 Euro teurer Costa Russi), der Ovello nur ein Pünktchen weniger! Und selbst der „einfache“ Barbaresco unseres Kleinods wiederum nur ein Pünktchen weniger. Wären Sie nach diesen Erfolgen einverstanden, werte Kunden, die Barbaresci von Cantina del Pino als die größten Weinwerte vielleicht des ganzen Piemont zu bezeichnen? Wir jedenfalls rufen echten Schnäppchen-Alarm aus! Unsere Entdeckung des Jahres 2013 begeistert seither in der Tat mit Fabel-Qualitäten in einer Stilistik zwischen traditionell-klassisch und Moderne die gestrengen Verkoster genauso wie die Herzen und Gaumen unserer Kunden. Der Ausbau im Holz ist hier nicht des Teufels, sondern sensibel eingesetzt (ohne schmeckbares Toasting!) ein strukturgebendes Element. Konzentration und Dichte kennzeichnen alle Gewächse unseres Juwels, werden aber nicht auf die Spitze getrieben, sondern alle Weine verwöhnen mit Eleganz und Finesse zärtlich Zunge und Gaumen! Wer ist eigentlich der Vater all dieser großen Erfolge? Renato Vacca ist es. Ein ungemein sympathischer, dem handwerklichen Ethos verpflichteter Winzer, der mit die besten Lagen seines weltberühmten Anbaugebietes besitzt: Exzellente Weinberge in den großen Terroirs Straderi, Gallina, Ovello in Barbaresco und Albesani (letztere eine mythische Lage, auch dank der von hier stammenden Weltklasse-Weine von Bruno Giacosa und dessen legendären Santo Stefano.) Die langlebigen Barbaresci der Cantina del Pino sind große, unverwechselbare Nebbiolo-Unikate, elegante, aristokratische Weine (hierin ein Ebenbild ihres gleichwohl ebenso sympathischen wie weltoffenen Erschaffers), die durch feinste Frucht, kraftvolle Klarheit, betörende Eleganz und ein langes Finale dem Ruhm des großen Barbaresco gerecht werden. Ein „Muss“ für Liebhaber subtiler Genüsse, welche Kaschmir und Seide, Finesse und Eleganz mehr schätzen als vorlautes Krachen im Glase. Traditionelle Referenzweine für unbeirrt auf die Flasche umgesetzte piemontesische Authentizität. Und genau die gleich spektakulären Qualitäten wie in den Spitzenweinen auf absolutem Weltklasseniveau finden wir bei den betörenden Gewächsen eine Preisklasse darunter, die wir Ihnen heute ebenfalls anempfehlen möchten. Zweifellos: Die wahren Liebhaber großer Weine, die eher das Leise, das Burgundische suchen als das marktschreierisch Laute, finden die betörende Seele des Piemont in den berührenden Pretiosen eines ebenso sympathischen wie sensiblen Weinmachers. Salute! IPI060616 Dolcetto d’Alba, Dolcetto rosso d'Alba, 2016 rosso 2016 13% Vol. 15,93 €/l 11,95 € Ein Traumjahrgang und ein überwältigender hedonistischer Tropfen! Wie bei Burlotto ein wundervoller Dolcetto aus einem Traumjahrgang im Piemont: ein überwältigender feiner Tropfen, der die Herzen eines jeden italophilen Weinliebhabers höherschlagen lässt. So saftig, mit so verführerischer Frucht, so klar und rein, ein Dolcetto mit einem phantastischen Preis-Genuss-Verhältnis! In die Nase strömt ein einladender, brillanter Duft nach reifen Erdbeeren, Veilchen und roten Kirschen, feinst unterlegt mit einer betörenden floralen Note und etwas Würze. Am Gaumen geschliffen, die Fruchtaromen funkeln und blitzen geradezu auf der Zunge, Kirsche und nochmals Kirsche, glasklar und sauber, dicht und intensiv einerseits und trotzdem mit einer spielerischen Leichtigkeit, die diesem schmeichlerischen Tropfen einen tollen Trinkfluss verleiht, deutlich feiner und leichter als sein etwas „fülligerer“ Jahrgangsvorgänger. Ein wahrer Charmeur, dazu mit einer faszinierenden vibrierenden, kühlen Frische, einem lebendigen Frucht-Säure-Spiel und sehr guten Struktur, perfekt balanciert, voller Harmonie und mit feinkörnigen, gut entwickelten Tanninen. Prima Nachhall. 