Aufrufe
vor 4 Jahren

PINwand N° 242

  • Text
  • Weinfachhandel
  • Pinard
  • Weingut
  • Winzer
  • Weine
  • Wein
  • Reben
  • Riesling
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

Erlesene Weine DOMAINE

Erlesene Weine DOMAINE SAINT ANTONIN – FAUGÈRES Frédéric Albaret vinifiziert in liebevoller Handarbeit traumhaft fruchtige Bilderbuchweine des französischen Südens auf den berühmten schwarzen Schieferböden des Languedoc! „Les Magnoux“ – Ein Weltklassewein des Faugères zu einem völlig unmöglichen Preis! Und der FEINSCHMECKER jubelt: „Les Jardins – Der schönste Wein der Welt unter 10 Euro“! Faugères ist ein wildromantisches, waldreiches Gebiet nördlich von Béziers, das als einzige AOC des Languedoc flächendeckend über homogene karge Böden aus schwarzem Schiefer verfügt, der ansonsten im Midi nur sehr selten anzutreffen ist. Und es ist das die Stilistik prägende Schiefergestein, das in den Spitzenweinen für eine ureigene und unverwechselbare Identität sorgt. Und es ist immer wieder ein Name, der respektvoll genannt wird, wenn französische Winzerikonen sich hinter vorgehaltener Hand über die besten Weine des Faugères austauschen: Frédéric Albaret, ebenso qualitätsversessen wie sympathisch, produziert grandiose Gewächse, die nicht marktschreierisch mit neuem Holz und modisch marmeladiger Neuer-Welt-Monotonie langweilen, sondern mit einer authentischen Faugéres-Stilistik begeistern und eine perfekte Reife aufweisen, die aber, Frédérics zentrales Anliegen, niemals (!) in Überreife umschlagen darf. Marmelade mag Frédéric höchstens auf dem Baguette, aber keinesfalls im Wein! Saint Antonin, das sind wahrlich traumhaft fruchtige Bilderbuchweine des französischen Südens, unterlegt mit einer wunderbaren Schiefermineralität, die im Laufe der Flaschenreifung immer deutlicher wird, das ist Terroir pur, das eindeutig den Rebsortencharakter dominiert und von phantastischer Qualität: Berührende Unikate, Referenzweine des Languedoc! FLA060113 „Les Jardins”, ROSÉ 2013 DV 13% Vol. 9,27 €/l 6,95 € Seit Jahren unser beliebtester Rosé aus dem Languedoc! Wow! Dieser Klasse-Rosé, vinifiziert aus den traditionellen Reben des Midi (Mourvèdre, Cinsault und Grenache), hat in 2013 mehr Kraft und Fülle als im Vorjahr (das ist ein deutlicher Unterschied in der Stilistik), und brilliert ansonsten mit einem gleich animierenden Spiel und intensiven saftigen Fruchtaromen, wie wir das seit vielen Jahren schätzen. In der frische Nase betören Noten von reifen Himbeeren, süße Kirschen, kleine rote Waldbeeren, expressive Veilchen, vermählt mit einer erfrischenden Mineralität vom schwarzen Schiefer. Am Gaumen sehr balanciert, mit einer zärtlichen Cremigkeit, einem