Aufrufe
vor 2 Jahren

PINwand N° 218

  • Text
  • Picard
  • Pinard
  • Weinfachhandel
  • Weine
  • Wein
  • Rouge
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

Erlesene Weine Der

Erlesene Weine Der Altmeister und seine Frau: Nello Baricci fühlt sich der Qualität seiner Weine und dem Respekt vor der Natur verpflichtet PS IV: Auf dem Familienweingut Baricci wird seit der Gründung der Domaine in 1954 exakt nach diesen Prinzipien von „slow wine” gearbeitet: Schon Nello, einer der ersten Vollzeitwinzer in Montalcino (auf einer alten Urkunde steht er als die Nr. 1 in der Produzentenliste und er konnte sich den besten Platz für seine Reben in Montalcino aussuchen. Und das war und ist nach Meinung aller Leute im Ort der legendäre Hügel „Montosoli” im Norden der Appellation, in der kühle Nachtwinde für eine langsame und komplexe Ausreifung der lockerbeerigen Träubchen sorgen und eine völlig ungewöhnliche Frische in den fertigen Wein transmittieren), arbeitete im Weinberg rein biologisch und legte die Grundlage für die These, dass Baricci wohl stilistisch das traditionellste Weingut dieses malerisch gelegenen, traumhaft schönen Fleckchens Montalcino darstellt. Niemals machte man törichte Moden mit. Ende der 90er wurden unsere „Trotzköpfe” aus Montalcino ein wenig belächelt von der einheimischen „Konkurrenz”, weil man nicht auf der Welle der Barriquegeschwängerten, opulenten Marmeladenweine mitgeschwommen ist (Die gleichen Winzer, deren Söhne heute leise am Weingut anklopfen, um nachzufragen, wie man denn eigentlich in diesem urtraditionellen Stile handwerklich arbeiten muss, um solch feine, elegante Weine produzieren zu können. Der kundige Kunde verweigert sich offenbar immer mehr den holzigen Biberweinen ;-) Wie die Zeiten sich doch ändern!). So wie man auch bis heute seine Weine niemals beim Gambero Rosso oder bei Parker anstellt. Und wie man auch niemals die ursprüngliche Größe des Weingutes erhöht hat. Ganze 14.000 Flaschen Brunello werden im Schnitt Jahrgang für Jahrgang gefüllt und für ein im Vergleich zu den hochgehypten, aber qualitativ keinesfalls besseren Weinen aus Montalcino zu einem Bruchteil deren Preisen an dankbare, treue Kunden in aller Welt verteilt. Pinard de Picard ist stolz darauf, dieses traditionelle Elitegut exclusiv auf dem deutschen Markt zu vertreten. Herzlichen Dank unserer sympathischen Winzerfamilie Baricci im Herzen der Toskana für eine jahrzehntelange Arbeit im Einklang mit der Natur und für ihre urtraditionellen Brunelli jenseits aller Preisorgien! FrANkrEIch DOMAINE ECHEVIN - CÔTES-DU-RHÔNE, SAINT MAURICE Unser Geheimtipp des Jahres 2013 für die südliche Rhône von hoch gelegenem Terroir mit Weinen, die in ihrer singulären Stilistik Prestigegewächsen der nördlichen Rhône nicht unähnlich sind: Bioweine in urtraditionellem Stil weit ab von jeglichen Marmeladenorgien. Unsere Kunden wissen es seit mittlerweile fast 20 Jahren: Die Rhône ist eine Wiege des Weingeschäfts Pinard de Picard. Viele Kenner der Szene sagen uns eine der besten Selektionen Europas nach, regelmäßig werden unsere Spitzengewächse in der Fachpresse mit den höchsten Bewertungen bedacht und räumen Testsiege ab. Und unsere leckeren, traumhaft preis„werten” Alltagsweine demonstrieren überzeugend die These, dass das Preis-Genuss-Verhältnis der Rotweine des gesamten französischen Südens weltweit unschlagbar ist. Eigentlich also gar kein Handlungsbedarf für uns an den Sonnen durchfluteten Hängen und Ebenen des Rhônetals. Eigentlich. Wären da nicht befreundete Spitzenwinzer aus Châteauneuf-du-Pape (so die Kategorie 100 Punkte-Produzenten) gewesen, die mir bei meinem letzten Besuch eindringlich ans Herz legten, ein junges Talent aufsuchen zu müssen: „Tino, Du suchst doch immer Winzer, die an der südlichen Rhône trinkanimierende Weine produzieren, die bei aller animierenden Fülle nicht fett sind, wo man den Alkohol nur dezent schmeckt und die in traditionellem Stil vinifiziert werden. Und da gibt es ein neues Jahrhunderttalent”. 10

