Aufrufe
vor 3 Jahren

PINwand N° 204

  • Text
  • Weinberg
  • Winzer
  • Rotwein
  • Weinfachhandel
  • Picard
  • Pinard
  • Weine
  • Wein
  • Domaine
  • Rouge
  • Brunello
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

Erlesene Weine 134408

Erlesene Weine 134408 St. Auguste, VdP du Var rouge 2008 13,5% Vol. 18,60 €/l 13,95 € Der Grand Vin der Domaine ist ein wahrer Grandseigneur, denn dieser immer erst nach einer gewissen Zeit der Flaschenreife frei gegebene Saint-Auguste demonstriert in Referenzqualität eine mit sensibler Könnerschaft vorgenommene Assemblage der besten Cabernet-, Syrah- und Merlotfässer. Und er macht in seiner großartigen Komplexität deutlich, dass Wein eigentlich das einzige Lebensmittel ist, das man als Elixier der Erde bezeichnen kann. Wenn die Reben ihre Wurzeln tief in den Boden ausstrecken, dann erst nehmen sie Mineralien und Spurenelemente auf, die dem einzelnen Wein seinen völlig eigenen Charakter schenken. Das aber geschieht nur, wenn der Mensch den Reben die Möglichkeit dazu eröffnet. Nur wenn Winzerpersönlichkeiten wie Jacques Seysses und Aubert de Villaine, dafür sorgen, dass der Boden lebendig genug ist und die Reben anleiten, in der Tiefe des Erdreichs zu suchen, wird der Wein zum Spiegel des einzigartigen Terroirs, auf dem seine Trauben behutsam gepflegt herangewachsen sind. Und welch großartige Vermählung gehen hier die Edelreben mit der ungezähmten „wilden“ Aromatik des französischen Südens ein! Dieser elegante, verführerische Wein erinnert in der verzückenden Nase an berühmte Crus aus St. Émilion, die jedoch ein Vielfaches unserer Trouvaille kosten! denn er betört mit einer beerigen (schwarze Johannis- und Brombeeren!) und kirschigen Frucht sowie edlen Kräutern der Provence und brilliert mit einer feinsinnigen würzigen Mineralität und komplexen Aromenintensität. Am Gaumen bestens strukturiert infolge des 12-monatigen Ausbaus in gebrauchten Barriques nobler Provenienz, in dem im Vorjahr die Spitzenweine der Kult-Domaine Dujac gereift sind: ein vielschichtiger, feinst balancierter Wein mit einer komplexen Fülle und einem schmeichlerischen, zart tabakigen Finale und seidenen Tanninen! Ein Hochgenuss sowohl für die Liebhaber südfranzösischer Weine als auch, insbesondere wegen seiner formidablen Frische, vornehmer Bordelaiser Gewächse. Nichts an diesem noblen Grandseigneur des Südens ist laut oder vorlaut und er bereitet bereits in seiner Primärfruchtphase infolge seiner weichen Gerbstoffe großes Trinkvergnügen: Dieser höchst animierende Wein mit seiner feinen Säure wird sich noch über Jahre hinweg bestens entwickeln und seinen Höhepunkt wohl zwischen 2014 und 2020+ erreichen. Wir bleiben in der Provençe: In der letzten Pinwand haben wir Ihnen den phantastischen 2010er unserer Kultdomaine Trévallon in Subskription vorgestellt, jetzt ist der frisch gefüllte grandiose 2009er bei uns in Saarwellingen eingetroffen. Beide Weine legen wir Ihnen heute nochmals eindringlich ans Herz: Originäre Weltklassegewächse aus einer der schönsten Flecken Frankreichs! © Jürgen Richter / LOOK-foto Am Fuße des weltberühmten mittelalterlichen Dorfes Les Baux de Provence liegen die steindurchfluteten Parzellen der Domaine de Trévallon, wo unter den Händen von Eloi Dürrbach und seiner hübschen Tochter Ostiane einer der legendärsten Weine Südfrankreichs entsteht DOMAINE DE TRÉVALLON – PROVENCE Mythischer Kultwein aus biologischem Anbau vom Fuße der malerischen Alpilles verbindet die Kraft großer Rhôneweine und die Finesse und Eleganz burgundischer Prestigegewächse mit einer Orgie sinnlicher Aromen! 401109 Domaine de Trévallon, rouge 2009 (sofort lieferbar) 13% Vol. 58,66 €/l 44,00 € 401210 Domaine de Trévallon, BLANC 2010 (sofort lieferbar) 13% Vol. 65,33 €/l 49,00 € Seit Jahren werden die Kultweine von Eloi Dürrbach mit Elogen überhäuft. So wurde beispielsweise schon vor über einem Jahtzehnt der 98er (damals von noch relativ jungen Reben stammend) vom WEINWISSER mit der Traumnote 19/20 Punkten bewertet. Heute ist der Trévallon eine Legende und wir sind glücklich, Ihnen mit diesem qualitativ bisher wohl einzigartigen 2010er (In Europas Süden ist das einfach der Fabeljahrgang der Frische. Wo der Säure in Deutschland bisweilen etwas zu viel gewesen sein mag, brillieren in warmen Regionen die Rotweine mit einer traumhaften Eleganz und einer geradezu nordischen Kühle!) einen der rarsten und größten Weine Frankreichs anbieten zu können. 4

