Aufrufe
vor 1 Jahr

PINwand N° 286

  • Text
  • Weinhandel
  • Languedoc
  • Toskana
  • Saarwein
  • Nahewein
  • Wein
  • Riesling
  • Weine
  • Weingut
Weinmagazin von Pinard de Picard im Juni 2018 - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender.

DEUTSCHLAND NAHE Weingut

DEUTSCHLAND NAHE Weingut Dönnhoff mals in seinem Portfolio haben zu können: Ein südlich orientierter steiler Wingert, in der im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts weltberühmten Lage Roxheimer Höllenpfad! Dieser traditionsreiche Klassiker der Nahe, qualitativ gesehen auf herausragendem Grand Cru Niveau, wurde schon vom alten Reichspräsidenten Hindenburg getrunken und hochgeschätzt. Es ist der rote Fels im Roxheimer Höllenpfad, der diesen stilistisch singulären Riesling so unverwechselbar macht wegen seiner salzigen Mineralität, seiner schier unfassbar tänzelnden Art auf der Zunge, seinen komplexen Aromen und seiner knochentrockenen Stilistik. Die Lage Höllenpfad erinnert zudem wegen ihrer Steilheit und ihres roten Untergrunds ein bisschen an die zuletzt erworbenen Weinberge Klaus Peter Kellers im weltberühmten Roten Hang bei Nierstein und sein Name leitet sich wohl von zwei Phänomen her: Einmal scheint dieser Steilhang im berührenden Abendlicht einer „roten Hölle“ nicht unähnlich und zudem fällt darin zu arbeiten höllisch schwer. Klimatisch fällt der Höllenberg ähnlich aus wie die Lage Kahlenberg. Doch ist die Lagenstruktur etwas windoffener, dadurch kühler. Beide Lagen vereint der frühe Vegetationsverlauf. Und wenn Helmut vom Höllenpfad spricht, gerät er trotz aller physisch anstrengender Bearbeitung der Lage schnell ins Schwärmen. Denn für trockenen Riesling ist die Lage geradezu prädestiniert, sie schreit danach, einen großen trockenen Wein hervorzubringen. Es herrscht kaum Botrytisgefahr, die kleinen Beeren sind lockerbeerig und selbst bei Regen trocknet der Boden schnell aus, da er leicht ist. In einem Jahr wie 2017 waren die Dönnhoffs froh um Lagen wie diese, denn es gab hier kaum Ausfall durch Spätfröste, wie im Großteil anderer Parzellen, die den Jahrgang mengentechnisch so dezimiert haben. Welch Kraft strahlt hier bereits aus dem Glas. Ein Konglomerat an würzigen Einschlägen und gelben Früchten und mineralischen Anklängen. Am Gaumen zieht sich die reife Frucht weiter, Mirabelle und gelbe Äpfel mit Aprikosen tummeln sich hier und dann kommt mit zunehmendem Luftkontakt noch ein Hauch von Rosen hinzu. Das ist komplex und charmant zugleich, hat aber eine grandios kräftige Struktur und Potenzial für viele Jahre. Im Vergleich zum Kahlenberg ist der Höllenpfad 2017 etwas kühler im Abgang, mehr von Zitrusals Steinobstfrucht geprägt. Für uns hat bereits der ‚normale’ Höllenpfad in 2017 definitiv Großes-Gewächs Niveau! Kein Wunder, dass Kenner und Liebhaber großer Nahe-Rieslinge begeistert sind: So jubilierte Stuart Pigott in der FAZ über seinen Vorgänger: „Die Nahe ist um eine Neuheit reicher: Ein Weißwein, der den geschmacklichen Rahmen sprengt!“ Und dann erläutert dieser große Rieslingkenner der Welt: „Der Rahmen des gewohnten Geschmacks lässt sich durch die Reaktivierung von Weinbergslagen sprengen, in deren Bewirtschaftung lange Zeit kein großer Ehrgeiz gesteckt wurde. Ein wichtiges aktuelles Beispiel ist der Höllenpfad von Roxheim/Nahe. Wie viele der erstklassigen, aber weniger bekannten Lagen des Gebiets liegt der von kargem rotem Buntsandsteinboden geprägte steile Südhang mit spektakulärem Blick über die umliegenden landwirtschaftlichen Flächen etwas abseits vom eigentlichen Nahetal. Zwei Hektar mit alten Reben und einem Hektar Brachfläche hat das Weingut Dönnhoff in Oberhausen/Nahe 2010 im Höllenpfad übernommen und, wie Helmut Dönnhoff sagt, ‚zuerst einmal zurück ins Leben geholt‘. Der Reiz für Helmut und seinen Sohn Cornelius lag in der Erweiterung ihres Hauptbesitzes in Schlossböckelheim, Niederhausen und Norheim an der mittleren Nahe, wo grauer Schiefer und Vulkansteine vorherrschen, um eine Weinbergslage mit ganz anderem Gesteinsboden. Trotz seiner erheblichen Kraft bleibt dieser neue Wein schlank und spannungsgeladen mit einer ausgeprägten Würze im Finale. Sehr frisch wirkt er und bei optimaler Lagerung hat er mindestens zehn Jahre vor sich. Es handelt sich um einen neuen Spitzenwein des bekannten Betriebs, der aber deutlich niedriger im Preis liegt als die Großen Gewächse.“ Ein wahres Schnäppchen! Zu genießen ab sofort, Höhepunkt 2020 bis etwa 2040. DNA024317 Kreuznacher Kreuznacher Krötenpfuhl Krötenpfuhl Riesling Kabinett Riesling 2017 Kabinett 9,5% vol. 2017 9,5% Vol. 16,66 €/l 12,50 € Krötenpfuhl, der ‚rising star‘ bei Dönnhoffs! Der Kreuznacher Krötenpfuhl ist eine Paradelage im Sortiment und soll zukünftig eine noch wichtigere Rolle bei Dönnhoffs spielen. Denn diese eher unbekannte Lage steckt voller Potenzial. Erstmalig im Jahrgang 2017 wird es hieraus auch ein Großes Gewächs geben! Unser Eindruck beim Genuss dieses herrlich verspielten und 14 PINwand 286 | Juni 2018

