Aufrufe
vor 5 Monaten

PINwand N° 284

  • Text
  • Tastingnote
  • Winetasting
  • Food
  • Wine
  • Weinfachhandel
  • Weinfachhaendler
  • Fachmagazin
  • Winzer
  • Wein
  • Weine
  • Riesling
  • Weingut
Weinmagazin und Weinkatalog des Weinfachhändlers Pinard de Picard - Erlesene Weine und Feinkost. Ausgabe März 2018

FRANKREICH BORDEAUX

FRANKREICH BORDEAUX Château de Chainchon duftiges, ja beeriges Bouquet steigt hier aus dem Glas empor! Neben der intensiven Brombeere haben wir hier auch eingelegte Kirschen, eine markante Würzigkeit, unterstützt von einem Hauch Graphit und einer sich im Hintergrund tummelnden Hagebutte- und Paprikawürze, verfeinert durch etwas Nelke und Zedernholz. Allein diese Aneinanderreihung von Aromen schmeckt so verführerisch, und dies in dieser Preisklasse! Genau so geht das am Gaumen weiter. Fleischiges Tannin und saftige Frucht sind ausschlaggebend. Die Säure ist perfekt integriert. Der ganze Wein wirkt weich und charmant vom ersten Schluck an. Diese Cuvée aus Merlot, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon zeigt reife Tannine und einen herrlich fruchtigen Abgang. Ein absolut hedonistischer Bordeaux und für uns im Chainchon-Imperium vielleicht sogar der schönste Wein! Zu genießen ab sofort, bis nach mindestens 2025. FBX020215 Le Prestige, rouge 2015 14 % Vol. 14,60 €/l 10,95 € Eine perfekte Vermählung der Größe des 2015er Jahrgangs und Eleganz der Merlottraube. Welch ungewohnte Finesse in einer Preisklasse, in der es so viele grüne, unreife, furchtbar simple und unattraktive Bordeaux zu trinken gibt – So aber macht Bordeaux wieder richtig Spaß! Dieser verführerische Rote ist wahrlich weit mehr als nur ein „kleiner“ Bruder des gefeierten ,Valmy’ und ein typischer Vertreter früh zugänglicher und dennoch lange entwicklungsfähiger Merlotweine des rechten Ufers. Wir haben das Gefühl, dass die Weine bei Château Chainchon mittlerweile sogar etwas mehr vom neuen Holz vertragen. Das passt in solch kräftigen und viel Potenzial verheißenden Jahrgängen wie 2015, dem vielleicht enthusiastischst gefeierten Jahrgang dieses Jahrtausends! Der Winzer muss eben Jahrgang für Jahrgang beurteilen und auch die Vinifikation entsprechend dem Traubenmaterial und der Jahrgangstypizität anpassen. Die Natur bestimmt den Charakter des Weins und der Winzer kann sie nur erhalten, besonders wenn man biologisch wirtschaftet, wie es hier mittlerweile der Fall ist. Dieser reinsortige Merlot duftet nach Flieder, Tabak und zeigt viel Beeren, vor allem Himbeeren. Das ist schön duftig und zart. Die Merlottraube ist eben der maßgebliche Finesse-Lieferant in klassischen Bordeauxblends. Am Gaumen tänzelt der Le Prestige, wirkt weich und fein poliert im Tannin. Das ist schon extrem anziehend in der Jugend. Im Abgang kommt dann auch eine gewisse Erdigkeit zum Ausdruck, die fein integriert ist, wie auch die Barriquesnoten. 12 Monate verbrachte der Wein in den Fässern. Ein typischer kräftiger aber zugleich charmanter Vertreter des 2015er Jahrgangs! Zu genießen ab sofort, dann auf einem Plateau kontinuierlich offen, auszutrinken bis nach mindestens 2028. FBX020315 Valmy Dubourdieu Lange, Cotes de Castillon rouge 2015 15 % Vol. 19,86 €/l 14,90 € Eine Hommage an den Urgroßvater, die Tiefgründigkeit alter Reben und den Triumph des Terroirs. Ausschließlich aus biologisch zertifiziert gewachsenen, kerngesunden Merlot-Trauben mit optimaler physiologischer Reife vinifizierte Patrick ohne jegliche kellertechnische Manipulation wiederum einen tief granatroten attraktiven, lasziv-verführerischen Wein des rechten Ufers. Seit 1846 ist dieses Château in Familienhand und hat lediglich 22 Hektar Rebfläche in Besitz. Ein echtes Unikat im mittlerweile zunehmend von Investoren dominierten Bordelais. Der Wein wurde nach Patricks Urgroßvater benannt und stellt eine Hommage an die Familientradition dar. In diese Cuvée gehen die Trauben der ältesten Merlotrebstöcke ein. Typisch für den kräftigen Jahrgang 2015 findet sich hier ein echtes Potpourri dunkler Früchte im Glas. Brombeere, satte Frucht, etwas Tabak und getrocknete Pflaumen. Dazu im Hintergrund zart angedeutete Würzaromen, edle Bitterschokolade, Vanille, Darjeeling und Bleistift. Am Gaumen wirkt dies alles enorm konzentriert. Die Tannine sind aktuell noch etwas kantig, wir reden hier aber von einem Wein, der sein Potenzial über die nächsten Jahre entwickeln wird, besonders in einem Jahrgang wie 2015. Aber alles ist schon gut an seinem Platz: die Erdigkeit, die feine Würze, das prägnante aber gut integrierte Holz. Wer diesen Klassiker aktuell genießen möchte, sollte ihm gerne 1-2 Stunden in der Karaffe gönnen. Der Wein wird es Ihnen mit einem Mehr an Geschmeidigkeit danken. Ansonsten warten Sie gerne noch bis in den Winter 2018. Im Antrunk ist der Wein ungemein frisch. Die enorme Struktur zeigt sich erst im Ausklang und deutet damit auch deutlich an, wohin die Reise gehen wird. Bei aller Dichte und Reife findet sich nicht der Hauch einer marmeladigen Opulenz. Dieser große Wein ist nichts anderes als ein phänomenaler Triumph des Terroirs über alle moderne Kellertechnik und Zeugnis der Größe des 2015er Jahrgangs. Ein unglaublich beeindruckendes Bordelaiser Gewächs, und das zu einem fabelhaft fairen Preis. Immer noch DER Geheimtipp des Bordelais mit tiefgründiger Mineralität, der nicht nur Maßstäbe in seiner Preisklasse setzt, sondern wesentlich berühmtere Nachbarn in St. Émilion teilweise ganz schön alt aussehen lässt! Zu genießen ab 2019, bis nach mindestens 2030 26 PINwand 284 | März 2018