2016 hat das Potential, viele neue Liebhaber für Dolcetto zu gewinnen, zumal wenn sie so wunderschön sind wie dieser! Zu genießen mit größtem Vergnügen ab sofort bis ca. 2022. 38 PINwand 293 | Weihnachten 2018

Cantina del Pino PIEMONT ITALIEN IPI060716 Barbera IPI060716 d'Alba, Barbera rosso d’Alba, 2016 rosso 2016 14,5% Vol. 22,53 €/l 16,90 € Ein Barbera wie aus dem Bilderbuch Renato Vaccas Barbera d’Alba könnte in jeder Sommelier-Schulung herangezogen werden. So authentisch und klar zeigt er den Fußabdruck eines typischen Barbera d’Albas. Er besitzt die nötige Seriosität, will aber nicht blenden und Eindruck schinden, er will einfach nur ein echter Barbera sein! Allein die zart rubinrote Farbe mit dunklem Kern gibt die typische Farbe eines Barberas wider, der nicht überkonzentriert ist. Eine aristokratische, rot- wie schwarzbeerige saftige Frucht betört uns. Besonders saftige Brombeeren stechen hier hervor. Dahinter deutet sich etwas dunkle Schokolade an. Am Gaumen ist dieser Wein engmaschig, aber saftig in der Frucht. Wieder Waldbeeren, ein Hauch Schlehe und auch rote Beeren, die vor allem im Ausklang Frische mitbringen. Die Tannine sind gebündelt aber weich, wie ein zart geschnürtes Korsett umgeben sie die Frucht. Man spürt, sie sind vorhanden, doch engen sie niemals ein. Da ist keinerlei Schwere am Gaumen – bei allem Schmelz, hoher innerer Dichte und sinnlicher Fleischeslust. Ein sensationell unaufgeregter Barbera. Wir empfehlen ihn ruhig bei 16 Grad zu trinken, der 2016er Jahrgang benötigt nicht unbedingt eine Karaffe, die Entwicklung über einige Stunden fächert aber die Aromatik besser auf. Also bitte unbedingt in aller Ruhe genießen. Am besten genießen nach 1–2 Stunden Öffnung, der Wein legt beständig an Qualität zu, Entwicklungspotential bis nach 2023. IPI060117 Langhe IPI060117 Nebbiolo, Langhe rosso Nebbiolo, 2017 rosso 2017 14% Vol. 21,26 €/l 15,95 € Ein Nebbiolo, dessen Insignien Feinheit und Finesse sind. In diesem genialen Nebbiolo findet sich definitiv schon die Qualität vieler hochpreisiger Barbaresci. Es freut uns, dass die Weine unserer geschätzten Cantina del Pino in den letzten Jahrgängen immer mehr auch in den Medien reüssieren und die drei Barbaresco-Crus sich mit den absoluten Größen des Piemonts nicht nur messen lassen können, sondern diese teilweise sogar übertrumpfen. Renato Vacca sorgt für mächtige Furore im Piemont und ist längst kein Geheimtipp mehr. Trotzdem sind wir stolz, dass wir weiterhin alle Weine zu immer noch extrem fairen Preisen anbieten können. Renato schaut eben auch, dass die treuen Stammkunden möglichst weiterhin seine Weine genießen können. Wie wichtig ihm dies ist, merkt man bereits an den hohen Basisqualitäten des Weinguts. Die Reben für diesen wunderbaren Nebbiolo stehen allesamt in den besten Barbaresco-Lagen unseres Traditionsgutes und kommen von den jüngeren Stöcken dieser grandiosen Terroirs. 39

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.