Weingut Dönnhoff NAHE DEUTSCHLAND expressiven Kabinetts ist, dass dieser Lage eine ungemein impulsive Art eigen ist. Beim Kabinett zeigt sich das über eine überbordende Exotik mit reifer gelber Kiwi, Aprikosen und Ananas und der animierenden Art, neben der Fruchtsüße auch eine zart herbwürzige Note zu besitzen. Das ist ein expressiver und kräftiger Kabinett, der die Ärmel hochkrempelt. 2017 ist ein Hammerjahrgang für die Kreuznacher Lagen, erstmals von GG-Format und daher ist der Krötenpfuhl auch als Kabinett ein echter Traumwert geworden. DNA020517 Oberhäuser DNA020517 Leistenberg Oberhäuser Riesling Leistenberg Kabinett Riesling 2017 Kabinett DV 2017 9,0% vol. 9% Vol. 18,53 €/l 13,90 € Ein Klassiker unter den Kabinetten! Die Südosthänge mit Grauschieferverwitterungsböden sind prädestiniert für fruchtsüße Prädikate wie den Kabinett, geraten niemals zu süß, denn der Edelpilz Botrytis entsteht hier nur äußerst selten. Das ist ein verführerischer Kabinett, mit typischer Nahe-Nase von reifen Mandarinen, Steinobst und Apfelnoten. Wie verführerisch verwöhnt dieser geniale Riesling Nase und Zunge gleichermaßen: Die brillante Frucht (Mandarine, Apfel- und Kirschblüten, Zitronenzesten), eingebettet in einen Kokon von Schieferduft, becirct förmlich alle olfaktorischen Sinne und animiert geradezu zum Eintauchen ins Glas. Dieser ungewöhnliche dichte, konzentrierte, gleichwohl immer noch filigran-finessenreiche Kabinett mit einem phantastischen Süße-Säure-Spiel auf der Zunge ist ungemein präzise, nobel und aristokratisch, ein Referenzwein eines klassischen Kabinetts der Nahe! Unser Top-Tip! 15

