Aufrufe
vor 3 Jahren

PINwand N° 244

  • Text
  • Feinkost
  • Pinard
  • Winzer
  • Weinfachhandel
  • Weine
  • Wein
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

Erlesene Weine CHÂTeau

Erlesene Weine CHÂTeau Des EYRINS – MARGauX „CHAMPION DE BORDEAUX”: Frankreichs renommierte Weinzeitschrift REVUE DU VIN DE FRANCE feierte den Basiswein unseres Bordelaiser Kleinods als Referenzwein seiner Region! Tino Seiwert „Bordeaux was my first love. Im Wein. Und die vergisst man nie und daher kehre ich immer wieder dahin zurück. Gerade erst hatte ich das große Vergnügen, einen 53er Lafite bei Freunden genießen zu dürfen. Ein göttlicher Wein, sinnliches Vergnügen pur.” Doch viele Weinliebhaber schmerzen die Preise der Prestigeweine des Bordelais im letzten Jahrzehnt. Sie sind leider (fast) unerreichbare Statussymbole für wenige geworden. Pinard hat sich daher aus dem Handel mit diesen Hochpreisgewächsen zurück gezogen, auch, weil die Alkoholgradationen (teilweise 15% und mehr) der neuen Jahrgänge in trinkermüdende Bereiche abgedriftet sind und weil wir wissen, dass diejenigen unserer Kunden, die diese Weine trotz allem mögen, bei einigen unserer Kollegen in guten Händen sind. Gleichwohl lieben aber fast alle unserer Kunden einen guten Tropfen aus Bordeaux. Und daher sind wir unermüdlich auf der Suche nach gleichermaßen erstklassigen wie bezahlbaren Weinen aus dieser klassischen Anbauregion, die unsere Kunden uns auch nach unseren Präsentationen förmlich aus den Händen reißen. Denn Bordeaux ist keinesweg generell zu teuer! Die Luxusweine machen einen verschwindend geringen Prozentsatz aus, führen aber zu einer irrigen Vorstellung über ein Gesamtpreisniveau, das überhaupt nicht der Realität entspricht. Dazu ein kleines Beispiel: Im Bordelais werden auf über 100.000 ha Rebfläche ungefähr 6 Mio. Hektoliter Wein von etwa 5000 Gütern erzeugt. Die Premier Crus, die insbesondere das Preisniveau in der öffentlichen Wahrnehmung bestimmen, erzeugen zusammen weniger als 10.000 Hektoliter. Das sind etwa 0,15 Prozent der Gesamtproduktion. Mein Fazit: In Bordeaux kann man für jeden Geldbeutel immer noch, oder gerade heute, einen großartigen Wein erwerben. Zwischen 8 Euro bis unter 20 Euro findet man hervorragende Tropfen mit einem phantastischen Preis-Genuss-Verhältnis, wahre Schnäppchen, mit einer Qualität im Glas, die besser ist als je zuvor. Wenn man nur intensiv sucht! Aber das ist ja auch in anderen Regionen nicht anders. Und einen dieser Referenzweine, so urteilt auch die REVUE DU VIN DE FRANCE, möchten wir Ihnen heute mit großer Freude anempfehlen: coup de coeur FBX390109 Cru Monplaisir, Bordeaux supérieur rouge 2009 14% Vol. 13,27 €/l 9,95 € „Coup de coeur” (Pinard de Picard) Als „CHAMPION DE BORDEAUX” feierte die REVUE DU VIN DE FRANCE erstmals den herausragenden 2004er unseres Kleinods aus dem Bordelais, der zudem in die Liste der 100 Bordelaiser Weine unter 15 Euro aufgenommen wurde, die unter 450 bereits vorselektierten Weinen „am meisten überzeugt haben und wunderbare Beispiele für die Region Bordeaux sind”! „A top-flight, sleeper of the vintage, bis 89 Punkte” lobte dann selbst Parker unsere Preissensation im vergleichbar guten Jahrgang 2005. Aus den klassischen Edelreben Cabernet Sauvignon und Merlot aus vorbildlich gepflegten Parzellen in unmittelbarer Nähe der Gironde wird ein sehr feiner, intensiv aromatischer Wein mit ausgeprägter Frucht und harmonischer Balance vinifiziert. In der Nase zeigen sich die noblen Aromen klassischer Bordelaiser Rotweine von einer bemerkenswerten Komplexität, die in dieser genussfreundlichen Preisklasse schon ziemlich einzigartig ist. Diese ungemein leckere, tiefgründige Cuvée verwöhnt danach die Zunge mit weichen, feinkörnigen Gerbstoffen sowie deutlichen Anklängen an betörende Schwarzkirschen, Cassis, Waldbeeren (insgesamt mit einer tollen, reifen Fruchtsüße), reife Paprikaaromen, dazu noble Bitterschokolade sowie edle Gewürze und all diese Ingredienzien sind traumhaft verpackt in eine vielschichtige, anspruchsvolle Textur. Dazu präsentiert sich dieser farbintensive, dunkelrote Wein voller Rasse und Eleganz und mit einem festen mineralischen, präzisen Kern auf der Zungenmitte. Was für ein leckerer Wein mit einem tollen Potential, der fein balanciert wirkt und überhaupt nicht „lautschreierisch”, der vielmehr von seiner kühlen Stilistik geprägt wird und dies alles zu extrem fairem Preis. Wahrlich. Cru Monplaisir ist ein beeindruckender „kleiner” Bordeaux, ein neuer Stern in seiner so preiswerten Supérieur-Klasse, der viele wesentlich teurere Namen mühelos an die Wand spielt und daher ein ganz heißer Tipp in der Insiderszene von Bordeaux! Eine ausdrückliche Demonstration, dass man im Bordelais bei entsprechender Recherche großartige Qualitäten zu extrem fairen Preisen finden kann. 22

