Aufrufe
vor 2 Jahren

PINwand N° 218

  • Text
  • Picard
  • Pinard
  • Weinfachhandel
  • Weine
  • Wein
  • Rouge
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

Erlesene Weine (hier

Erlesene Weine (hier spürt man mit jedem Schluck den energetischen Kalkstein im Untergrund der Reben), knochentrockenes Gewächs aus dieser traditionellen rheinhessischen Paraderebe vinifiziert! Welch superfrische Wahnsinnsnase, welche Nachhaltigkeit, Komplexität und eine irre salzige Mineralität, wie sie in dieser sympathischen Preisklasse völlig ungewöhnlich ist und eine Demonstration des qualitativen Höhenflugs, zu dem diese rheinhessische ‚Urrebe‘ unter den Händen einer begnadeten Winzerpersönlichkeit wie Klaus-Peter Keller ansetzen kann. Zu genießen ab sofort, entwickelt sich dieses fabelhafte autochthone Gewächs in der geöffneten Flasche über mehrere Tage hinweg vorzüglich – wenn Sie sich denn solange beherrschen können! Jeder Schluck dieses grandiosen Silvaners macht Lust auf das nächste Glas: Der Wein scheint zu verdunsten, so schnell sind stets die Gläser geleert. Denn bei Klaus Peters 2012er Grünem Silvaner schmeckt man wie bei seinen ungemein beliebten Vorgängern ein großes Stück rheinhessischer Seele im Glas. Die sanft geschwungenen Hügel, das zarte Rosa der Mandelblüte, die wunderbaren Kalkfelsböden und natürlich die Liebe und Leidenschaft einer Winzerfamilie zu ihrem Boden: Dieser Referenz-Silvaner ist schlicht einer der größten Weinwerte Deutschlands – ein betörend mineralischer Frühlingszauber vom Muschelkalk, der viele vier- bis fünffach teurere Burgunder mit Leichtigkeit aus dem Felde schlägt! Robert Parker hat ja so Recht: „An excellent value.“ Dem kann ich mich nur anschließen. Auch Rudolf Knoll, ein Urgestein des deutschen Weinjournalismus, jubelt voller Begeisterung in VINUM: „Was Klaus-Peter und Julia Keller in den letzten Jahren Weiß wie Rot in die Flasche brachten, ist atemberaubend gut. Auch wer deutlich unter 10 Euro ordert, bekommt bereits Weine, von denen viele andere Betriebe nur träumen …“ DRH010111 Sylvaner „Feuervogel” trocken 2011 13% Vol. 33,20 €/l 24,90 € Igor Strawinsky „Feuervogel“: Ein magischer Vogel als Beschützer einer innigen Liebe gegen die Macht eines bösen Zauberers! Vom Kuss des Winzermagiers: Die Erweckung der Seele der autochthonen rheinhessischen Ursorte! Werte Kunden, ich verrate Ihnen hier ein kleines Geheimnis: Mein weißer Lieblingsburgunder kommt aus Chablis, der „Les Clos“ von Raveneau, der ebenfalls von einer fabelhaften Kalksteinlage stammt! Und es ist verblüffend, wie ähnlich dieser Referenzwein des Burgund in seiner Stilistik Kellers Feuervogel ist. Zwei völlig unterschiedliche Rebsorten, hier Sylvaner, da Chardonnay, aber doch so verblüffend ähnlich im Geschmack. Das heißt: In den Händen von zwei der größten Winzer der Welt enthebt sich der Wein, wie ein Adler, der majestätisch hoch in die Lüfte steigt, den Fesseln seiner Rebsorte und erzählt frei von der Magie seines legendären Kalkstein-Terroirs. PS: Klaus-Peter ist begeistert von Strawinskys Ballett. Grazil öffnet der majestätische Feuervogel seine Flügel beim sinnenverwirrenden Tanz. Federleicht wirbelt er über die Bühne und bricht schließlich die Macht eines bösen Zauberers. Welch emotional berührendes Bild, das genau die singuläre Stilistik dieses Ur-Silvaners widerspiegelt, der, nach des Prinzen Kuss, wie „Phönix aus der Asche zum Höhenflug ansetzt“ (so Manfred Lüers treffende bildliche Beschreibung in VIVART) und somit als Demonstration steht für die Renaissance einer authentischen Rebsorte, die in solch genialer Vinifizierung nur als Provokation großer Prestige-Burgunder gesehen werden kann, zu einem Bruchteil deren Preise. „Manchmal muss etwas erst fast zugrunde gehen, damit es in neuem Glanz erstrahlen kann. Der Feuervogel ist solch ein Repräsentant der Erneuerung, des Lichts, der Wärme“ (VIVART). Und ein urwüchsiger, unverfälschter Terroirwein, ein wahrlich „Großes Gewächs“ von beseelten Menschen produziert, das seiner Region und seiner fast vergessenen Rebsorte unüberschmeckbare Stimme verleiht! Meine ganz besondere persönliche Empfehlung. Zu genießen ab sofort, Höhepunkt 2014 bis nach 2020. Oder noch deutlich länger. Ich bin gerade erst dabei, die Dimensionen dieses Edel-Sylvaners in Ansätzen verstehen zu lernen. 32

