Aufrufe
vor 2 Jahren

PINwand N° 198

  • Text
  • Feinkost
  • Weinfachhandel
  • Picard
  • Pinard
  • Weine
  • Wein
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

Erlesene Weine Dabei

Erlesene Weine Dabei unterscheiden sich seine Rieslinge sehr deutlich von denen der anderen Spitzenwinzer in Rheinhessen. Hat H.O. doch zu seiner eigenen, originären Interpretation seiner großen Kalksteinlagen gefunden. So wie Klaus-Peter Keller in seinen Rieslingen die höchst mögliche Finesse, Feinheit und Eleganz heraus zu kitzeln versucht, hat H.O eine Vorliebe für einen kraftvolleren, maskulineren Rieslingstil, der bei allem Schliff mit seiner Cremigkeit und seinem verführerischen Schmelz die Zunge des Rieslingliebhabers betört. Diesen Stil stützt er auch im Keller durch die Verwendung edler, alter Holzfässer – mehrfach bereits hat er bestens gepflegte alte Fassbestände aufkaufen können, einmal gar die ältesten aus dem vorvergangenen Jahrhundert („ein echter Glücksgriff, wie ein 6er im Lotto”) – die seinen majestätischen Rieslingen eine zusätzliche Dimension an Komplexität bescheren. Und in 2010 hat H.O. unverkennbar seinen ureigenen Stil weiter entwickelt, der seinen Vorzeige-Bio-Weinen, die Maßstäbe setzen und als Vorbilder gelten in ihrer jeweiligen Kategorie, einen unverwechselbaren Charakter verleiht. Alle großen Terroir-Weine der Welt haben ihren eigenen individuellen Charakter, ihr sinnliches Markenzeichen. Es ist dabei stets die Melange aus ihrem einzigartigen Terroir und der genialen Handschrift ihres Winzers, der sie geschaffen hat. So begeistern bei allen 2010er Battenfeld-Weinen die mineralisch kühle Präzision und eine dramatisch reife Säurestruktur (das ist absolute Klasse!), die in brillierende Fruchtaromen eingebettet sind, so dass aus all diesen Komponenten eine fast elektrisierende geschmackliche Spannung entsteht: Oder wie Hans-Oliver dezidiert anmerkt: „Wein ist die schmeckbare Transformation von Licht und Stein. Die Rebe ist der Dolmetscher. Wenn ich Steinwein schmecke, erlebe ich Licht. Liquid Sky.” Wahrlich: H.O. hat eine traumhaft schöne, emotional tief berührende Kollektion 2010 vinifiziert, mit seiner späten Ernte bis Ende Oktober (strahlende Sonnentage, extrem kühle Nächte!) seinen mineralischen Rieslingen eine zusätzliche Dimension an Finesse und Eleganz beschert und sich in die absolute Spitze deutscher Weltklassewinzer katapultiert. Großes Kino mit verzaubernden Weinen! Wir hätten uns den Battenfeld-Jahrgang 2010 auch mit noch so viel Phantasie nicht perfekter wünschen können, als er sich nun im Glase präsentiert. PS: Auf Hans Olivers Homepage prunkt selbstironisch, aber auch selbstbewusst der Ausspruch: „Der einzige Spanier, der etwas von Riesling versteht”. Für Kenner keine Frage, dass dieses Bonmot längst Realität geworden ist. Wir sind glücklich, dieses rheinhessische Musterweingut in unserem Programm präsentieren zu können: Battenfeld-Spanier produziert Bio-Weine, wie sie besser nicht sein können! 