Aufrufe
vor 11 Monaten

PINwand N° 291

  • Text
  • Sommelier
  • Tastingnotes
  • Winetasting
  • Weinfachhandel
  • Weinmagazin
  • Wein
  • Weine
Weinmagazin von Pinard de Picard - Ausgabe Oktober 2018 - Erlesene Weine und Feinkost.

FRANKREICH

FRANKREICH CHÂTEAUNEUF-DU-PAPE Clos Saint-Jean sein, vielleicht sogar der Beste.“ Superlative, wie sie Winzer, die in generationsübergreifenden Zeitabschnitten denken, nur äußerst selten in den Mund nehmen! Viel Spaß mit diesen emotional berührenden Weinmonumenten, die unter die Haut gehen – von einer uralten Familiendomaine, die zu einem leuchtenden Fixstern am Weinhimmel von Châteauneuf-du-Pape geworden ist! FRS140117 „Les Calades“, Les Vin Calades, Pays Vin rouge de Pays 2017rouge 2017 15% Vol. 10,53 €/l 7,90 € Für Sie seit Jahren einer der größten Weinwerte des französischen Südens! Kistenweise in den Keller legen! Neben ihren Weltklasse-Châteauneuf machen Vincent und Marcel auch einen herrlich leckeren Alltagswein (im Weingut als Grill-Wein stark beliebt), der ebenfalls über eine sehr große Saftigkeit verfügt und trotz seiner überschwänglichen Frucht weit entfernt ist von jeglichen marmeladigen Anklängen. Die Cuvée aus Grenache und Caladoc, einer Kreuzung aus Grenache und Malbec, erzählt dabei bereits von der Hausstilistik der großen Weine und bringt eine ungewöhnlich wilde Note in den Wein, die ihn von vielen belanglosen Weinen dieser Preiskategorie deutlich abhebt. In der Nase ein verführerisches komplexes Aromenspektrum, geprägt von reifen Kirschen und Erdbeeren, eingelegten Zwetschgen, getrockneten Rosenblättern, purem Kakao, auch ein Hauch geräucherter Rehschinken, Vanille und Nelken, fein unterlegt von einer intensiven Note, die an gekochte Pflaumen mit Zimt, an dunkle feuchte Erde, frischen Pfeffer und weißen Trüffel erinnert und somit Assoziationen an seine wild-lebendige, urwüchsige Heimat hervorruft. Bezaubernd die südlich geprägte Struktur auf der Zunge! Schwebend transparent breitet sich seine würzige Textur aus, betört die Geschmackspapillen mit seidig-cremiger, saftiger Präsenz und reifen, weichen Tanninen und wirkt duftig, elegant und fein im Trunk: Ein ungemein, charmanter und verführerischer Alltagswein (jetzt und in den beiden nächsten Jahren wegsüffeln, am besten bei ca. 17° C), mit einem wunderschönen mineralischen Nachhall! FRS140216 Châteauneuf Châteauneuf du Pape, rouge du Pape, 2016 rouge 2016 16% Vol. 42,66 €/l 32,00 € „Eines der großen Schnäppchen von Châteauneuf-du-Pape, der in seiner Klasse in einer eigenen Liga spielt“, jubelt Parker schon seit Jahren und urteilt speziell über unseren 2016er: „Er dürfte sich gar länger als die 2015er und 2017er Versionen trinken.“ Clos Saint-Jeans Châteauneuf-du-Pape ist jedes Jahr ein Hit. Das Geheimnis liegt im Weinberg, denn ein Großteil der Trauben, die hier eingehen, stammen aus der Spitzenlage „Le Crau“, die zu den besten Lagen Châteauneufs überhaupt zählt. Dieser Wein ist der eigentliche Star bei Clos Saint-Jean, verkörpert er doch mit seiner von Grenache geprägten Assemblage (85%, der Rest Syrah und Mourvèdre) perfekt den Grundstil des Hauses, welches mit seinen raren Topcuvées die Schlagzeilen beherrscht. „2016 - vielleicht der Beste!“ Vincent Maurel Fotos: © Marc Ginot Es ist ein ausgesprochen feinstrukturierter Weingigant, der dieses Jahr Frische mit Kraft vereint, damit sogar den nahezu vollkommenen 2015er nochmals überragt, da er so etwas wie die vibrierendere Version seines Vorgängerjahrgangs darstellt. Kein Wunder, urteilt doch selbst Winzer Vincent Maurel: „2016 wird für lange Zeit einer der größten Jahrgänge sein, vielleicht sogar der Beste.“ Leicht gekühlt bietet der Wein schon heute hohen Trinkgenuss, profitiert aber von 1-3 Jahren Flaschenreife, wie Alt-Rhônemeister Jeb Dunnuck es empfiehlt und sollte sich dann eine Dekade und länger bestens halten! In der Nase, bei aller jugendlichen Attraktivität und hedonistischem Charakter, keine auf vordergründige Effekthascherei getrimmte Marmeladenbombe. Nein, hier zeigt sich die Erfahrung Cambies, denn diesem Wein gelingt es, enorme Konzentration und Reife so zu präsentieren, dass man ihr niemals überdrüssig wird. Der Duft der uralten Grenachereben verheißt reife Brombeeren, eingekochte Kirschen, Thymian, Zedernholz und etwas Rauchfleisch sowie Kakao und noble mineralische Noten. Am Gaumen pure Kraft, eine geschliffene Entwicklung bis zum Abgang, geprägt von feinem, sehr poliertem Tannin, süßlich reifer Frucht und enormem Extrakt. Dabei stets getragen von kühler, aber auch satter Würze, die an stark gezogenen Darjeeling-Tee und Kräuter der Provence erinnert, in keinster Weise rustikal, aber enorm extraktreich und vorbildhaft ausgewogen. Kein Wunder, dass Parker urteilt: „Er dürfte sich gar länger als die 2015er und 2017er Versionen trinken.“ Zu genießen ab sofort, Höhepunkt 2020 bis 2030+ 30 PINwand 291 | Oktober 2018

