Aufrufe
vor 4 Jahren

PINwand N° 222

  • Text
  • Weinfachhandel
  • Picard
  • Pinard
  • Weinberg
  • Winzer
  • Piemont
  • Weine
  • Wein
  • Riesling
  • Burlotto
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

Erlesene Weine ein

Erlesene Weine ein großer Sangiovese in unkopierbarer Weise erklingen lassen kann. Die erlesene Frucht sensibelster Selektion der besten Trauben, die in den eng bestockten Weinbergen auf etwa 500 Meter über dem Meeresspiegel (die hoch gelegenen Weinberge hatten im warmen Sommer 2009 eindeutig die Nase vorne, denn sie wurden von den Hitzeexzessen der niedrig gelegenen Lagen verschont) gewachsen sind. Ein schier unglaublich feiner Chianti mit Aura und Komplexität: Prächtige Aromen, feine Duftigkeit und wärmender Charme – wahrlich der verzaubernden Toskana pochendes Herz. Zu genießen ab sofort, Höhepunkt Frühjahr 2013 bis nach 2018. Eine überzeugende, emotional berührende Antwort auf Uniformität in vielen toskanischen Gütern auf hohem, aber letztendlich langweiligem Niveau! Dazu empfehlen wir natürlich auch den in seiner Klasse nicht minder herausragenden „normalen” Chianti Classico: ITO040110 Chianti Classico, rosso 2010 14,5% Vol. 21,20 €/l 15,90 € ITO040110M Chianti Classico, rosso 2010 MAGNUM 14,5% Vol. 22,66 €/l 34,00 € Ich bin auf MEINER Straße in der Toskana. Glücksgefühle schießen ins Herz. © age fotostock / LOOK-Foto 10 Decanter: Bester Chianti des Jahrgangs 2007 mit 18,5 von 20 möglichen Punkten und 5 Sternen (Höchstbewertung)! Und 2010 (das ist in der Toskana nicht anders als im Piemont oder an der südlichen Rhône) setzt auf 2007 nochmals einen dramatischen Eleganz-und Frische-Kick drauf! Und brandaktuell feiert der Decanter folgerichtig unseren beliebten 2010er wiederum mit der besten Note des Jahrgangs! Uns das bei diesem kaum glaublichen sympathischen Preis! Für viele Toskana-Aficionados bildet Riecines Chianti Classico aus zertifiziertem biologischen Anbau einen der großen Referenzweine des Chianti: Sangiovese kann anders schmecken, besser wohl kaum! Toskana unverfälscht und ungeschminkt, nobel im Duft und burgundisch in der Textur. Dieser grandiose Chianti aus einem Überfliegerjahrgang verströmt einen bezaubernden Hauch von Veilchen, Sauerkirschen, Tabak, Minze, Pfeffer, Dörrobst, Weihrauch und betörenden Wildkräutern, der in mir sentimentale Erinnerungen auslöst an meine erste Toskanareise vor vielen Jahren – Die Zeit steht still, unverwechselbare Gerüche und Erinnerungen kehren wieder. Die Zunge jubiliert ob der Feinheit und Transparenz der köstlichen Frucht, die sie zärtlich liebkost und der er-

Erlesene Weine frischenden Säurestruktur, die zum fröhlichen Gelage animiert: Das ist wahrlich ein handwerkliches Meisterwerk voll burgundischer Finesse mit samtenen, cremigen Tanninen, das wohlige Emotionen auslöst. Seine seidige, geschmeidige Fülle, sein edler Extrakt, die zart-herben Anklänge an die duftende Erde der toskanischen Hügellandschaft nach einem zarten sommerlichen Landregen und seine animierend frische Säurestruktur machen einfach Lust, diesen urigen Chianti über einen Abend mit großem Genuss ‚solo’ zu leeren – ein Wein, der aber auch als kongenialer Essensbegleiter zu Pasta oder gehobener italienischer Küche dient. Ein duftiger, saftiger Tropfen aus einer traumhaften Landschaft, ein originärer Chianti, wie er authentischer wohl kaum schmecken kann. Für meinen persönlichen Geschmack einer der schönsten italienischen Rotweine, die ich in diesem Jahr verkosten durfte: Noblesse oblige! Ein edles Gewächs der Toskana mit seidigem Mundgefühl, feiner Struktur und einem Trinkvergnügen, das diese Pretiose aus biologischem Anbau weit teurer schmecken lässt als sie kostet! „Ein kleiner toskanischer Pinot Noir”, staunt der Wein-Gourmet. Stimmt. Das ist wahrlich ein Chianti, bei dem wir ins Schwärmen und Träumen geraten. Best ever? Durchaus möglich. Auf jeden Fall Referenzcharakter! Jens Priewe, eine Ikone des italienischen Weinjournalismus, urteilt: „Im Chianti Classico liegt die Messlatte hoch und wer die Entwicklung verfolgt, weiß, dass man, um wirklich der Beste zu sein, erstmal die Weine von ... Riecine schlagen muss.“ Was wiederum der DECANTER mit der Höchstbewertung für unseren heute angebotenen dramatisch schönen 2010er aus biologischem Anbau eindrucksvoll unterlegt! Und dann gibt’s natürlich noch unseren Sommerknaller: ITO040412 „For Jasper”, rosé 2012 12% Vol. 11,33 €/l 8,50 € DER „Geheimtipp“ für alle Riecine-Liebhaber, der nur eine einzige große Schwäche hat: es gibt viel zu wenig Flaschen von diesem faszinierenden Toskana-Rosé! Feinste Frucht (Frische Kirschen, rote Johannisbeeren und aromatische Himbeeren) paart sich mit animierender Würze und versprüht mediterrane Lebensfreude, die an lauen Sommerabenden die Sehnsüchte nach der Lebensfreude der Toskana zu stillen vermag! Fließt saftig und cremig über die Zunge, animierend wirkt feine Säure im Trunk, die der intensiven, brillanten Frucht Struktur und Nervigkeit verleiht. Welch perfekter Begleiter herzhafter mediterraner Gerichte! Ein Rosé derart authentischer Stilistik mit so wenig Alkohol (12%) ist ganz, ganz rar in Italien und findet sein Pendant in den berühmten, aber wesentlich teureren Bandol-Rosés von der französischen Mittelmeerküste. Unbedingt probieren. Dieser LeckerSchmecker lässt selbst überzeugte Roségegner konvertieren! © Werner Richner 11

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.