956010 Riesling „Edition Pinard de Picard” trocken 2010, DV 12% Vol. 11,93 €/l 8,95 € Eine extrem späte Lese erbrachte in 2010 einen ungemein fokussierten Wein voll strahlender, vibrierender Mineralität und gesegnet mit einer rassigen Säure, einer animierenden Frische und einem sinnlichen Mundgefühl infolge seiner wunderschönen Konzentration und inneren Dichte. Und dieser knochentrockene Basisriesling – „meine Visitenkarte” sagt H.O. voller Stolz – das Aushängeschild des Gutes, ist derart gelungen (Stuart Pigott: „Battenfelds Rieslinge leuchten bereits vom kleinsten Wein an”), dass wir Hans Oliver wiederum baten, für Pinard de Picard eine Selektion seiner besten Fässer abzufüllen, die wir Ihnen, werte Kunden, heuer ganz besonders ans Herz legen möchten. Dieser knackig frische, ,kühle’ und traumhaft mineralische Gutsriesling auf absolutem Spätleseniveau demonstriert beispielhaft die Typizität der großen rheinhessischen Kalklagen. Schon in der Nase brilliert präzise und intensiv die Mineralität des energetischen Kalksteins, die mit Ihrer kühlen und frischen Aromatik fesselnd animierend wirkt. Fein verwoben betören Aromen vom reifen Weinbergspfirsich, Grapefruit und dezente Anklänge von Tannenhonig und weißen Blüten. Diese leckere Edition für Pinard de Picard verwöhnt die Zunge mit einer höchst moderaten Alkoholgradation (gerade einmal 12%) sowie einer saftigen Fruchtfülle und präsentiert sich infolge einer reifen, vibrierenden Säure herzhaft und animierend süffig am Gaumen. Man möchte mit der Zunge schnalzen! Schön, dass es solch leckere und bezahlbare Weißweine gibt, die so unspektakulär gut sind: Ein phantastischer Zechwein auf allerhöchstem Niveau, ein großartiger Riesling für den Alltag aus zertifiziertem Bioanbau, der die Stilistik seiner Herkunft aus drei Gemarkungen gekonnt in prononcierte Frische und erstklassige Qualität übersetzt: Die Monsheimer Lagen zeichnen verantwortlich für die animierende, packende, salzige Mineralität (die um so vibrierender den Gaumen streichelt, je länger die Flasche geöffnet ist), das Mölsheimer Terroir für die Finesse und Hohen-Sülzen für den verführerischen Schmelz. Mühelos steckt man auch die zweite Flasche am Abend weg: Ein Gutsriesling edelster Provenienz zu einem dramatisch günstigen Preis! 963010 „Eisbach” Riesling trocken 2010, DV 12,5% Vol. 15,87 €/l 11,90 € Eine der Provokationen des Jahrgangs in Deutschland! Sebastian Georgi, Top-Sommelier, urteilt: „Das ist definitiv Großes-Gewächs-Niveau!” Und so verdammt recht hat der Kerl! Eine irre, „dreckige” Mineralität vermählt sich mit einer ungemein komplexen Frucht in der Nase und verströmt sich wie ein kristallklarer, sich übermütig ins Tal ergießender Gebirgsbach über die Zunge und brilliert mit einer kühlen Finesse und puristischen Präzision, von der die meisten um ein Vielfaches teureren Großen Gewächse durchschnittlicher Winzer nur albträumen können! Hier hat er Gültigkeit, der alte Lateiner: „Nomen est omen”. Denn der Eisbach, ein im Regenschatten des Donnersbergmassivs entspringender Mittelgebirgsbach, der Hohen-Sülzen mit der aromenbildenden Nachtkühle beschenkt, verzögert in Meisterhänden wie denen von H.O. auch bei hohen Tagestemperaturen die Traubenreife und bewahrt stets eine vibrierende Säure in den Trauben. Und so brilliert der ,Eisbach’ im Glase wie ein erfrischender, kristallklarer Bergsee, in den der kundige Genießer einfach nur eintauchen möchte. Oder, um mit H.O. zu sprechen: „Erfrischend, kühl, ziseliert. Die Rieslingfrucht tritt in den Hintergrund, die Steinaromen dominieren: Kräuter, Würze, Tabak.“ In seiner Preisklasse, wie im gleich genialen Vorgängerjahr, Kategorie persönlicher Lieblingswein für Ralf Zimmermann! Genießen und wegzischen jetzt bis 2016! 12