Erlesene Weine 401110 Domaine de Trévallon, rouge 2010 (in Subskription) ca. 14 % Vol. 52,00 €/l 39,00 € 4011110 Domaine de Trévallon, rouge 2010 MAGNUM (in Subskription) ca. 14 % Vol. 53,26 €/l 79,90 € 4011310 Domaine de Trévallon, rouge 2010 DOPPELMAGNUM (in Subskription) ca. 14 % Vol. 61,66 €/l 185,00 € In der Farbe ein tiefdunkles Granatrot mit violetten, geradezu schwarzen Reflexen, in der Nase ein betörendes, ungemein intensives, kühl-nobles Cassis-, Brombeer, Kirschen- und Holunderblütenbukett von in optimalem Reifezustand geernteten Trauben, mit Anklängen an berauschende weiße Trüffel, Mineralien, Rauch und gerösteten Kaffee, Flieder, Lavendel und welke Rosen, noble Gewürze der Provence, schwarzen Pfeffer, Speck und dunkle Edelhölzer. Die für Trévallonweine früher so charakteristische wild-animalische Note ist, wie die langjährigen Liebhaber dieses mythischen Weines wissen, schon seit einigen Jahrgängen nur noch gaaaanz dezent im Hintergrund verspürbar: Ursache hierfür sind die älter gewordenen Syrahrebstöcke, die verantwortlich zeichnen für die neue Stilistik, die gekennzeichnet ist durch eine ‚nördliche’ Kühle, eine große Eleganz und subtile Finesse bei gleichzeitig enormer inneren Dichte und formidablen Kraft. Am Gaumen begeistert eine traumhafte Balance zwischen genau dieser packenden Dichte und Fülle, einer für den Süden Frankreichs geradezu singulären Frische und Finesse sowie einem sinnlichen Extrakt. Pralle Schwarzkirschen, Röstaromen, Zartbitterschokolade, nochmals edle Hölzer und eine fabelhafte Mineralität, die an legendäre Gewächse der nördlichen Rhône erinnern, betören die Zunge, die in ein fast dekadent süßliches Aromenspektrum (ja, das ist „très Trévallon“) eintaucht und die verwöhnt wird von einer sensationellen Komplexität und einem großartigen, mineralischen Finale mit einer phantastischen, feinkörnigen, geschliffenen Tanninstruktur. So viel Frucht, so viel Eleganz, so viel betörende Frische war noch nie! Ein ganz großer, magischer Extrakt mit einer Struktur, die einem elitären Premier Cru würdig ist mit seiner niedrigen Alkoholgradation von ca. 13,5 Volumenprozent. Wie in den guten alten Zeiten der großen klassischen Bodelaiser Pretiosen in den 80er und 90er Jahren: Der Trévallon gehört zu den Legenden des französischen Südens, Kultweinstatus und Gänsehautatmosphäre! Hier wird Herkunft zur Seele, expressiv, aber auch verwunschen, mächtig, konzentriert, dicht und packend, aber auch betörend sinnlich, nobel und edel! Zu genießen wohl ab 2015, Höhepunkt 2018 bis mindestens 2030+. © Werner Richner Yves Gras und die malerischen Dentelles de Montmirail DOMAINE SANTA DUC - GIGONDAS Unser Klassiker Santa Duc vom Fuße der malerischen Dentelles de Montmirail brilliert seit über einem Jahrzehnt mit Fabel-Qualitäten (bis 97 Parker-Punkte in 2009) auf Augenhöhe mit den teuersten Prestige-Weinen aus Châteuneuf-du-Pape, nur wesentlich preis„werter“! In Europas Jahrhundertjahrgang 2009 hat Yves Gras seinem vinologischen Schaffen die Krone aufgesetzt mit Referenzqualitäten wie von einem anderen Stern: Wohl die aufregendsten Empfehlungen des Jahres von der südlichen Rhône, eine spektakuläre Demonstration von Parkers klarem Urteil: „Yves Gras is one of the great personalities of the southern Rhone“! 148609 „Les Plans“, Vins de Pays de Vaucluse, rouge 2009 13,5% Vol. 6,60 €/l 4,95 € Von privilegierten Weinbergen in den malerischen Vaucluse kommt ein wunderschöner Lecker-Schmecker aus einem der größten Rhônejahrgänge aller Zeiten, ein „köstlicher Wein zu sehr niedrigem Preis“, wie nicht nur Parker euphorisch urteilt. Die in optimalem Reifezustand geernteten Trauben von über 40 Jahre alten Grenachereben (dazu Syrah und ein wenig Merlot sowie Cabernet) ergeben 5

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.