Erlesene Weine DRH012608 Spätburgunder „FR” 2008 VERSTEIGERUNG 13% Vol. 130,67 €/l 98,00 € Hugh Johnson: „Many growers in Burgundy would be happy to have such red wines in their cellar.” Jancis Robinson: „The stunning quality of the best German Pinots is one of the world’s best kept secrets.” Parker: Kellers Frauenberg – Höchste Bewertung für einen deutschen Rotwein! Der Mythos des Pinot Noirs lebt und erstrahlt mit solch magischen Weinmonumenten in einem Glanz wie nie zuvor. Diese sinnliche Pretiose vermählt unvergleichliche Eleganz und Finesse mit formidabler Kraft, singulärer Konzentration und unübertrefflicher mineralischer Präzision: Das ist wahrlich die Transmission des Terroirs in die unvergleichlichsten, brillantesten, aufregendsten und feinsten Aromen, wie es nur die größten Weine der Welt vermögen. Eine Qualität hors catégorie! Aus einer der mythischen Weinbergslagen der Kellers, der Klaus-Peters heimlicher Liebe, dem Pinot Noir, gewidmet ist: Der Frauenberg thront majestätisch über seinem Heimatort Flörsheim-Dalsheim. Seine kargen Kalksteinfelsböden (so, wie die den großen Riesling-Terroirs!) liebt der Spätburgunder. Aber auf diesen muss er um jedes Träubchen hart kämpfen. Deren Schalen sind dick – voll von Aromen und tief dunkel in der Farbe, aber die Saftausbeute ist sehr gering. Dafür ungemein konzentriert und komplex. Und dieser edle Saft ist der magische Grundstoff für einen faszinierenden Tropfen, der über viele Jahre hinweg seine Liebhaber betören wird, eine Hommage an den Pinot Noir, für viele Weinliebhaber die größte rote Rebsorte der Welt! Welch sinnlich-genialer Duft (intensive saftige rote Kirschen und Himbeere, Veilchen, edle Kakaonoten, tiefgründige, rauchige Mineralität, noble kräuterwürzige Anklänge) zum Verlieben schön! Am Gaumen unübertreffliche Dichte und straffe Kraft, aber auch welch unnachahmliche Finesse und schwebender Tanz. Feinheit und spielerische Noblesse liebkosen die Zunge! Und dann: Mineralische Kalksteinnoten und cremige, seidene Tannine, wie sie sonst auf der Welt nur den berühmtesten und hochpreisigsten Grand Crus aus den mythischen Terroirs des Burgunds zu eigen sind. Das ist Gänsehautatmosphäre pur. Und stilistisch ein „leiser Pinot”. So, wie wir ihn lieben. Denn Feinheit und Finesse heißen die Kardinalstugenden eines großen Pinot Noirs. Nicht Extraktion, Kraftmeierei, Holzorgien oder extreme Farbtiefe. Ein exzellenter Burgunder soll fein, duftig, tief und elegant in seiner Aromatik sein und seidig über die Zunge laufen, tänzerisch schwebend und transparent gewirkt, ohne jegliche Schwere. Und diese von Liebhabern in aller Welt geschätzten Eigenschaften versinnbildlicht in stilbildender Qualität dieser so ungemein feinsinnig-mineralische Frauenberg, in seinem Charakter einem herausragenden, aber wesentlich teureren Morey-St.-Denis zum Verwechseln ähnlich! Wahrlich: Ein Geigenspiel erklingt, ganz piano und auf einer Stradivari natürlich – Ich will noch eine ganze Menge Leben! Werte Kunden: Letztendlich ist Klaus- Peters Frauenberg angesichts seiner fabelhaften Komplexität in seiner Jugend nur unvollkommen zu beschreiben – man MUSS ihn einfach getrunken haben! Sein Terroir gehört zu den ganz großen Deutschlands. Vielleicht kommt man mit der Annäherung „süchtig machende verführerische Verruchtheit” dem Charakter dieser Pretiose am nächsten. Was es auch immer sein mag – hier entströmt Großartig-Geheimnisvolles dem Glas. Robert Parker weis: „Kellers rote Spätburgunder haben ein (aus französischem Blickwinkel) schockierend gutes Niveau erreicht.” Und Hugh Johnson flüstert Klaus-Peter ins Ohr: „Many growers in Burgundy would be happy to have such red wines in their cellar.” 33

