Aufrufe
vor 3 Jahren

PINwand N° 222

  • Text
  • Weinfachhandel
  • Picard
  • Pinard
  • Weinberg
  • Winzer
  • Piemont
  • Weine
  • Wein
  • Riesling
  • Burlotto
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

Erlesene Weine seidenen

Erlesene Weine seidenen Textur, einem grandiosen Spiel und einem sehr langen, lasziven Nachhall. Zu genießen ab sofort (Dekantieren bitte) und aus großen Gläsern genießen. Potential für sicherlich ein Jahrzehnt. FLA140112 Roc d‘Anglade, VdP du Gard ROSÉ 2012 12% Vol. 18,60 €/l 13,95 € Welch grandiose Ausnahmequalität, welch absolute Luxus-Qualität, die sich über Monate in der Flasche positiv entwickelt und nicht wie so viele Billig-Rosé wie ein Komet im Fluge verglüht. Feinste Frucht (Walderdbeeren, reife Himbeeren, aromatische rosa Pamplemuse, edle Kräuter der Provence, Pfeffer, Minze und betörende Lavendel) paart sich mit animierender Würze und versprüht mediterrane Lebensfreude: Sehnsüchte nach lauen Sommerabenden in der Provence werden wach geküsst. Fließt rassig und frisch über die Zunge, animierend wirkt feine Säure im Trunk, die der transparenten Frucht Struktur und Nervigkeit verleiht und die geradezu auf der Zunge explodiert. Welch perfekter Begleiter herzhafter mediterraner Gerichte! Ein Rosé derart authentischer Stilistik ist ganz, ganz rar in Frankreich und findet sein Pendant in den berühmten, aber wesentlich teureren Bandol-Rosés von der Mittelmeerküste. Unbedingt probieren. Dieser lachsfarbene LeckerSchmecker lässt selbst überzeugte Roségegner konvertieren! „Einer der besten Rosé Frankreichs, ein anspruchsvoller Durstlöscher”, so lobt euphorisch Frankreichs renommiertester Weinführer, „Les meilleurs vins de France”. PS: Alkoholexzesse waren früher. Dieser geniale Südfranzose brilliert mit gerade einmal 12 Volumenprozent und fasziniert dennoch mit einer tollen Cremigkeit auf der Zunge wie im langen würzigen Nachhall! Ein Prachtkerl in avantgardistischer Tradition! FLA140211 Roc d’Anglade, VdP du Gard rouge 2011 13,5% Vol. 44,00 €/l 33,00 € Wow! In diesem strahlenden Fixstern des französischen Weinhimmels dominieren Mineralität, ein betörendes und intensives Schwarzbeeren-Aroma, eine glockenklare Reinheit und burgundische Eleganz über schiere Kraft und Konzentration. Dieser hochkomplexe Wein schmeckt wie eine hypothetische Vermählung zwischen einem großen „kühlen” Wein der Côte Rôtie und einem verführerisch-lasziven Châteauneuf-du-Pape der Spitzenklasse und demonstriert eindringlich das große Terroir des französischen Südens. Welch faszinierender Wein, der bei unseren Verkostungen in Saarwellingen unsere Kunden immer wieder zu Begeisterungsstürmen hinreißt! Zunächst betört ein ungewöhnlich ausdrucksstarkes, expressives, extrem vielschichtiges, geradezu überwältigendes Bukett. Die komplexe Nase erschnuppert kaleidoskopartige orgiastische Aromen von schwarzen Beeren (Cassis, Brombeeren) sowie prallen Kirschen und roten Johannisbeeren, feinsten Gewürzen und Kräutern der Provence, schwarzem Pfeffer, schwarzen Oliven, Trüffel, Minze, Leder, Kakaonoten sowie Anklänge an eine herrlich duftende, sommerliche Gebirgsblumenwiese. Dies alles fein unterlegt mit einer subtilen Mineralität, ungemein verführerisch und geradezu sinnlich. Pont du Gard : Der Brückenschlag zwischen den Domänen Roc d‘Anglade und Perrières und (In einer internen Verkostungsrunde bemerkte ein Teilnehmer, um dem unwiderstehlichen Charme dieses Weines nicht zu erliegen, müsse man ihn, den langjährigen treuen Ehemann, fesseln wie einst Odysseus an den Gestaden der Sirenen.) Am Gaumen verbinden sich dann eine fabelhafte Konzentration (viele kleine Kirchenfenster laufen ölig das Glas herunter) und eine rare aromatische Komplexität mit der faszinierenden Frische – und dann: mineralische Komponenten schimmern wieder und wieder durch das noble Gewebe hindurch, das aus feinster Seide gewirkt und geradezu transparent zu sein scheint — anders kann ich dieses wahrhaft singuläre Gaumengefühl nicht umschreiben. Das ist gewachsene Harmonie aller Komponenten und ein Reichtum an Materie, edler Beerenfrucht und schwarzem Pfeffer, wie es nur wenigen wirklich großen Weinen der Welt zu eigen ist: ein monumentaler Jahrhundertwein, der jeden Weinliebhaber in sein unwiderstehliches Gravitationsfeld zieht. Mit einer ungeheuren Anziehungskraft und der fordernden, pulsierenden Energie, die unter all seiner gewaltigen Dichte und den fruchtbeladenen Schichten von beerigen Aromen eine faszinierende Lebendigkeit, eine animierende Frische und eine terroirgeprägte, wahrhaft authentische Struktur erahnen lässt – man möchte Roc d‘Anglade bei so viel Charisma am liebsten sofort genießen! Dann aber bitte unbedingt dekantieren, ein großer Wein ist 18