Erlesene Weine 956110 Hohen-Sülzen Riesling trocken 2010 12,5% Vol. 20,67 €/l 15,50 € Finesse trifft betörende Frucht und feinste Mineralität! Dieser betörende, exotisch-expressive Riesling bezaubert mit seiner frischen kräutrigen Aromatik und feinstem Spiel und deutet schon in der Jugend sein breites Fruchtspektrum an, das von Pfirsich, Limone, Minze, Weihrauch, Passionsfrucht und Steinobst bis hin zu exotischen Anklängen (sogar Zimt!) reicht und das fast süchtig macht in der Intensität der Aromen, in der Reinheit seiner geschmacklichen Komponenten und dem unverkennbaren authentischen Rieslingcharakter seiner großen steinigen, extrem kalkigen Lagen aus Hohen-Sülzen (welch kerngesunde Trauben, an strahlend schönen Spätherbsttagen gelesen!) mit Anklängen an rauchiges Gestein. „Ausladende Rieslingfrucht und vibrierender Kalkfels: ein Steinwein zum Träumen schön” (H.O.). Am Gaumen faszinieren bei allem Schmelz zuerst die klare mineralische, rassige Note und die perfekt integrierte Säurestruktur, dann, nach längerer Öffnung, das komplexe Spiel der Aromen von intensiv duftendem Weinbergspfirsich, Aprikosen, reifer Flugananas, Feuerstein und Cassis. Faszinierend im langen Abgang ist die leichte Würze mit ihren betörenden Trockenkräuternoten. Welch noble, feine und aristokratische Struktur! Dieser zutiefst mineralische Riesling mit einer viskosen Dichte besitzt die hohe Qualität, die in den meisten anderen Betrieben als teures Großes Gewächs verkauft würde und hat vom Bioverband Ecovin die Auszeichnung als bester biologisch produzierter Riesling des Jahrgangs 2008 bekommen, eine Ehrung, die diesem phantastischen Weißwein auch bereits im Jahrgang 2006 zuteil wurde! Herzlichen Glückwunsch H.O. für diesen großartigen Erfolg. Und 2010 (Ich weis ehrlich gesagt nicht, wie er das soooo hin gekriegt hat!) spielt nochmals in einer anderen Liga mit seiner traumhaften Mineralität und der grandiosen Feinheit im Duft. Welch femininer in sich ruhender Riesling, unaufgeregt, aber begeisternd! „Ein Minnesänger. Er findet immer schöne Worte. Aber er ist auch sehr hintergründig, wenn man ihm aufmerksam zuzuhören weiß”, H.O. Sensationelles Preis-Genuss-Verhältnis! Großer deutscher Wein, wie er unnachahmlich ist, einmalig und einzigartig! Zu genießen ab sofort bis 2018+. 956210 Kirchenstück, Riesling Großes Gewächs trocken 2010 13,5% Vol. 38,67 €/l 29,00 € Welch faszinierende Mischung aus Komplexität, Kraft, Fülle und, selbst in 2010, Pfälzer Schmusekätzchen. Diese große deutsche Anbauregion für trockenen Riesling liegt nur einen Steinwurf von Hohen-Sülzen entfernt, dessen bestes Terroir mit einer Selektion hochwertiger Reben den Kernwingert der südlich exponierten Renommierlage von H.O.s Heimatort bildet. Welch brillanter, ungemein harmonischer, höchst individueller Riesling mit enorm viel Charakter. Eine präzise Mineralität und eine fabelhafte Säurestruktur sorgen für einen großartigen Spannungsbogen und eine fabelhafte Frische: Lustvolle Pfälzer Fülle trifft rheinhessische Lebensfreude und Leichtigkeit! Dieses majestätische, sinnenfrohe Große Gewächs wird sich in den nächsten Monaten zu einem der attraktivsten, aber auch stilistisch prägnantesten Rieslinge Deutschlands entwickeln: „Ich will keine netten Weine erzeugen, ich will kompromisslose Weine machen, die Ecken und Kanten haben dürfen”, diesen Leitsatz von H.O. demonstriert dieser Paraderiesling idealtypisch. Authentizität pur! Das ist feinste Bodenprägung, das ist grandioses Terroir! Und daher begeistern bei aller Kraft und Dichte (in 2010 jedoch viel weniger opulent als in den Vorjahren und überhaupt nicht barock!) bei diesem Ausnahmegewächs neben einer Wahnsinnsnoblesse insbesondere eine irrsinnige Mineralität, die präziser wirkt denn je 13