Erlesene Weine © shutterstock/ PHB.cz (Richard Semik) Domaine GauBY – roussiLLon Die ultimative qualitative und preisliche Provokation des Bordelais aus einem biologisch bewirtschafteten Naturparadies am Fuße der Pyrenäen! Tino Seiwert: „2013 ist zusammen mit 2012 der beste Jahrgang bei Gauby bisher. Wegen einer Feinheit und Finesse, die nochmals die großartigen Jahrgangsvorgänger übertrifft!” Im „Guide der besten Weine Frankreich 2014”, der „Bibel” der französischen Weinkritik, schlägt die Domaine Gauby die berühmtesten und 10x teureren Bordeaux um Längen. Mit Höchstnoten! Für uns keine Überraschung. Denn viele vergleichende Verkostungen der Spitzenweine von Gauby mit den Prestigegewächsen des Bordelais demonstrieren (vor allem, wenn blind probiert wird und die Beeinflussung durch die Etiketten keine Rolle spielt) die absolute qualitative Gleichwertigkeit, in den aktuellen Jahrgängen gar die Überlegenheit von Gaubys grandiosen Solitären gegenüber denen vom Ufer der Gironde. Unser Urteil: Die heute angebotenen 2012er und 13er sind der bisherige Höhepunkt im Schaffen von Gérard Gauby. Die Vorgänger waren schon grandios (So belegte der „Muntada” bei Parker in der großen Jahrgangsdegustation des Roussillon 2008/9 die Plätze 1 und 2!) doch die Jahrgänge 12/13 sind die besten im Roussillon seit über 15 Jahren! Und viele von Ihnen kennen diese Weine, die auch Parker bereits stilistisch und qualitativ mit den Spitzenweinen von Romanée-Conti verglichen hat, bereits seit vielen Jahren. Für unsere neuen Kunden hier nochmals einige der zutreffendsten Einschätzungen: Caro Maurer, „Master of Wine”, lobt im FEINSCHMECKER: Ein kleiner Ort, aber ein großer Winzer: In Calce nahe Perpignan keltert Gérard Gauby überwältigend authentische Weine von wilder Schönheit.” „Eine Revolution im Roussillon” jubelt Vinum: Die Renaissance von Finesse, Frische, Eleganz und Mineralität! Der wichtigste Weinführer für Frankreich, die Revue du vin de France, hat die aktuellen Jahrgänge verkostet. Das Ergebnis: Die Spitzenweine, die Pinard de Picard im Angebot führt, dominieren die Ranglisten. Sie sind die Stars des Languedoc-Roussillon! So wertet die Revue du vin de France den heute noch einmal (unsere Allokation ist leider weitgehend aus reserviert)in Subskription angebotenen Muntada 2013 als „Réussite exceptionelle” und „komplexen Ausnahmewein”. Pinard de Picard beurteilt ihn nach den Fassproben vor Ort mit 99-100 Punkten. Herzlichen Glückwunsch unserer Ikone des französischen Weinanbaus! Die Revue du vin de France feiert zudem die Domaine Gauby aus einem Naturparadies im Roussillon vor Spaniens Legende Alvaro Palacios und Italiens Stolz Tenuta San Guido (Sassicaia) in einem eigens erstellten Klassement als die Nr. 1 des gesamten Mittelmeerraumes. „Muntada: 20/20 Punkten”. „Einer der größten und besten Weinwerte der Welt”, urteilt Parker begeistert. Und dann zieht er einen denkwürdigen Vergleich: Er sieht den legendären „Muntada” als gleichwertige Alternative zu den teuersten Prestigeweinen der Welt, gar mit einer der berühmtesten 23

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.