Magazine 2019

PINwand N° 303
PINwand N° 302
Präsentservice und Geschenkideen
PINwand N° 301
Sondermailing VDP-Versteigerung
PINwand N° 300
Sommer-Spezial
Sondermailing Wagner-Stempel & Dönnhoff
Sondermailing Rebholz & Van Volxem
PINwand N° 299
Interview mit Felix Keller
Sondermailing Schäfer-Fröhlich - Kühling-Gillot
Sondermailing Weingut Fürst - Battenfeld-Spanier
PINwand N° 298
Kellermailing 2019 - Offerte
PINwand Nr. 297
PINwand N° 296
PinWand N° 295
PINwand N° 294

Magazine 2018

Traditionelle Dankeschön-Aktion und Verlosung
PINwand N° 293
PINwand N° 292
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 291
PINwand N° 290
VDP Versteigerung 2018
PINwand N° 289
PINwand N° 288
SOMMER-SPEZIAL
PINwand N° 287
Sondermailing Deutschland
PINwand N° 286
SonderMailing Schäfer-Fröhlich | Von Winning
PINwand N° 285
PINwand N° 284
PINwand N° 283
PINwand N° 282

Magazine 2017

PINwand N° 281
PINwand N° 280
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 279
PINwand N° 278
Weine und Feinkost - Geschenkpakete
PINwand N° 277
PINwand N° 276
Sondermailing Deutschland Jahrgang 2016
PINwand N° 275
Sondermailing Schäfer-Fröhlich (2017)
Sondermailing Von Winning (2017)
PINwand N° 274
Sondermailing Weingut Keller 2017
PINwand N° 273
PINwand N° 272
PINwand N° 271
PINwand N° 270

Magazine 2016

PINwand N° 269
Weihnachten Spezial
PINwand N°268
Ernteimpressionen
PINwand N°267
PINwand N° 266
PINwand N° 265
PINwand N° 264
Deutschland Spezial
PINwand N° 263
Von Winning
Schäfer-Fröhlich
PINwand N° 262
Weingut Keller
PINwand N° 261
PINwand N° 260
PINwand N° 259
PINwand N° 258

Magazine 2015

Dugat-Py
PINwand N° 257
PINwand N° 256
PINwand N° 255
PINwand N° 254
PINwand N° 253
PINwand N° 252
PINwand N° 251
Sommerspezial
Deutschland Spezial
Weingut Keller
PINwand N° 249
PINwand N° 248
PINwand N° 247
PINwand N° 246

Magazine 2014

PINwand N° 245
PINwand N° 244
PINwand N° 243
PINwand N° 242
PINwand N° 241
PINwand N° 240
PINwand N° 239
PINwand N° 238
PINwand N° 237
PINwand N° 236
PINwand N° 235
PINwand Spezial
PINwand N° 234
PINwand N° 233
PINwand N° 232
PINwand Spezial
PINwand N° 231

Magazine 2013

PINwand N° 230
PINwand N° 229
PINwand N° 227
PINwand N° 226
PINwand N° 225
PINwand N° 224
PINwand N° 223
PINwand N° 222
PINwand N° 221
PINwand N° 220
PINwand N° 219
PINwand N° 218
PINwand N° 216

Magazine 2012

PINwand N° 215
PINwand N° 214
PINwand N° 213
PINwand N° 212
PINwand N° 211
PINwand N° 210
PINwand N° 209
PINwand N°208
PINwand N°207
PINwand N° 206
PINwand N° 204
PINwand N° 203
PINwand N° 202

Magazine 2011

PINwand N° 201
PINwand N° 200
PINwand N° 198
 

1997-2019 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.