Magazine 2019

Präsentservice und Geschenkideen
PINwand N° 301
Sondermailing VDP-Versteigerung
PINwand N° 300
Sommer-Spezial
Sondermailing Wagner-Stempel & Dönnhoff
Sondermailing Rebholz & Van Volxem
PINwand N° 299
Interview mit Felix Keller
Sondermailing Schäfer-Fröhlich - Kühling-Gillot
Sondermailing Weingut Fürst - Battenfeld-Spanier
PINwand N° 298
Kellermailing 2019 - Offerte
PINwand Nr. 297
PINwand N° 296
PinWand N° 295
PINwand N° 294

Magazine 2018

Traditionelle Dankeschön-Aktion und Verlosung
PINwand N° 293
PINwand N° 292
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 291
PINwand N° 290
VDP Versteigerung 2018
PINwand N° 289
PINwand N° 288
SOMMER-SPEZIAL
PINwand N° 287
Sondermailing Deutschland
PINwand N° 286
SonderMailing Schäfer-Fröhlich | Von Winning
PINwand N° 285
PINwand N° 284
PINwand N° 283
PINwand N° 282

Magazine 2017

PINwand N° 281
PINwand N° 280
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 279
PINwand N° 278
Weine und Feinkost - Geschenkpakete
PINwand N° 277
PINwand N° 276
Sondermailing Deutschland Jahrgang 2016
PINwand N° 275
Sondermailing Schäfer-Fröhlich (2017)
Sondermailing Von Winning (2017)
PINwand N° 274
Sondermailing Weingut Keller 2017
PINwand N° 273
PINwand N° 272
PINwand N° 271
PINwand N° 270

Magazine 2016

PINwand N° 269
Weihnachten Spezial
PINwand N°268
Ernteimpressionen
PINwand N°267
PINwand N° 266
PINwand N° 265
PINwand N° 264
Deutschland Spezial
PINwand N° 263
Von Winning
Schäfer-Fröhlich
PINwand N° 262
Weingut Keller
PINwand N° 261
PINwand N° 260
PINwand N° 259
PINwand N° 258

Magazine 2015

Dugat-Py
PINwand N° 257
PINwand N° 256
PINwand N° 255
PINwand N° 254
PINwand N° 253
PINwand N° 252
PINwand N° 251
Sommerspezial
Deutschland Spezial
Weingut Keller
PINwand N° 249
PINwand N° 248
PINwand N° 247
PINwand N° 246

Magazine 2014

PINwand N° 245
PINwand N° 244
PINwand N° 243
PINwand N° 242
PINwand N° 241
PINwand N° 240
PINwand N° 239
PINwand N° 238
PINwand N° 237
PINwand N° 236
PINwand N° 235
PINwand Spezial
PINwand N° 234
PINwand N° 233
PINwand N° 232
PINwand Spezial
PINwand N° 231

Magazine 2013

PINwand N° 230
PINwand N° 229
PINwand N° 227
PINwand N° 226
PINwand N° 225
PINwand N° 224
PINwand N° 223
PINwand N° 222
PINwand N° 221
PINwand N° 220
PINwand N° 219
PINwand N° 218
PINwand N° 216

Magazine 2012

PINwand N° 215
PINwand N° 214
PINwand N° 213
PINwand N° 212
PINwand N° 211
PINwand N° 210
PINwand N° 209
PINwand N°208
PINwand N°207
PINwand N° 206
PINwand N° 204
PINwand N° 203
PINwand N° 202

Magazine 2011

PINwand N° 201
PINwand N° 200
PINwand N° 198
 

1997-2019 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.