Aufrufe
vor 1 Jahr

PINwand N° 284

  • Text
  • Tastingnote
  • Winetasting
  • Food
  • Wine
  • Weinfachhandel
  • Weinfachhaendler
  • Fachmagazin
  • Winzer
  • Wein
  • Weine
  • Riesling
  • Weingut
Weinmagazin und Weinkatalog des Weinfachhändlers Pinard de Picard - Erlesene Weine und Feinkost. Ausgabe März 2018

FRANKREICH BEAUJOLAIS

FRANKREICH BEAUJOLAIS Domaine Desvignes FBJ030116 Morgon La Voûte Saint Vincent, rouge 2016 13 % Vol. 17,26 €/l 12,95 € Irres Preis-Genuss-Verhältnis! Eine der Spitzenlagen der Region mit Schieferböden wie an der Mosel und Eisenoxydeinschüben. Ein feuriger Beaujolais mit Charakter! Bei aller Dichte und Konzentration des großen Jahrgangs 2015 in der Nase und am Gaumen, hat Desvignes es geschafft, in 2016 nochmals an Finesse bei gleicher Kraft eins draufzusetzen! Wenn Sie das Glück hatten, von den begehrten 2015ern einige Flaschen zu erhaschen, erinnern Sie sich vielleicht an die immense Kraft des Jahrgangs. Das waren Weine, wie man sie von konventionellen Beaujolais nicht gewohnt war. Ein echter Jahrhundertjahrgang im Beaujolais, der die Weine ganz nahe ans Zentrum Burgunds, der Côte d’Or brachte. 2016 haben wir das Glück, noch mehr Feinheit in diesem Morgon geliefert zu bekommen, ohne auf die Komplexität, wahrscheinlich der wichtigsten Eigenschaft des 2015ers, verzichten zu müssen. Und genau um diese Parameter geht es in diesem großartigen Sinnenschmeichler! Was haben hier nur für eine betörende Pretiose im Glas, die im komplexen Duft einer großen Dorflage des Burgunds nicht unähnlich ist. Nichts ist aufdringlich an diesem fein balancierten, harmonischen, entzückenden Gamay, der mit seiner tiefen Mineralität, seinen subtilen Aromen (dunkle Früchte, vor allem Beeren, helle Schokolade) fein duftend dem Glas entsteigt. Und dann ist da eben doch noch eine gewisse Burschikosität, die diesen Morgon mit seinen Ecken und Kanten immensen Charakter verleiht. Da sind zart rauchige Noten, auch eine feine Würze, etwas Hagebutte und Sauerkirsche. Was auch sehr beeindruckt, ist die zarte Haftung, die der Wein am Gaumen aufbaut. Wie ein aus feinstem Zwirn gemachter Anzug hinterlässt er ein seidig-kühles Gefühl und setzt danach Aromen roter Kirschen frei. Die Würze hält sich anders als 2015 im Vordergrund auf, ist präsent und zupackend. Dieser kleine große Beaujolais sorgt für glückselige Zufriedenheit und besticht mit einer inneren Dichte, die nicht als Wucht oder Fett im Glase kracht, sondern zärtlich die Zunge streichelt um dann neckisch mit ordentlich schwarzem Pfeffer im Ausklang zu überraschen. Ein Hammerwein seiner Preisklasse! Zu genießen ab sofort, Höhepunkt 2019 bis wohl nach 2023. Dann wird der Wein seine Burschikosität ablegen und mit duftig feinbeerigem Bouquet strahlen. FBJ030216 Morgon Côte du Py, rouge 2016 13 % Vol. 28,66 €/l 21,50 € Auch schon in den Vorjahren hoch gelobt: • Unter den 10 besten Weinen in VINUM! • Zweithöchst bewerteter Wein in der REVUE DU VIN DE FRANCE! „Beaujolais, wie man ihn lange suchen muss. Ein Traum von Gamay, ein Traum von Harmonie und Eleganz. Charaktervoll und höchst verführerisch!“ – Ralf Zimmermann Dieser Morgon von der Paradelage Côte du Py ist ein echter Charmeur! Oh wie das duftet nach Veilchen, Himbeere und Sauerkirsche. 70jährige Reben zeichnen diese feingliedrigen Aromen ins Glas. Der Ausbau über 8 Monate im Zementtank konzentriert alles auf die Eleganz und zarte Frucht, ohne dem Wein Feinheit durch Holz zu rauben. Was ist das ein verführerisches Bouquet, so feminin und duftig. Im Prinzip das Gegenstück zum würzigen und markanteren La Voûte Saint Vincent! Schiefer und Vulkangestein sorgen für eine fein rauchige Nase und einen am Gaumen schlanken Gamay! Wir haben uns direkt in die kühle Aromatik und Spannung verliebt, welche dieser Wein hat. Für uns ist das klar der kühlste und vibrierendste Wein bei Desvignes in 2016. Unser persönlicher Favorit! Er rieselt leise und lässt eine Säurespur aufblitzen, die dem Genießer ein lustvolles Lächeln in die Mimik zu zaubern vermag und nimmt sich in einer Form des Gaumens an, die man durchaus als kernig bezeichnen darf. Was hat dieser Morgon für eine charaktervolle Struktur, wie ist der luftig verwoben, wie weit entfernt ist dieser Tropfen von der Fadheit so vieler seelenloser Beaujolais, die leider noch immer die Wahrnehmung vieler Kunden bestimmen. Kaum atmet der Wein im Glas, nimmt er weiter Fahrt auf. Gräbt die Frucht aus, schiebt eine freche Sauerkirsche in die Zungenmitte und umweht sie mit einem Nebel von Kumin und dem Abrieb einer Nelke. Das Tannin ist hier feinst geschliffen und samtig poliert. Im Vergleich zum 2015er hat man hier eine ordentliche Schippe mehr Finesse und Leichtigkeit. Man spürt, dass 2015 ein Powerjahr war und 2016 mehr von der Delikatesse lebt. Dieser Côte du Py erzeugt eine immense Spannung am Gaumen, hat Grip durch das Tannin und strahlt ob seiner burgundischen Finesse. Grandioser Wein! Zu genießen ab sofort, Höhepunkt 2020, wenn das Tannin langsam abschmilzt, bis wohl nach 2024. 18 PINwand 284 | März 2018