Bodega Inurrieta NAVARRA SPANIEN Bodega Inurrieta NAVARRA Nein, die Weine von Inurrieta sind kein Geheimtipp mehr, wahrlich nicht. Seit fast 15 Jahrgängen sind sie fester Bestandteil unseres Sortiments, und sie sind ein Dauerbrenner und Bestseller – gefühlt JEDER unserer Kunden trinkt Inurrieta. Dazu kommt mittlerweile eine beachtliche Reihe hervorragender Rezensionen in der internationalen Weinpresse, die alle zu einem Ergebnis kommen: die Weine von Inurrieta, sei es weiß, rosé oder rot, bestechen durch ein ganz hervorragendes Preis-Genussverhältnis! Und in all diesen Jahren kontinuierlichen Erfolgs haben sich dabei die Preise der Weine kaum verändert, welch große Ausnahme in Zeiten teilweise exorbitanter Preissteigerungen. Die große Beliebtheit der Weine ist für uns aber kein Wunder: Unsere Entdeckung des Jahres 2004 in Spanien (lang, lang ist es her, wir waren damals die ersten Importeure in Deutschland!) verzaubert alle Liebhaber charaktervoller Tropfen. Als optimale Grundlage zur Erzeugung großer Rotweine auf der Bodega Inurrieta erweist sich dabei die geographische Lage der Parzellen (300 bis knapp 500 m hoch angesiedelt) an der Schnittstelle zwischen mediterranem und atlantischem Klima, da die starken Abkühlungen der Trauben in der Nacht wichtig sind für die Finesse und die komplexe Aromenausbildung. Zudem sind die Rebstöcke teilweise sehr kalten Nordwinden aus den Pyrenäen ausgesetzt, die auch in heißen Sommern genügend Feuchtigkeit transportieren, um Trockenstress und eine damit verbundene Blockade der physiologischen Reife der Trauben zu vermeiden. Konsequent ausgeschöpft werden diese perfekten Anbaumöglichkeiten von den Weinenthusiasten José Manuel Echeverria und Kepa Sagastizába, die mit Leib und Seele für die Weinbereitung verantwortlich zeichnen und teils auf autochthone einheimische Reben sowie auf die Bordelaiser Edelsorten Cabernet Sauvignon und Merlot setzen. Das Resultat: Verführerisch fruchtbetonte Weine mit einer reifen Tanninstruktur und daher allesamt ab sofort trinkreif. Unsere unbedingte Empfehlung für diese herausragenden Alltagsweine, die nach weit mehr schmecken, als sie kosten! ® 27

