Aufrufe
vor 2 Wochen

PINwand N° 281

  • Text
  • Champganer
  • Bordeaux
  • Volxem
  • Gillot
  • Koch
  • Altesino
  • Pino
  • Moncuit
  • Desjourneys
  • Clavel
  • Ladubay
  • Thienpont
  • Fondreche
  • Wein
  • Weine
  • Riesling
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

DEUTSCHLAND SAAR Weingut

DEUTSCHLAND SAAR Weingut Van Volxem Weingut Van Volxem WILTINGEN, SAAR Das Beste von der Saar! Der nächste Paukenschlag: fast zeitgleich mit Drucklegung dieser Pinwand erreicht uns die Nachricht, daß Roman Niewodniczanski im neu erschienenen VINUM-Weinführer in gleich zwei Kategorien den Siegerwein stellt: Bestes Kabinett Deutschlands: Bockstein Kabinett 2016 Bester trockener Riesling Deutschlands: Scharzhofberger „P”(ergentsknop) 2016 Bereits zuvor haben Fachjournalisten ihre ersten Bewertungen der Spitzenweine Deutschlands veröffentlich, und dies liest sich wie ein „Homerun” für die Van Volxem Kollektion: VINARIA wertet Van Volxems „Volz“ und den „Scharzhofberger“ als die beiden besten Rieslinge von Mosel, Saar und Ruwer! WEINWELT sieht „Gottesfuß“, ebenfalls den „Scharzhofberger” und den „Scharzhofberger Pergentsknopp” (zusammen mit zwei anderen Rieslingen) als das Beste, was an der Mosel im großen Jahrgang 2016 produziert worden ist. Wieder eingetroffen ist zudem der Saar Riesling, der beste seit 2011, den Sie uns förmlich aus den Händen reißen und der wunderbare Goldberg, historisch eine der größten Lagen der Saar, denen Van Volxem seinen alten Glanz wieder gegeben hat! DMO011016 Saar Riesling Saar 2016 Riesling 12% Vol. 2016 12% Vol. 16,80 €/l 12,60 € 12,60 € DMO011016M Saar Riesling Saar Riesling 2016 MAGNUM 2016 MAGNUM 12% Vol. 12% Vol. 19,13 €/l 28,70 € 28,70 € Ralf Zimmermann: „Der Saar-Riesling 2016 ist (trotz 2015!) der beste Jahrgang seit dem genialen 2011er! Dieser stilbildende, authentische Klassiker der Weinwelt ist ein MUST des ‚Wunderjahrgangs’ 2016!“ 54 PINwand 281 | Weihnachten 2017