Domaine Desvignes BEAUJOLAIS FRANKREICH FBJ030316 Morgon Côte du Py „Javernières“, rouge 2016 13 % Vol. 28,66 €/l 21,50 € Maximal 2 Flaschen/ Kunde! In einem wunderschönen Jahrgang wie 2016 haben wir einen dunkelwürzigen und zugleich kühlen Beaujolais im Glas. Pflaume, Schlehe und Veilchen geben den Takt an. Dann kommt noch etwas Schlehe, eine enorme Würzigkeit und zart Hagebutte hinzu. Am Gaumen ist der Javernières ungemein dicht, für einen Beaujolais schon enorm konzentriert. Wer hätte gedacht, dass solch eine Komplexität aus Gamay überhaupt hervorbringbar ist? Das Tannin hingegen ist schön geschmeidig, sehr fein und gibt eine tolle Balance. Natürlich braucht ein solch erstklassiger Morgon auch etwas Zeit im Glas. Geben Sie ihm in seiner Jugend ruhig auch mal etwas Belüftung oder besser noch, lassen Sie ihn mal 1-2 Jährchen liegen. Sie werden verblüfft sein, was die Gamay-Rebe alles kann. Das ist völlig losgelöst vom einseitig tristen Beaujolais-Nouveau-Gehabe vergangener Zeiten. Wirklich beeindruckend, wie massiv der Javernières in 2016 daherkommt. Es sind eben die alten Reben, die solch eine Tiefgründigkeit erst erlauben. Bei aller Dichte und Konzentration des Jahrgangs transparent in der Textur, brilliert feine Säure durch das seidene Tanningerüst, das hier mehr die Aromen trägt, als dass es geschmacklich spürbar wäre. Und auf verblüffende Weise greift dieser Spitzen-Beaujolais die Analogie zum Pinot Noir auf: Eleganz und Dichte gleichermaßen. Beaujolais der in einer eigenen Liga spielt. Zu genießen ab sofort, Höhepunkt 2020 bis wohl nach 2028. FBJ030416 Morgon Côte du Py „Les Impénitents“, rouge 2016 NK 13,5 % Vol. 39,93 €/l 29,95 € DER Weingigant aus Morgon. Nur 4.000 ‚unverbesserliche’ Flaschen wurden erzeugt! Maximal 3 Flaschen/ Kunde! Dieser dunkelbeerige Weingigant von den ältesten Reben des Javernières (1914 gepflanzt!) ist wie eine Reise in noch unbekannte Dimensionen eines verwunschenen Weinuniversums! Und eine zärtliche Liebeserklärung an eine märchenhafte Region! Dieser Spitzenwein ist eine Hommage der Geschwister an ihren Vater, der stets unbeirrt am Glauben an den großen Wein des Beaujolais festgehalten hat. Bei gleich liebevoller Weinbergs- und Kellerarbeit wie im „normalen“ Javernières erbringt der einzigartige Boden dieser Superparzelle und das hohe Alter der Reben den noch einmal etwas komplexeren Wein und zeigt sich am Gaumen nochmals eine Spur hedonistischer und fasziniert durch einen sehr langen Nachhall. Einfach unverbesserlich! Es sei gesagt, dass es sich hierbei um eine absolute Rarität handelt. 2016 wurden lediglich 4.000 Flaschen erzeugt. Daher können wir Ihnen, werte Kunden, zur möglichst gerechten Verteilung maximal 3 Flaschen pro Kunde anbieten, damit möglichst viele Beaujolais-Liebhaber in den Genuss dieses Giganten kommen können. Dieser ist ein beeindruckendes Zeugnis der eigentlichen Erstklassigkeit des Beaujolais. Ein Wein, der wie die feinsten Burgunder mehrere Jahrzehnte reifen kann. „Les Impénitents“ duftet nach dunklen Beeren und feinster Schokolade, ja mehr sogar nach Kakaobohnen. Wie bei allen großen Weinen, die ihre Geduld abverlangen, ist das Bouquet zunächst etwas verschlossen. Trauen Sie dem Wein gern etwas Belüftung zu, um ihm in der Jugend all seine Facetten zu entlocken. Am Gaumen schlägt sich die Konzentration und Tiefe der alten Reben nieder. Das ist deutlich wahrnehmbar in einer perfekten Tanninstruktur, die ein langes Leben garantiert, wobei die Tannine feinst poliert sind. Mit fast schon monumentaler Größe gleitet dieser Morgon über den Gaumen, schiebt sich langsam über die Zunge. Das ist schon sehr konzentriert und komplex für einen Beaujolais! Man darf hier keinen hedonistisch duftenden und zarttänzelnden Gamay erwarten, vielmehr tritt der Impénitents eine Art stolzer Gegenbeweis an, dass Gamay altern kann, ja sogar ganz hervorragend altern kann! Gerne schließen wir diese Empfehlung mit der aktuellen Bewertung des Guide Bettane et Dessauve 2017 ab: „Als Liebhaber sollte man mindestens einmal Javernières oder Les Impénitents getrunken haben, um das immense Potenzial des großen Terroirs im Beaujolais nachvollziehen zu können.“ Zu genießen ab sofort, Höhepunkt 2020 bis wohl nach 2040. Es ist mangels Erfahrungswerten bei den großen Beaujolais-Weinen für uns schwieriger als gewohnt, seriöse Trinkempfehlungen zu geben. Time will tell! ® 19