Clos Saint-Jean CHÂTEAUNEUF-DU-PAPE FRANKREICH FRS140316 Châteauneuf FRS140316 Châteauneuf du Pape „La du Combe Pape „La des Combe Fous”, rouge des Fous“, 2016 rouge 2016 16% Vol. 106,60 €/l 79,95 € „Wie ich in der Vergangenheit geschrieben habe, ist Clos Saint-Jean auf dem Höhepunkt des Schaffens und produziert einige der einzigartigsten, hedonistischten und brillantesten Weine der Welt“, so Rhône-Experte Jeb Dunnuck in seinem aktuellen Jahrgangsbericht über das Weingut. Kein Wunder, dass er mit dem „La Combe des Fous“ einen seiner Lieblinge im Sortiment gefunden hat und auf Anhieb 98 Punkte im Traumjahrgang 2016 zückt. 98 Punkte von Jeb Dunnuck: „It’s a phenomenal bottle of wine.“ Dieser Kultwein der Domaine Clos Saint-Jean stammt aus der Hügellage „La Crau“. Von den berühmten Grenachereben dieses Terroirs stammen beispielsweise auch die Trauben für Pégaus Supercuvée ‚Da Capo’. Eine Assemblage aus 60% Grenache, 20% Syrah, 10% Cinsault und 10% Vaccarèse, die bei allergeringstem Ertrag (lediglich rund 15 hl/ha) gelesen wurden. Dieser Châteauneuf-du-Pape ist ein flüssig gewordener Extrakt der Region. Er duftet konzentriert nach getrockneten Pflaumen, Tabak, Lakritz und Trockenfleisch, sogar ein Hauch Lagerfeuer macht sich bemerkbar im jugendlichen Stadium. Mit der Luft gewinnt er an Würzigkeit, Lorbeer, schwarzer Pfeffer und reife Brombeeren gesellen sich hinzu in diesem facettenreichen Gesamtkunstwerk. Und am Gaumen packt er dann zu, mit griffigem Tannin, einer Gerbstoffstruktur, die sich für Jahrzehnte des Reifepotenzials verbürgt und doch sind sie bereits jetzt geschmeidig. Wieder reife Pflaumen, ein Hauch Cassis-Likör und Schwarztee, eine insgesamt beeindruckende Konzentration, die ihn nochmals deutlich vom ‚einfachen’ Châteauneuf des Hauses abhebt. Hier wird alles einfach eine Spur dichter, engmaschiger und damit aufs Wesentliche konzentriert. 2016 ist und bleibt einfach ein herausragendes Jahr für die Region, auf absehbare Zeit wohl der spannendste Jahrgang, es gibt einfach so viele gute Weine dieses Jahr und die Spitzen der Region sind von einmaliger Brillanz, übertrumpfen alles bisher Geschaffene. Zu genießen ab sofort, Höhepunkt Frühling 2018 bis 2037+ 31