Weingut Van Volxem SAAR DEUTSCHLAND Und was gab es in den Vorjahren nicht alles an Elogen: Neue Züricher Zeitung: „Saar Riesling 2015: Ein tänzerischer Weißwein mit Substanz und einem fast unschlagbaren Preis-Genussverhältnis!“ The WINE and FOOD Association, Amsterdam: 28ste offizielle Weinverkostung: „Wein des Jahres 2016”, in der Preiskategorie von 15-20 Euro (!): Saar Riesling 2015, Van Volxem! Manfred Klimek urteilte: „Roman ist ein leidenschaftlicher Quereinsteiger und ein wilder Verfechter biologischen Weinanbaus. Sein SaarRiesling ist das reine Vergnügen, ein Maul voller frischer Frucht und leichter Würze: großes Lagerpotential! Deutscher Riesling at its best. Viel Wein für geringes Geld.“ Jancis Robinson: „Great white wine by any measure!“ Liebe Kunden: Es sind beileibe nicht immer nur die teuren Prestigegewächse der Welt, die den Weinliebhaber emotional berühren. Bisweilen verzaubern nämlich Rieslinge wegen eines singulären Zusammentreffens zwischen ihrer brillanten Qualität und einem provokant günstigen Preis die Herzen auch des kundigsten Connaisseurs. Und was strahlt beispielsweise seit Jahren der unter Kennern legendäre Saar-Riesling nur für eine Magie aus! Was für eine Demonstration der stilistisch so eigenständigen Welt der unverwechselbaren Weinunikate des Traditionsgutes Van Volxem! Roman Niewodniczanski hat seinen individuellen Stil jahrein, jahraus konsequent weiterentwickelt und so präsentiert er mit diesem frischen und zutiefst mineralischen 2016er einen herrlich trocken schmeckenden, vibrierend rassigen Riesling voll feiner, filigraner Frucht, der seine Herkunft von einem der besten Weißweinterroirs der Welt, den steilen Schieferlagen der Saar, in Referenzqualität widerspiegelt. Einfach ein geniales Stöffchen! Der faszinierend intensive Duft offenbart reife gelbe Früchte (Maracuja, Aprikosen, die über dem Glase zu schweben scheinen und animierend frische Grapefruit, eine betörende Passionsfrucht und feinste Blütenaromen von Flieder und Anis, dazu gesellen sich edle Gewürzaromen und intensiv mineralische Noten (hier wird Schiefer sinnlich fassbar!), wie sie in dieser Brillanz und Preisklasse weltweit keine Konkurrenz zu fürchten haben! Für einen Saarriesling dieser Preisklasse ist dieser Wein die absolute Referenz – Er ist ein Geschenk geradezu eines großen Winzers an alle Rieslingfreunde der Welt! Die ungemein frische, lebendige, finessenreiche, trinkanimierende Art, die neue vom genialen Kellermeister Dominik Völk durchgesetzte Leichtigkeit also, vereint sich mit einem gewohnt cremigen Mundgefühl, einem enormen Extrakt und einer geschmeidigen, seidenen Textur, er erzeugt permanent Lust auf den nächsten Schluck und animiert so zum fröhlichen Gelage: Welch phänomenale Vermählung zwischen perfekter physiologischer Reife und phantastischer Säurestruktur! Welch verführerischer, welch lasziv-erotischer Wein! Und der vibrierende Nachhall ist zutiefst mineralisch, ja salzig gar (wie auch an den Zungenrändern deutlich schmeckbar!), wie bei großen Prestigegewächsen aus dem Burgund: Ein großartiger Saarriesling von spektakulären Steillagen zu einem fast unglaublich günstigen Preis! Doch Vorsicht, Suchtgefahr! Ein Doyen der deutschen Schreiberzunft, Jens Priewe, urteilte bereits über einen gleich guten Vorgänger: „Um diesen Riesling gut zu finden, muss man kein ausgesprochener Weinkenner sein. So knackig frisch, so zartfruchtig, so leicht fließt dieser Wein über die Zunge, dass auch Leute, die nicht jeden Tag eine Flasche köpfen, sofort merken: Hier ist ein besonderer Wein im Glas. Er duftet wie Zitronenschale, Pfirsich und nasser Schieferboden, schmeckt trocken, obwohl er eine leichte, kaum schmeckbare Restsüße besitzt. Sie mildert die Säure ab, so dass niemand Magenweh bekommt, der zwei Glas von ihm trinkt. Man trinkt diesen Saar Riesling am besten aus breiten Kelchen. Wenn man die Flasche schon einen Tag vorher öffnet, schmeckt er am nächsten Tag noch einmal so gut. Ich habe ihn zu Fischsuppe mit Muscheln und Flusskrebsen getrunken. Passte perfekt!“ Und dieser 2016er Charmebolzen, ein im besten Wortsinne everybodys darling, bietet mit seinem saftigen Mundgefühl und seiner reifen, gleichwohl erfrischenden Säure Trinkgenuss ab sofort, Höhepunkt ab sofort bis nach 2022. Bitte Dekantieren (oder mehrere Bouteillen köpfen und über drei bis vier Abende aus der geöffneten Flasche probieren) und aus großen Gläsern genießen! 55

Magazine 2017

PINwand N° 281
PINwand N° 280
PINwand N° 279
PINwand N° 278
Weine und Feinkost - Geschenkpakete
PINwand N° 277
PINwand N° 276
Sondermailing Deutschland Jahrgang 2016
PINwand N° 275
Sondermailing Schäfer-Fröhlich (2017)
Sondermailing Von Winning (2017)
PINwand N° 274
Sondermailing Weingut Keller 2017
PINwand N° 273
PINwand N° 272
PINwand N° 271
PINwand N° 270

Magazine 2016

PINwand N° 269
Weihnachten Spezial
PINwand N°268
Ernteimpressionen
PINwand N°267
PINwand N° 266
PINwand N° 265
PINwand N° 264
Deutschland Spezial
PINwand N° 263
Von Winning
Schäfer-Fröhlich
PINwand N° 262
Weingut Keller
PINwand N° 261
PINwand N° 260
PINwand N° 259
PINwand N° 258

Magazine 2015

Dugat-Py
PINwand N° 257
PINwand N° 256
PINwand N° 255
PINwand N° 254
PINwand N° 253
PINwand N° 252
PINwand N° 251
Sommerspezial
Deutschland Spezial
Weingut Keller
PINwand N° 249
PINwand N° 248
PINwand N° 247
PINwand N° 246

Magazine 2014

PINwand N° 245
PINwand N° 244
PINwand N° 243
PINwand N° 242
PINwand N° 241
PINwand N° 240
PINwand N° 239
PINwand N° 238
PINwand N° 237
PINwand N° 236
PINwand N° 235
PINwand Spezial
PINwand N° 234
PINwand N° 233
PINwand N° 232
PINwand Spezial
PINwand N° 231

Magazine 2013

PINwand N° 230
PINwand N° 229
PINwand N° 227
PINwand N° 226
PINwand N° 225
PINwand N° 224
PINwand N° 223
PINwand N° 222
PINwand N° 221
PINwand N° 220
PINwand N° 219
PINwand N° 218
PINwand N° 216

Magazine 2012

PINwand N° 215
PINwand N° 214
PINwand N° 213
PINwand N° 212
PINwand N° 211
PINwand N° 210
PINwand N° 209
PINwand N°208
PINwand N°207
PINwand N° 206
PINwand N° 204
PINwand N° 203
PINwand N° 202

Magazine 2011

PINwand N° 201
PINwand N° 200
PINwand N° 198
 

1997-2017 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.