Aufrufe
vor 3 Jahren

PINwand N° 244

  • Text
  • Feinkost
  • Pinard
  • Winzer
  • Weinfachhandel
  • Weine
  • Wein
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

Erlesene Weine DRH010113

Erlesene Weine DRH010113 Sylvaner „Feuervogel” trocken 2013 13% Vol. 34,53 €/l 25,90 € „Der Feuervogel setzt zum Höhenflug im Land der tausend Hügel an.“ Vivart „Der Silvaner Feuervogel führt die Riege der rheinhessischen Silvaner an.“ Gault Millau 2014 In den Händen eines immer bescheiden geblieben „Weltstars” (EUROPEAN FINE WINE MAGAZINE) enthebt sich der Feuervogel wie ein Adler, der majestätisch hoch in die Lüfte steigt, den Fesseln seiner Rebsorte und erzählt frei von der Magie seines legendären Kalkstein-Terroirs. Das extreme Alter der Reben und der grandiose Charakter einer erlesenen Kalksteinparzelle sprengen schier die Dimensionen der Rebsorte. Meine Wort drauf! Feierabend! Gut, einer geht noch. Ein Süßwein, der den d’Yquem herausfordert. Zum Bruchteil des Preises! DRH015513H Monsheimer Silberberg Rieslaner Beerenauslese 2013 (0,375l) 7,5% Vol. 69,33 €/l 26,00 € Eine launische Diva versenkt Frankreichs größten edelsüßen Stolz! Es war eine Flasche eines gemeinsam verkosteten, in Deutschland nur noch auf kleinen Flächen angebauten Rieslaners (einer launischen Diva, die wegen ihrer Kapriolen nur in den Händen begnadeter Winzer großartige Ergebnisse gebiert), die dereinst Klaus-Peters viel zu früh verstorbene Mutter Hedwig und seinen Vater Klaus sich ineinander vergucken ließ. Und den Preis für einige Parzellen Monsheimer Silberberg sparte sich der Vater einige Jahre lang ab, um sie seiner Frau zu Weihnachten zu schenken. Diese Weltklasseparzelle hat seither immer wieder weltweit für Furore gesorgt: In einer legendären Blindprobe versenkte sie Frankreichs ganzen edelsüßen Stolz d’Yquem, (der jedoch ein Vielfaches dieser Weißweinrarität kostet), erhielt später im Gault Millau 99 Punkte und unser aktueller 2013 ist mit das Beste, was die Kellers jemals aus dieser Rebsorte in die Flasche gezaubert haben! Dieser fabelhafte Wein ist zum Träumen und Meditieren schön, eine phänomenale Essenz, die jeden Liebhaber edelsüßer Kreszenzen magisch in ihren Bann zu ziehen vermag. Das Faszinierende und gleichzeitig Einzigartige an dieser fulminanten Beerenauslese ist, wie sie trotz ungeheurer Mächtigkeit infolge ihrer großartigen Frische immer wieder zum nächsten Schluck animiert. Dieses flüssige Gold schmeckt wie die Inkarnation des großartigen Terroirs, auf dem seine Trauben gewachsen sind. Jancis Robinson: „Smells riper and more apricot-laden than the Pius but still some grapefruit pith aroma. Acidity is fantastic in counterbalancing the intense sweetness but the palate is so full of orange and honeyed fruit. Rich, intense, viscous and shows the quality of Rieslaner from a top site. Wonderful acidity and ripeness in tandem. 18/20 Punkten!” So. Nun haben wir endgültig fertig. Und freuen uns auf neue Rotweinabenteuer. Denn für deutschen Pinot Noir geht die Sonne gerade erst auf... Herzliche Grüße vom „Roten Hang“ in Nierstein von Tino Seiwert, Ralf Zimmermann und der treuen Seele „Pinot“ 36

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.