Aufrufe
vor 3 Jahren

PINwand N° 224

  • Text
  • Weinfachhandel
  • Picard
  • Pinard
  • Frankreich
  • Weine
  • Wein
  • Beaujolais
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

Erlesene Weine Armand

Erlesene Weine Armand Rousseau, die Winzerlegende aus Burgund, lehrte Klaus-Peter schon während seines Praktikums:„Wenn Du Vertrauen in Deine Weinberge hast, dann pflege sie behutsam und lass den Reben auch ihre Freiheiten! Aber, Du musst ihnen auch ganz nahe sein. Du musst sie anfassen, wie sie fühlen, um sie zu verstehen.” Wunderbare Elogen! Hören wir doch noch ganz kurz einige weitere Stimmen: „Die mineralische Seele der Riesling Traube“, New York Times Klaus-Peter Keller: „Unser ganz persönlicher Lieblingswein.“ Und Pinard de Picard meint: Vom Geruch des heißen Fels nach einem warmen Sommerregen in einer lauen Nacht – Feinste Mineralität paart sich mit strahlend klarer, explosiver Frucht und einer sagenhaften Feinheit, Finesse und kühler Präzision! Werte Kunden, Sie wissen: Die legendären Großen Gewächse der Keller-Familie genießen als weltberühmte Aushängeschilder des rheinhessischen Traditionsgutes unter Weinliebhabern in aller Welt einen mythischen Ruf. Die Nachfrage ist bei weitem größer als die zur Verfügung stehenden Mengen. Und die Wartezeit auf die fabelhaften Großen Gewächse aus 2012 können wir Ihnen ein wenig versüßen mit diesem Spitzenriesling aus perfekt gereiften Trauben von jüngeren Rebstöcken aller gerühmten Grand-Cru- Lagen, der von solch sensationeller Qualität ist, dass er vielerorts in der Welt ehrfurchtsvoll als der „kleine G-Max“ gerühmt wird und viele wesentlich teurere Große Gewächse mühelos an die Wand spielt! Welch traumhafte Aromenkomplexität und welch „geile“ Textur! Nomen est Omen – eine ungemein vibrierende, erfrischend kühle, kristalline, ungeschminkte Mineralität von tiefgründigen Kalksandsteinböden spiegelt sich in diesem rassigen, traumhaft präzisen, feinschmelzigen Spitzen-Riesling wieder, der beispielhaft demonstriert, welch phantastischen Qualitäten Klaus-Peter in 2012 vinifiziert hat. Die kalkhaltige feinmineralische Wildkräuteraromatik und das tänzerische Spiel des ‚Kirchspiels‘, die zart exotischen Aromen des ‚Hubackers‘ und seine Anklänge an gelbe Früchte wie Mandarinen und Mango, aber auch Cassis, sowie die frische und abgrundtiefe Mineralität und der Kalkstein-Kick der Abtserde vereinen sich zu einem harmonischen Chor und stimmen eine Hymne an auf die einzigartige Finesse und Mineralität großer Rieslinge aus den weltberühmten rheinhessischen Nobelterroirs, die mittlerweile in der Weinwelt einen ähnlich magischen Klang besitzen wie die teuersten Lagen des Burgunds! Selbst die renommierte New York Times gerät bei diesem magischen Riesling ob seiner traumhaften Qualität (zu einem übrigens im internationalen Kontext betrachtet geradezu lächerlich niedrigen Preis!) vollends ins Schwärmen: „Kellers ‚von der Fels‘ verzaubert – er zeigt die mineralische Seele der Riesling-Traube. Leider ist er nur schwer zu bekommen...“. Erst recht natürlich nach dieser Eloge, die zur Folge hatte, dass binnen Tagen an der Ostküste der USA keine trockenen Keller-Weine mehr zu erhalten waren! Ich möchte Ihnen, werte Kunden, diesen grandiosen Riesling, der mit seinem tänzerischen Spiel, seiner Leichtigkeit bei aller inneren Kraft („Power without weight!“), einem übermütig galoppierenden jungen Fohlen auf der Weide gleich, jedem Liebhaber großer Weine ein seliges Lächeln ins Gesicht zu zaubern vermag, ganz besonders ans Herz legen: Mit seiner vibrierenden Rasse, seiner tänzerischen Verspieltheit, seiner brillanten Frucht, seiner schwebenden Transparenz, seiner kühlen Mineralität und seiner singulären Frische gehört dieser traumhaft harmonische Riesling zu den größten Weinwerten eines legendären Jahrgangs! Legen Sie sich dieses Geschenk der Natur kistenweise in den Keller und genießen Sie ab sofort bis nach 2020! Was haben wir hier nur für ein emotional berührendes Elixier in die mythische Welt der authentischen Terroir-Unikate unseres rheinhessischen Traditionsgutes! „Eine Rieslingschönheit“ (Parker) und in seiner Preisklasse schlicht Referenzqualität! 32