Erlesene Weine schließlich in jeder Phase seines Lebens ein großer Wein (insbesondere, wenn seine Tannine so seiden und cremig gewirkt sind), der Höhepunkt liegt jedoch erst zwischen 2015 bis nach 2025. Dann im Stadium der Reife brilliert diese Schönheit mit ihrer Noblesse und ihrer seidigen Länge und verzaubert mit einer spektakulären Finesse und Mineralität. Derart becircende Pretiosen erfinden das Languedoc neu, so wie Gauby das Roussillon, verbinden ihre betörende Frucht mit einer Eleganz, die an große Burgunder denken lässt. Wahrlich: Ein singuläres Weinunikat voller Charakter und Authentizität mit einem legendären Reife- und Entwicklungspotential, das, käme es denn aus den bekannten Renommierregionen der Welt, ein kleines Vermögen kosten würden! FLA140500 Reserva Especial 1 rouge 13% Vol. 100,00 €/l 75,00 € Eine in homöopathischen Dosen erzeugte Spezialabfüllung für Liebhaber höchst originärer Weine. Sie hat ihr Vorbild in der uralten spanischen Tradition, neben der Jahrgangsabfüllung eine Assemblage mehrerer Jahrgänge zu einer großen Cuvée zu vereinen, welche von dem typischen Charakter des Terroirs der Weinberge und der Philosophie des Weinmachers zu erzählen vermag. Rémy hat das Herzblut, mit dem er seine Weine seit dem 2009er Jahrgang vinifiziert hat, in dieses Unikat einfließen lassen und seinem Großvater Laureano gewidmet. Mögen diese Flaschen in die Hände wahrer Weinliebhaber gelungen, die sie sie hüten wie einen kostbaren Schatz! Potential für mehr als 2 Jahrzehnte! DOMAINE DES PERRIÈRES – MARC KREYDENWEISS, RHÔNE Weltklasse-Weine aus biodynamischem Anbau, eine innige „Liebesbeziehung” eines sympathischen französischen Winzerstars zu Reben und Terroir. FLA160211 „Les Grimaudes”, rouge 2011 (Bio) 13,8% Vol. 10,60 €/l 7,95 € Die „Einstiegsdroge” der Domaine: Welch traumhafter Leckerschmecker, der in einem gedeckten Kirschrot mit violetten Reflexen ins Glas läuft. In der Nase vermischen sich würzige Aromen von Pfeffer, Nelke und frischer Minze mit dem Duft von mediterranen Kräutern und Oliven, begleitet von faszinierenden Anklängen an rote und blaue Beeren. Am Gaumen präsentiert sich dieser fröhliche Rote saftig, frisch und tänzerisch leicht (völlig ungewohnt für einen seriösen Rotwein der südlichen Rhône, daher ungemein trinkanimiernd), wie der Gesang der Zikaden, mit cremigem Tannin und einer präsenten, sehr erfrischenden Säure. Schon jetzt ist dieser ungemein preiswerte Biowein der perfekte Begleiter zu gegrilltem Lamm, leicht gekühlt wird er in ein paar Monaten auch als hervorragender Sommerwein brillieren. Potential bis 2018. Fluchtpunkt so vieler Sehnsüchte nordischer Seelen! © by LOOK-foto Und dann ist DER Sensationserfolg unserer April-Pinwand wieder eingetroffen: FLA160310 „Les Perrières”, rouge 2010 (Bio) 13,8% Vol. 14,53 €/l 10,90 € Rhône Report 90 Punkte! 80-100 Jahre alte wertvolle Carignanreben, welche zu 60% diese fabelhafte Cuvée prägen (dazu Grenache, Syrah, Mourvèdre), geben diesem singulären Rotwein mit seiner „bewusst traditionellen, urwüchsigen, aber auch so traumhaft feinen Stilistik” (Marc Kreydenweiss) ein charaktervolles, originäres Gepräge: Welch authentischer Stoff, betörend duftig und verführerisch, ein fast feminin anmutender Wein. Veilchen und Lavendelnoten vermischen sich mit dem Duft von süßen Kirschen, Cassis, roten Johannisbeeren, würzigen Tabak- und Rauchnoten sowie Anklängen an provençalische Aromen und frische Lakritze. Am Gaumen präsentiert sich dieser urige Charakter saftig und hedonistisch mit präziser Frucht und geschliffener Tannin- und Säurestruktur und die Zunge jubiliert wegen der animierenden, knackigen Frische. Ein großartiger Trinkspaß, der sich zum jetzigen Zeitpunkt schon wunderbar genießen lässt und Potential besitzt bis 2018. 19

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.