Magazine 2019

Sondermailing VDP-Versteigerung
PINwand N° 300
Sommer-Spezial
Sondermailing Wagner-Stempel & Dönnhoff
Sondermailing Rebholz & Van Volxem
PINwand N° 299
Interview mit Felix Keller
Sondermailing Schäfer-Fröhlich - Kühling-Gillot
Sondermailing Weingut Fürst - Battenfeld-Spanier
PINwand N° 298
Kellermailing 2019 - Offerte
PINwand Nr. 297
PINwand N° 296
PinWand N° 295
PINwand N° 294

Magazine 2018

Traditionelle Dankeschön-Aktion und Verlosung
PINwand N° 293
PINwand N° 292
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 291
PINwand N° 290
VDP Versteigerung 2018
PINwand N° 289
PINwand N° 288
SOMMER-SPEZIAL
PINwand N° 287
Sondermailing Deutschland
PINwand N° 286
SonderMailing Schäfer-Fröhlich | Von Winning
PINwand N° 285
PINwand N° 284
PINwand N° 283
PINwand N° 282

Magazine 2017

PINwand N° 281
PINwand N° 280
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 279
PINwand N° 278
Weine und Feinkost - Geschenkpakete
PINwand N° 277
PINwand N° 276
Sondermailing Deutschland Jahrgang 2016
PINwand N° 275
Sondermailing Schäfer-Fröhlich (2017)
Sondermailing Von Winning (2017)
PINwand N° 274
Sondermailing Weingut Keller 2017
PINwand N° 273
PINwand N° 272
PINwand N° 271
PINwand N° 270

Magazine 2016

PINwand N° 269
Weihnachten Spezial
PINwand N°268
Ernteimpressionen
PINwand N°267
PINwand N° 266
PINwand N° 265
PINwand N° 264
Deutschland Spezial
PINwand N° 263
Von Winning
Schäfer-Fröhlich
PINwand N° 262
Weingut Keller
PINwand N° 261
PINwand N° 260
PINwand N° 259
PINwand N° 258

Magazine 2015

Dugat-Py
PINwand N° 257
PINwand N° 256
PINwand N° 255
PINwand N° 254
PINwand N° 253
PINwand N° 252
PINwand N° 251
Sommerspezial
Deutschland Spezial
Weingut Keller
PINwand N° 249
PINwand N° 248
PINwand N° 247
PINwand N° 246

Magazine 2014

PINwand N° 245
PINwand N° 244
PINwand N° 243
PINwand N° 242
PINwand N° 241
PINwand N° 240
PINwand N° 239
PINwand N° 238
PINwand N° 237
PINwand N° 236
PINwand N° 235
PINwand Spezial
PINwand N° 234
PINwand N° 233
PINwand N° 232
PINwand Spezial
PINwand N° 231

Magazine 2013

PINwand N° 230
PINwand N° 229
PINwand N° 227
PINwand N° 226
PINwand N° 225
PINwand N° 224
PINwand N° 223
PINwand N° 222
PINwand N° 221
PINwand N° 220
PINwand N° 219
PINwand N° 218
PINwand N° 216

Magazine 2012

PINwand N° 215
PINwand N° 214
PINwand N° 213
PINwand N° 212
PINwand N° 211
PINwand N° 210
PINwand N° 209
PINwand N°208
PINwand N°207
PINwand N° 206
PINwand N° 204
PINwand N° 203
PINwand N° 202

Magazine 2011

PINwand N° 201
PINwand N° 200
PINwand N° 198
 

1997-2019 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.