Erlesene Weine Mit Bedacht gewählte Worte, denn man weis nur zu genau in der Szene, dass mich solche Empfehlungen natürlich provozieren. Und so war auch hier mein Jagdfieber urplötzlich geweckt und da die Domaine in Saint Maurice gelegen ist, erlebte ich, nach einem kurzfristig arrangierten Abendtermin (schön, wenn man solch gut vernetzte Freunde hat!) eine traumhafte Fahrt in den Sonnenuntergang bei Gigondas, ... © Werner Richner ... passierte einen meiner Lieblingsorte der Region, das malerische Vaison-La-Romaine, und traf dann schon bald auf der romantisch inmitten eines ökologisch intakten Waldgebietes gelegenen Domaine ein. Und dann ging alles ganz schnell, denn es war einfach nur stimmig: Der junge sympathische Adrien Fabre, mit dem die Chemie sofort stimmte, leitet seit 2001 das Weingut Echevin (und auch die von uns bereits im letzten Herbst neu vorgestellte Schwesterdomaine La Florane, die eine vom Vater übernommen, die andere von der Mutter, beide zusammen genommen immer noch so klein, dass Adrien alle Aufgaben eines Winzers selbständig und mit großer Leidenschaft ausfüllen kann). Der Name ‚Echevin’ kommt aus der altfranzösischen Sprache und bedeutet so viel wie ‚Bürgermeister’. Er verweist darauf, dass bereits im 16. Jahrhundert ein Urvorfahr von Adrien Bürgermeister der Metropole Lyon gewesen ist und somit finanziell in die Lage versetzt war, herausragende Weinbergslagen an der südlichen Rhône zu erwerben. Somit ist unser heute erstmals präsentiertes neues Kleinod bereits seit ca. 400 Jahren im Besitze der Familie. Ein Traditionsgut mit einem Ruf wie Donnerhall in der Insidergemeinde südfranzösischer Weine! Solch großartige Terroirs von seinen Eltern übernehmen zu können mit Weinwurzeln, die bis ins 15. Jahrhundert zurück reichen, ist Ansporn und Verpflichtung zugleich! So hat Adrien das Ruder übernommen mit klaren Visionen! Als Winzer mit Leib und Seele bewirtschaftet er seine liebevoll gepflegten Weinberge biologisch und der Wein gedeiht in bis zu 420 m Höhe phantastisch. Aufgrund dieser ungewöhnlichen Höhenlage und einer nördlichen Exposition der Weinberge von Echevin gibt es für die Trauben traumhaft kühle Nächte, welche komplexe Aromen herausbilden helfen und die Reife verzögern, so dass die Syrahtrauben erst Anfang Oktober – in Châteauneufdu-Pape begann die Ernte 4 Wochen vorher – gelesen werden, ähnlich den weltberühmten Lagen der nördlichen Rhône! Wegen dieser Höhenlage und der langsamen Ausreifung besitzen beide Gewächse eine vibrierende, lebendige Frische sowie eine intensive Frucht und die mineralische Note von den exzellenten Kalkböden und die reifen cremigen Tannine geben den Weinen neben ihrer animierenden Beschwingtheit und Präzision eine cremige Weichheit. Deutlich schmeckbar im Glase wegen der großen Feinheit der Weine auch die sensible Vinifikation im unterirdischen, optimal gekühlten Keller, wo ganz schonend nur mit Schwerkraft gearbeitet wird, ganz ohne Pumpen. Und als ich die im biologischen Anbau produzierten Weine erstmals probiert hatte, war ich wie elektrisiert: Diese herrlich altmodischen, urwüchsigen, authentischen NATURWEINE, fernab jeglicher Holz- oder Marmeladenorgien, trafen mich mitten ins Herz. Liebe auf den ersten Schluck! Und dazu sind sie unerhört preiswert! Und Pinard de Picard hat ein neues Weingut von der südlichen Rhône im Programm. Kategorie persönliche Lieblingsweine Tino Seiwert! Werte Kunden: Sie sind im Laufe der Jahre so vielen unserer Entdeckungen getreulich gefolgt. Vielen Dank für dieses Vertrauen. Daher auch meine dringliche Empfehlung: Lassen Sie sich diese Perlen des französischen Südens aus einem absoluten Jahrhundertjahrgang auf keinen Fall entgehen – Sie werde es nicht bereuen! FRS130109 „Domaine de l‘Echevin”, Côtes du Rhône villages rouge 2009 14% Vol. 14,67 €/l 11,00 € Was ist das nur für ein traumhaft leckerer Côtes du Rhône voller wilder, originärer Ursprünglichkeit! Ein südlicher Wein voll prallen Lebens! Ohne jegliche Schwere, stattdessen bei aller Fülle und Cremigkeit mit einer fast nordischen Kühle gesegnet. Der feinst verwobene Duft, subtil geprägt von einer reifen Fruchtsüße (Rote Waldbeeren, Blaubeeren, Brombeeren), von Rosenblättern, schwarzen Oliven, Feigen, edlen Kräutern der Provence und zarten Zedernanklängen fasziniert selbst Kenner, die sonst nur wesentlich teurere Prestigegewächse zu genießen pflegen. Die samtene Textur des Weines, seine fröhliche Saftigkeit und animierende Würze, seine tiefgründige, vibrierende Beerenfrucht und sein bestens eingebundenes cremiges, schmelziges, ja, gar seidenes Tannin, das die Zunge zärtlich verwöhnt, sowie sein beeindruckender Nachhall heben ihn deutlich aus dem belanglosen Meer uniformer Rhône-Weine empor. 11