Magazine 2019

PINwand N° 299
Interview mit Felix Keller
Sondermailing Schäfer-Fröhlich - Kühling-Gillot
Sondermailing Weingut Fürst - Battenfeld-Spanier
PINwand N° 298
Kellermailing 2019 - Offerte
PINwand Nr. 297
PINwand N° 296
PinWand N° 295
PINwand N° 294

Magazine 2018

Traditionelle Dankeschön-Aktion und Verlosung
PINwand N° 293
PINwand N° 292
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 291
PINwand N° 290
VDP Versteigerung 2018
PINwand N° 289
PINwand N° 288
SOMMER-SPEZIAL
PINwand N° 287
Sondermailing Deutschland
PINwand N° 286
SonderMailing Schäfer-Fröhlich | Von Winning
PINwand N° 285
PINwand N° 284
PINwand N° 283
PINwand N° 282

Magazine 2017

PINwand N° 281
PINwand N° 280
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 279
PINwand N° 278
Weine und Feinkost - Geschenkpakete
PINwand N° 277
PINwand N° 276
Sondermailing Deutschland Jahrgang 2016
PINwand N° 275
Sondermailing Schäfer-Fröhlich (2017)
Sondermailing Von Winning (2017)
PINwand N° 274
Sondermailing Weingut Keller 2017
PINwand N° 273
PINwand N° 272
PINwand N° 271
PINwand N° 270

Magazine 2016

PINwand N° 269
Weihnachten Spezial
PINwand N°268
Ernteimpressionen
PINwand N°267
PINwand N° 266
PINwand N° 265
PINwand N° 264
Deutschland Spezial
PINwand N° 263
Von Winning
Schäfer-Fröhlich
PINwand N° 262
Weingut Keller
PINwand N° 261
PINwand N° 260
PINwand N° 259
PINwand N° 258

Magazine 2015

Dugat-Py
PINwand N° 257
PINwand N° 256
PINwand N° 255
PINwand N° 254
PINwand N° 253
PINwand N° 252
PINwand N° 251
Sommerspezial
Deutschland Spezial
Weingut Keller
PINwand N° 249
PINwand N° 248
PINwand N° 247
PINwand N° 246

Magazine 2014

PINwand N° 245
PINwand N° 244
PINwand N° 243
PINwand N° 242
PINwand N° 241
PINwand N° 240
PINwand N° 239
PINwand N° 238
PINwand N° 237
PINwand N° 236
PINwand N° 235
PINwand Spezial
PINwand N° 234
PINwand N° 233
PINwand N° 232
PINwand Spezial
PINwand N° 231

Magazine 2013

PINwand N° 230
PINwand N° 229
PINwand N° 227
PINwand N° 226
PINwand N° 225
PINwand N° 224
PINwand N° 223
PINwand N° 222
PINwand N° 221
PINwand N° 220
PINwand N° 219
PINwand N° 218
PINwand N° 216

Magazine 2012

PINwand N° 215
PINwand N° 214
PINwand N° 213
PINwand N° 212
PINwand N° 211
PINwand N° 210
PINwand N° 209
PINwand N°208
PINwand N°207
PINwand N° 206
PINwand N° 204
PINwand N° 203
PINwand N° 202

Magazine 2011

PINwand N° 201
PINwand N° 200
PINwand N° 198
 

1997-2019 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.