Magazine 2018

PINwand N° 287
Sondermailing Deutschland
PINwand N° 286
SonderMailing Schäfer-Fröhlich | Von Winning
PINwand N° 285
PINwand N° 284
PINwand N° 283
PINwand N° 282

Magazine 2017

PINwand N° 281
PINwand N° 280
PINwand N° 279
PINwand N° 278
Weine und Feinkost - Geschenkpakete
PINwand N° 277
PINwand N° 276
Sondermailing Deutschland Jahrgang 2016
PINwand N° 275
Sondermailing Schäfer-Fröhlich (2017)
Sondermailing Von Winning (2017)
PINwand N° 274
Sondermailing Weingut Keller 2017
PINwand N° 273
PINwand N° 272
PINwand N° 271
PINwand N° 270

Magazine 2016

PINwand N° 269
Weihnachten Spezial
PINwand N°268
Ernteimpressionen
PINwand N°267
PINwand N° 266
PINwand N° 265
PINwand N° 264
Deutschland Spezial
PINwand N° 263
Von Winning
Schäfer-Fröhlich
PINwand N° 262
Weingut Keller
PINwand N° 261
PINwand N° 260
PINwand N° 259
PINwand N° 258

Magazine 2015

Dugat-Py
PINwand N° 257
PINwand N° 256
PINwand N° 255
PINwand N° 254
PINwand N° 253
PINwand N° 252
PINwand N° 251
Sommerspezial
Deutschland Spezial
Weingut Keller
PINwand N° 249
PINwand N° 248
PINwand N° 247
PINwand N° 246

Magazine 2014

PINwand N° 245
PINwand N° 244
PINwand N° 243
PINwand N° 242
PINwand N° 241
PINwand N° 240
PINwand N° 239
PINwand N° 238
PINwand N° 237
PINwand N° 236
PINwand N° 235
PINwand Spezial
PINwand N° 234
PINwand N° 233
PINwand N° 232
PINwand Spezial
PINwand N° 231

Magazine 2013

PINwand N° 230
PINwand N° 229
PINwand N° 227
PINwand N° 226
PINwand N° 225
PINwand N° 224
PINwand N° 223
PINwand N° 222
PINwand N° 221
PINwand N° 220
PINwand N° 219
PINwand N° 218
PINwand N° 216

Magazine 2012

PINwand N° 215
PINwand N° 214
PINwand N° 213
PINwand N° 212
PINwand N° 211
PINwand N° 210
PINwand N° 209
PINwand N°208
PINwand N°207
PINwand N° 206
PINwand N° 204
PINwand N° 203
PINwand N° 202

Magazine 2011

PINwand N° 201
PINwand N° 200
PINwand N° 198
 

1997-2017 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.