Magazine 2019

Sondermailing VDP-Versteigerung
PINwand N° 300
Sommer-Spezial
Sondermailing Wagner-Stempel & Dönnhoff
Sondermailing Rebholz & Van Volxem
PINwand N° 299
Interview mit Felix Keller
Sondermailing Schäfer-Fröhlich - Kühling-Gillot
Sondermailing Weingut Fürst - Battenfeld-Spanier
PINwand N° 298
Kellermailing 2019 - Offerte
PINwand Nr. 297
PINwand N° 296
PinWand N° 295
PINwand N° 294

Magazine 2018

Traditionelle Dankeschön-Aktion und Verlosung
PINwand N° 293
PINwand N° 292
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 291
PINwand N° 290
VDP Versteigerung 2018
PINwand N° 289
PINwand N° 288
SOMMER-SPEZIAL
PINwand N° 287
Sondermailing Deutschland
PINwand N° 286
SonderMailing Schäfer-Fröhlich | Von Winning
PINwand N° 285
PINwand N° 284
PINwand N° 283
PINwand N° 282

Magazine 2017

PINwand N° 281
PINwand N° 280
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 279
PINwand N° 278
Weine und Feinkost - Geschenkpakete
PINwand N° 277
PINwand N° 276
Sondermailing Deutschland Jahrgang 2016
PINwand N° 275
Sondermailing Schäfer-Fröhlich (2017)
Sondermailing Von Winning (2017)
PINwand N° 274
Sondermailing Weingut Keller 2017
PINwand N° 273
PINwand N° 272
PINwand N° 271
PINwand N° 270

Magazine 2016

PINwand N° 269
Weihnachten Spezial
PINwand N°268
Ernteimpressionen
PINwand N°267
PINwand N° 266
PINwand N° 265
PINwand N° 264
Deutschland Spezial
PINwand N° 263
Von Winning
Schäfer-Fröhlich
PINwand N° 262
Weingut Keller
PINwand N° 261
PINwand N° 260
PINwand N° 259
PINwand N° 258

Magazine 2015

Dugat-Py
PINwand N° 257
PINwand N° 256
PINwand N° 255
PINwand N° 254
PINwand N° 253
PINwand N° 252
PINwand N° 251
Sommerspezial
Deutschland Spezial
Weingut Keller
PINwand N° 249
PINwand N° 248
PINwand N° 247
PINwand N° 246

Magazine 2014

PINwand N° 245
PINwand N° 244
PINwand N° 243
PINwand N° 242
PINwand N° 241
PINwand N° 240
PINwand N° 239
PINwand N° 238
PINwand N° 237
PINwand N° 236
PINwand N° 235
PINwand Spezial
PINwand N° 234
PINwand N° 233
PINwand N° 232
PINwand Spezial
PINwand N° 231

Magazine 2013

PINwand N° 230
PINwand N° 229
PINwand N° 227
PINwand N° 226
PINwand N° 225
PINwand N° 224
PINwand N° 223
PINwand N° 222
PINwand N° 221
PINwand N° 220
PINwand N° 219
PINwand N° 218
PINwand N° 216

Magazine 2012

PINwand N° 215
PINwand N° 214
PINwand N° 213
PINwand N° 212
PINwand N° 211
PINwand N° 210
PINwand N° 209
PINwand N°208
PINwand N°207
PINwand N° 206
PINwand N° 204
PINwand N° 203
PINwand N° 202

Magazine 2011

PINwand N° 201
PINwand N° 200
PINwand N° 198
 

1997-2019 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.