tollen Extrakt und einem langen, feinwürzigen Nachhall. Welch animierender Rosé mit wiederum frischen und saftigen roten Beerenaromen auf der Zunge! FLA060313 Les Jardins de Saint Antonin, rouge 2013 13,5% Vol. 9,27 €/l 6,95 € Der FEINSCHMECKER jubelt(e): „Les Jardins – Der schönste Wein der Welt unter 10 Euro“ Frédéric Albaret - sensibler Winzermagier Unser Kleinod, die Domaine Saint Antonin, ist stets für dicke Schlagzeilen gut! Ein Hammer schlechthin ist die Bewertung des FEINSCHMECKERS: „FEINSCHMECKER Highlights des Jahres: Hundert Lieblingsweine – Die ZEHN SCHÖNSTEN WEINE DER WELT unter 10 Euro!” And the winner is: Unsere Domaine Saint Antonin, seit Jahren bekannt für ein dramatisch gutes Preis-Genuss-Verhältnis seiner betörenden Weine. Der FEINSCHMECKER urteilt im Detail: „Les Jardins de Saint Antonin ist unfassbar günstig. Mollige Frucht und ein kühler Kern von den Schiefer-Terrassen der Languedoc-AOC Faugères. Auch für wenig Geld muss man nicht auf Stil und Mineralität verzichten!“ Pinard de Picard stimmt diesem Urteil ausdrücklich zu! ‚Les Jardins de Saint Antonin‘ ist einer dieser so ungemein preis„werten“ und schmackhaften Alltagsweine aus dem französischen Süden, der das Languedoc vor mehr als zwei Jahrzehnten als Quelle herausragender Trinkweine über Nacht weltberühmt machte und der das großartige vinologische Können von Frédéric Albaret eindrucksvoll belegt. Herrlich leuchtendes, dunkles Purpurrot in der Farbe, in der Nase eine betörende Fruchtorgie, schwarze Kirschen, rotbeerige (Blau- und Himbeeren!), florale (Lilien und rote Rosen) sowie würzig-samtene Aromen (grüner Pfeffer, Bourbon-Vanille, Zedernholz), dabei von sehr elegantem Stil (das ist große Kunst in seiner so attraktiven Preisklasse!), überhaupt nichts Marmeladiges in sich tragend. Am Gaumen schmeichlerisch und von kühler, seidenen Stilistik, ungemein elegant und saftig und geprägt von einer animierenden Trinkfrische, mit einer verblüffend geschmeidigen, cremig-seidenen Tanninstruktur. Welch herrlicher Alltagswein, eine ehrliche, fröhliche Haut: herzhaft lecker, mineralisch und welche Rarität in seiner sinnenfreudigen Preisklasse!Zu genießen ab sofort bis 2016+. Werte Kunden: Zwischen 5,- und 12,- Euro sind wohl die spannendsten Entdeckungen zu machen in der Welt des Weins. In dieser attraktiven Preisklasse findet selbst der Kenner animierende Tropfen mit komplexem Geschmack und individuellem Herkunftscharakter. Ob der ‚Les Jardins‘ nun der beste Wein der Welt unter 10 Euro ist, mag dahingestellt sein. Der Favorit des FEIN- SCHMECKERS ist er auf jeden Fall!!! Mehr Wein zu diesem Preis finden Sie, werte Kunden, wohl auf der ganzen Welt nicht! 20