Erlesene Weine DRH010112 Sylvaner „Feuervogel” trocken 2012 13,5% Vol. 34,53 €/l 25,90 € Hören wir doch in Bezug auf die Ausnahmequalität von Deutschlands vielleicht bestem Sylvaner nochmals die Stimme von John Gilman: „Was die Kellers in 2012 erzeugt haben, hat Referenzcharakter. Wahrscheinlich sind es die besten Weine, die je auf diesem Weingut gewachsen sind. Man sollte jede Möglichkeit ergreifen, um sich diese 2012er Weine zu sichern. Sie besitzen ein großartiges Potenzial für ein langes Leben. Dabei ist es nicht notwendig, nur nach den Grossen Gewächsen und dem G-Max zu jagen. Ich wäre bereits froh über einige Flaschen des 2012er Riesling „von der Fels” oder des Silvaner „Feuervogel” in meinem Keller!“ Liebe Kunden: Welch qualitativen Sprung hat Klaus-Peter Keller bei dieser urrheinhessischen Rebsorte mit seinen subtilen Verbesserungen in der Weinbergsarbeit über ein Jahrzehnt hinweg in Gang gesetzt! Was wir heute im Glase haben, ist die neue Referenzqualität für eine oftmals völlig verkannte Rebsorte: Stilistisch in bisher unbekannte Dimensionen aufbrechend und in solch genialer Vinifizierung nur als Provokation großer Prestige-Burgunder zu werten, zu einem Bruchteil allerdings von deren Preise. Ein urwüchsiger, unverfälschter Terroirwein, von beseelten Menschen produziert, der seiner Region und seiner fast vergessenen Rebsorte unüberschmeckbare Stimme verleiht! Meine ganz besondere persönliche Empfehlung! Team-Spirit! Und jetzt kommen wir zu den gesuchtesten Weinen des Jahres. Kunden aus aller Welt kennen nur noch ein Ziel: Kellers Große Gewächse! Die Welt hat sich in den letzten Jahren verändert. Dramatisch! Zwar kreist die Erde immer noch um die Sonne. Aber der Mittelpunkt der Weinwelt hat sein Koordinatensystem verschoben: Nach Bordeaux kräht quasi kein Hahn mehr, aber die Nachfrage nach den Großen Gewächsen in Deutschland ist so groß wie nie zuvor in der Geschichte. Und ein Weingut steht dabei im Fokus: Um die Weine unserer sympathischen Keller-Family aus Rheinhessen, dem „Winzer des Jahrzehnts” (Gault Millau), denen viele Kritiker nachsagen, in einer ganz eigenen Qualitätsliga zu spielen, ist in 2013 ein Hype ausgebrochen, der alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt. Alle Welt will diese genialen Pretiosen. Kein Wunder! Setzen doch die 2012er Rieslinge des primus inter pares der deutschen Winzerelite eine dramatische Duftmarke und scheinen sich bei ihm zum größten Jahrgang für trockenen Riesling überhaupt zu entwickeln. Schlicht in einer irren Qualität! Selbst 100 Punkte (und mehrfach die 97 – 99) werden von einem der international anerkanntesten Weinkritiker für diesen neuen Fabeljahrgang gezückt. John Gilman vergibt damit zum ersten Mal einem trockenen deutschen Riesling die Traumpunktzahl 100. Was übrigens längst überfällig war! Aber die Nachfrage ist um ein Vielfaches höher als das Angebot. Selbst das englische Königshaus wird zum Thronjubiläum der Queen mit Keller-Wein beliefert! Greifen Sie zu und sichern Sie sich die Kronjuwelen unseres Programms. Ich verrate Ihnen nicht zuviel, liebe Weinfreunde, wenn ich Ihnen sage, dass diese Weine auch zu den liebsten Schätzen in meinem persönlichen Keller zählen! Diese beseelten Rieslinge sind Maßstab und Vorbild aller großen deutschen Terroirweine und nach Ansicht vieler Kenner und Liebhaber schlicht die besten trockenen Weißweine der Welt! Und ich bin sehr stolz darauf, dass die Kellers nicht vergessen haben, wo ihre Wurzeln sind und nach wie vor einen ganz großen Teil ihrer Weine in Deutschland verkaufen und den Lockrufen aus Russland und Asien widerstehen, was 33

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.