Magazine 2019

PINwand N° 299
Interview mit Felix Keller
Sondermailing Schäfer-Fröhlich - Kühling-Gillot
Sondermailing Weingut Fürst - Battenfeld-Spanier
PINwand N° 298
Kellermailing 2019 - Offerte
PINwand Nr. 297
PINwand N° 296
PinWand N° 295
PINwand N° 294

Magazine 2018

Traditionelle Dankeschön-Aktion und Verlosung
PINwand N° 293
PINwand N° 292
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 291
PINwand N° 290
VDP Versteigerung 2018
PINwand N° 289
PINwand N° 288
SOMMER-SPEZIAL
PINwand N° 287
Sondermailing Deutschland
PINwand N° 286
SonderMailing Schäfer-Fröhlich | Von Winning
PINwand N° 285
PINwand N° 284
PINwand N° 283
PINwand N° 282

Magazine 2017

PINwand N° 281
PINwand N° 280
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 279
PINwand N° 278
Weine und Feinkost - Geschenkpakete
PINwand N° 277
PINwand N° 276
Sondermailing Deutschland Jahrgang 2016
PINwand N° 275
Sondermailing Schäfer-Fröhlich (2017)
Sondermailing Von Winning (2017)
PINwand N° 274
Sondermailing Weingut Keller 2017
PINwand N° 273
PINwand N° 272
PINwand N° 271
PINwand N° 270

Magazine 2016

PINwand N° 269
Weihnachten Spezial
PINwand N°268
Ernteimpressionen
PINwand N°267
PINwand N° 266
PINwand N° 265
PINwand N° 264
Deutschland Spezial
PINwand N° 263
Von Winning
Schäfer-Fröhlich
PINwand N° 262
Weingut Keller
PINwand N° 261
PINwand N° 260
PINwand N° 259
PINwand N° 258

Magazine 2015

Dugat-Py
PINwand N° 257
PINwand N° 256
PINwand N° 255
PINwand N° 254
PINwand N° 253
PINwand N° 252
PINwand N° 251
Sommerspezial
Deutschland Spezial
Weingut Keller
PINwand N° 249
PINwand N° 248
PINwand N° 247
PINwand N° 246

Magazine 2014

PINwand N° 245
PINwand N° 244
PINwand N° 243
PINwand N° 242
PINwand N° 241
PINwand N° 240
PINwand N° 239
PINwand N° 238
PINwand N° 237
PINwand N° 236
PINwand N° 235
PINwand Spezial
PINwand N° 234
PINwand N° 233
PINwand N° 232
PINwand Spezial
PINwand N° 231

Magazine 2013

PINwand N° 230
PINwand N° 229
PINwand N° 227
PINwand N° 226
PINwand N° 225
PINwand N° 224
PINwand N° 223
PINwand N° 222
PINwand N° 221
PINwand N° 220
PINwand N° 219
PINwand N° 218
PINwand N° 216

Magazine 2012

PINwand N° 215
PINwand N° 214
PINwand N° 213
PINwand N° 212
PINwand N° 211
PINwand N° 210
PINwand N° 209
PINwand N°208
PINwand N°207
PINwand N° 206
PINwand N° 204
PINwand N° 203
PINwand N° 202

Magazine 2011

PINwand N° 201
PINwand N° 200
PINwand N° 198
 

1997-2019 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.