Erlesene Weine FLA060412 „Lou Cazalet”, rouge 2012 14% Vol. 13,07 €/l 9,80 € Eine intensive, dichte Fruchtwürze und edle Beerenaromen zeichnen den faszinierenden Faugères-Jahrgang 2012 aus, der seinen frischen, saftig-noblen Charakter (weitab von modischen marmeladigen Exzessen) den mineralischen schwarzen Schieferböden verdankt. Schon die Nase begeistert: intensive Veilchenaromen, reife Kirschnoten, Cassis, Bourbon- Vanille und Cappuccinoanklänge ergeben einen seidigen Touch. Und welch hedonistischer Genuss am Gaumen: saftige, kühle Waldbeeren, edle Gewürze und eine wiederum vom Schiefer stammende feinste Mineralität, eine in dieser Preisklasse ganz und gar ungewöhnliche Eleganz, Tiefe und Feingliedrigkeit (die Parker in diesem Jahrgang ausdrücklich lobt!), erfrischend seidige Tannine und ein schöner, schmeichlerischer, rauchiger, zart tabakiger Nachhall begründen ein sensationelles Preis- Genussverhältnis, das selbst für den französischen Süden extrem selten ist. Nach längerer Luftzufuhr wird die Zunge dann zärtlich gestreichelt von einer seidenen, kühlen Textur, die nichts anderes ist als der schmeckbare Ausdruck des schwarzen Schieferbodens, der den großen Terroirweinen des Faugères einen authentischen Charakter verleiht. Kein modischer Neuholzton, keine Rustikalität, keine Marmelade! Stattdessen: Eine kühle Mineralität und die duftige Würze im geschmeidig dichten Mundgefühl vereinen den Charme, das Licht und die Wärme des Südens mit der Singularität des schiefrigen Terroirs.Zu trinken nach unserem Geschmack ab sofort (Tannine sind sehr fein und reif), am besten bei einer Trinktemperatur zwischen 16 und 18° Celsius, bis ca. 2020. Auch Parker hat unsere Domaine Saint Antonin vor vielen Jahren entdeckt und mit Elogen überhäuft. Er schreibt wörtlich, dass er überhaupt nicht verstehen könne, wie so gute Weine, die zu den phantastischsten, ja unglaublichsten Weinwerten der Welt zu zählen seien, zu einem solch günstigen Preis zu haben sind! FLA060211 Les Magnoux, rouge 2011 14,5% Vol. 19,87 €/l 14,90 € Der beste Wein des Faugères? Wahrscheinlich! Wildromantisches Faugères: Land der Reben, Hügel und exzellenter Schieferböden,eine Landschaft von intensiver Schönheit Seine Qualität: Singulär in seiner Preisklasse. Schlicht die Referenz! Seine Bewertungen bei Fachjournalisten: Einzigartig in seiner Preisliga! 94 Parkerpunkte für einen französischen Wein, der weniger als 15 Euro kostet – das gab es unseres Wissens nach noch nie! Frédéric Albarets Spitzencuvée „Les Magnoux“ lässt auf unkopierbare Weise die abgrundtiefe und zugleich seidene Mineralität und den unverfälschten Terroircharakter des schwarzen Schiefers sinnlich erfahrbar werden! Wegen seiner erotisierenden Duftkomplexität DAS Aushängeschild der neuen authentischen Spitzenweine aus dem Languedoc, zwar enorm dicht und mit einer großen Tiefe und einer grandiosen saftig-schmelzigen Textur versehen, aber überhaupt kein Extraktionsmonster mit Muskeln und überbordendem Eichenholz, stattdessen mit einer vor kurzem im französischen Süden noch nicht vorstellbaren Finesse gesegnet, an der sich die anderen großen Weine des Languedoc messen lassen müssen! Tief dunkelrot steht dieser noble Weinriese im Glas, in der Nase ungemein komplexe, verführerische, intensiv, frische und saftige Beeren (Brombeeren, Cassis), dazu Lakritze, orientalische Gewürze (Nelken, Zimt, Muskatnuss sowie fein gegrillte Haselnuss mit Bitterschokolade und Noten von schwarzen Oliven, Eukalyptus und eine zarte Mineralität. Die saftige Frucht und eine traumhaft kühle wie auch cremige Textur betören schmeichlerisch den Gaumen, hüllen ihn ein in ein samtenes Tuch, verweilen, wollen überhaupt nicht mehr loslassen. Faszination pur! Dieser großartige Wein löst mit seiner seidigen Fülle wohlige Schauer aus, ein herrlich runder, harmonischer, delikater, verführerisch weicher Wein; der noble Kern seiner intensiven Mineralität umspielt dabei fordernd die Zunge. Danach öffnet sich die dichte, kühle Gerbstofftextur im Mund, um die Sinne mit mächtiger Kraft, aber auch mit zarter seidiger Textur, Geschliffenheit und wiederum subtiler Schiefer-Mineralität zu verwöhnen. Und welch dramatische Länge! Nach 24-stündiger Öffnung breitet sich vor dem staunenden Betrachter eine expressive, kühle Minzfrische aus wie bei einem großen Mouton-Rothschild! Ein wahrer Geniestreich von Frédéric, Terroir und Individualität pur und von extremer Qualität: Wein-GENUSS in Vollendung! Bravissimo! Zu genießen ab sofort, Höhepunkt 2015 bis 2022+. PS: Nachdem dieser Spitzenwein von Parker mit für seine Preisklasse unglaublichen 94 Punkten geadelt wurde, erzählte mir Fréderic, dass ihm jedermann „geraten hat, jetzt müsse ich doch endlich die Preise erhöhen. Doch warum sollte ich dies tun? Damit sich dann nur noch die Reichen der Welt meine Gewächse leisten können? Niemals! Ich mache Weine für Liebhaber, aber nicht für Etikettentrinker.“ Welch noble altruistische Einstellung! 21

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.